Media-Mania.de

 Gipsy, Band 2: Sibirische Feuer

Serie: Gipsy, Band 2
Autoren: Thierry Smolderen
Illustratoren: Enrico Marini
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Zigansk ist der Knotenpunkt der weltumspannenden Autobahn C3C in Sibirien. Dort am Polarkreis treffen die drei transsibirischen Abzweigungen zusammen und machen die "Stadt" in der eisigen Einöde zu einem zentralen Umschlagspunkt, der fest in den Händen des tyrannischen Direktors Slomo ist. Zigansk ist außerdem Ziel vieler Angreifer, sodass der von der C3C-Verwaltung geschickte Zug mit Verpflegung für die Menschen im Eis kurz vor der Ankunft Opfer eines Anschlags wird. Wer hat ihn initiiert? Die Mongolen? Oder doch die Zaristen?

Indes ist auch der Zigeuner Tsagoi, zusammen mit seiner Schwester Bibi und der "Hexe", die sich als die gesuchte Burma Selmer herausstellt, Richtung Zigansk unterwegs. Ihre Verfolger hat Tsagoi zunächst abhängen können, aber es erwartet ihn die nächste - äußerst unangenehme - Überraschung ...

Mit "Sibirische Feuer" liegt der zweite Band des sechsteiligen Klassikers "Gipsy" in seiner Neuausgabe vor. Und der Splitter Verlag hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet: Das hochwertige Hardcover enthält neben der eigentlichen Story ein sechsseitiges Gipsy Sketchbook mit bisher unveröffentlichten Skizzen Enrico Marinis. Weiterhin schließt sich der zweite Teil des fiktiven Berichts in "Bücher aktuell" über Oblivia T. und ihr Buch "Der Tag des Zaren" an.

Was sich mit zunehmender Seitenzahl in Band eins der Reihe "Der Stern des Zigeuners" bereits ankündigte, bestätigt die Fortsetzung in Band zwei. So bietet diese eigenwillige Science Fiction-Serie eine spannende Story und interessante Charaktere. "Sibirische Feuer" ist dabei weniger brutal in den Darstellungen, zudem liegt der Fokus nicht mehr derart stark auf Tsagoi. Vielmehr wird die Geschichte verzwickter und bietet auch schon die ersten Überraschungen. Ein guter Schwung Erotik fehlt ebenso wenig wie eine Menge Action. Die fast 70 Seiten sind damit viel zu schnell verschlungen - nur gut, dass bei dieser Serie nicht um die Fortsetzungen und den Abschluss gezittert werden muss. Schließlich wurde "Gipsy" schon im letzten Jahrtausend abgeschlossen und erscheint nun Band um Band neu bei Splitter.

Marinis Zeichnungen und Kolorierung stehen Thierry Smolderens Szenario in nichts nach. Mit kräftiger Farbgebung, hauptsächlich in Orange- und Blautönen, belebt er die Seiten. Größe, Form und Anordnung der Panels passen sich dabei immer dem Erzählfluss an und sind nicht festgelegt. Marinis Schneelandschaften sind außerdem niemals langweilig, mit viel Blau gibt er den Bildern eine angemessene Kälte und Düsternis.

"Gipsy 2: Sibirische Feuer" macht einfach Spaß und lohnt sich besonders für Action-Fans. Echt klasse, dieser Klassiker!

Eine Leseprobe findet sich auf der Verlags-Webseite: zur Leseprobe.

Sandra Wiegratz



Hardcover | Erschienen: 24. Januar 2012 | ISBN: 9783868693065 | Originaltitel: Gipsy 2: Le feux de Siberie | Preis: 13,80 Euro | 64 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
In der HölleVerbotene GrenzenDie SpielregelnAngousalemDer Stern des Zigeuners