Media-Mania.de

 Aventurische Organisationen, Band 2: Auf gemeinsamen Pfaden


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Irgendwann bekommt jeder aventurische Held einmal das Gefühl, komplett alleine zu sein. Glück dem, der auf starke Freunde oder Verbündete bauen kann, die ihm den Rücken stärken. Damit Abenteurer auch in Zukunft "Auf gemeinsamen Pfaden" reisen können, ist nun der gleichnamige zweite Band der Reihe "Aventurische Organisationen" erschienen.

Der Band enthält 22 unterschiedliche Organisationen, von familiären Gemeinschaften wie einer Zahori-Sippe über professionelle Gruppierungen wie die Beilunker Reiter bis hin zu Kirchenorden wie den Noioniten oder Golgariten. Außerdem werden zu zwei Organisationen, den Hadjinim und aventurischen Piraten, verschiedene Untergruppierungen beziehungsweise Mannschaften vorgestellt.

Die Zusammenstellung der Gruppierungen folgt keinem erkennbaren Schema, die dargestellten Beispiele stammen aus den unterschiedlichsten aventurischen Lebensbereichen. Darin liegt auch die große Stärke des Buches begründet: Bei Themenbänden der der Spielleiter oft vor dem Dilemma, vielleicht zwei oder drei gute Ideen verwenden zu können, um sich dann mit seiner Gruppe anderen Themen zuwenden zu können. Schließlich wollen die Abenteuer ja auch abwechslungsreich gestaltet sein. Mit "Auf gemeinsamen Pfaden" kann der Meister seine Spieler zuerst auf die Reise mit den Beilunker Reitern schicken, anschließend die Gauklertruppe Bunte Schar vor hinterhältigen Machenschaften bewahren und anschließend einen Bestechungsskandal bei der Imman-Mannschaft der Havener Bullen aufklären lassen. Für Abwechslung ist gesorgt.
Ein Schwerpunkt des vorliegenden Bandes liegt auf kirchlichen Orden wie beispielsweise den Noioniten oder dem Orden des Heiligen Hüters. Zu den meisten dieser Vereinigungen sind in den letzten Jahren bereits Spielhilfen in diversen Ausgaben des Aventurischen Boten erschienen, sodass in diesem Band nun Aktualisierungen vorliegen. Gerade bei einem derart beliebten Orden wie den Golgariten ist dies sicher nützlich, allerdings lässt sich teilweise auch an der Sinnhaftigkeit einzelner Gruppierungen zweifeln, beispielsweise an den Säbeltänzern Rahjas. Zwar wurden diese bereits in früheren Regel- und Quellenbänden vorgestellt, doch ist es schwer vorstellbar, dass ein Säbelkämpfer nur mit einem roten Schleier gerüstet in den Kampf zieht. Vielmehr scheint es sich hier um eine seltsame Vermischung von Pseudo-Exotik und Fantasy-Erotik zu handeln, deren Seiten man hätte effektiver nutzen können.

Insgesamt sind alle Einträge relativ ähnlich aufgebaut. Nach der für DSA obligatorischen inneraventurischen Quelle und Kurzcharakteristik findet sich ein kurzer Geschichtsabriss der jeweiligen Vereinigung, anschließend eine ausführliche Darstellung der aktuellen Verhältnisse inklusive Freunden, Feinden und Symbolen. Ein Abriss über Struktur und bekannte Mitglieder rundet die allgemeine Beschreibung ab. Anschließend folgt ein Abschnitt zu größeren und kleineren Geheimnissen des Ordens, die als Aufhänger für eigene Abenteuer herangezogen werden können. Oftmals finden sich noch die Spielwerte eines typischen Ordensmitglieds am Ende des Beitrags.

Die im Vorwort erwähnte, aber leider dann doch nicht im Band enthaltene Würfeltabelle zur Erstellung eigener Organisationen wurde mittlerweile von Ulisses zum Download bereitgestellt. Dieser Umstand ist ein weiteres Beispiel für die schlechten Leistungen des Lektorats. Gerade bei "Auf gemeinsamen Pfaden" hat man den Eindruck, dass der Band unter großem Zeitdruck zusammengestellt wurde und dadurch viele Tippfehler übersehen, aber eben auch besagte Tabelle vergessen wurde. Für einen Preis von 30 Euro darf man als zahlender Kunde eigentlich eine bessere Leistung erwarten.

Die Coverillustration von Marcus Koch ist sehr dynamisch gestaltet und zeigt eine Magierin der Pfeile des Lichts, die einen alten Mann verfolgt, der einen wohl unbefugt erworbenen Folianten in den Händen hält. Ein stoischer Zwerg, der in aller Ruhe einen Schluck aus einem Humpen nimmt, ist Augenzeuge dieser Jagdszene. Insgesamt erweckt die Szene einen etwas Slapstick-haften Eindruck, der an einen Sketch aus der "Benny Hill"-Show erinnert. Die Darstellung der Verfolgerin beißt sich daher auch mit der seriösen Darstellung der Pfeile des Lichts im Buch.

"Auf gemeinsamen Pfaden" enthält eine gelungene Mischung verschiedenster aventurischer Organisationen, die das DSA-Spiel erheblich bereichern können. Dadurch, dass man sich nicht auf eine bestimmte Art von Gruppierungen festgelegt hat, bleibt der Band vielseitig einsetzbar. Er ist allerdings auch nicht zwingend für ein funktionierendes DSA notwendig, sodass man sich die Anschaffung zum Preis von 30 Euro zweimal überlegen kann. Sehr negativ fällt das mangelhafte Lektorat auf, dessen Höhepunkt das Fehlen der Anhang-Tabelle ist.

Mit freundlicher Unterstützung von Ulisses-Spiele GmbH
www.ulisses-spiele.de und www.f-shop.de

Markus Goedecke



Hardcover | Erschienen: 1. April 2012 | ISBN: 978-3-86889-193-5 | Preis: 30 Euro | 176 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aventurisches Archiv Sammelband IEhrenhändelHinter dem ThronNachtrichterGötter und Dämonen