Media-Mania.de

 Das kuriose Neuseeland-Buch

Was Reiseführer verschweigen


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Neuseeland ist das Land, das mit die größte Faszination auf Deutsche ausübt. So viele wollen auswandern, waren schon länger dort oder träumen sich zumindest immer wieder gerne zu diesen zwei Inseln auf der anderen Seite der Welt.
Typische Reiseführer sind allseits bekannt und von denen, die ernsthaft eine Reise nach Neuseeland planen, sicher schon gelesen. "Das kuriose Neuseelandbuch" bildet hier eine Ergänzung zu jedem Reiseführer!

In dem kleinen kompakten Buch werden auf etwas über 300 Seiten skurille und wissenswerte Fakten rund um Neuseeland zusammen getragen. Beide Autoren sind selbst Neuseeländer und kennen dieses Land daher sehr gut; einer der beiden lebt zudem seit einigen Jahren in Deutschland und weiß so, was die Menschen hierzulande an seiner Heimat fasziniert.
Da geht es um das zahlenmäßige Verhältnis von Schafen zu Menschen, den Exportschlager Neuseelands, neuseeländische Rugby-Spieler - speziell um die härtesten All-Black-Spieler aller Zeiten -, den Kiwi, den putzigen, flugunfähigen Wappenvogel Neuseelands, giftige Tiere, merkwürdige Angewohnheiten und verschiedenste Wortneuschöpfungen. Die Themenvielfalt ist immens, so werden kleine Merkwürdigkeiten im alltäglichen Leben in Neuseeland - wie Todesstatistiken - ebenso behandelt wie doch eher touristisch interessante Fakten, wie zum Beispiel die schönsten Ausblicke oder die höchste Bordelldichte.
Lesestunden in diesem Buch werden schnell zum Ratespiel, wenn man seine Umgebung mit allen möglichen Fragen traktiert: Was meinst du, wird am meisten exportiert? Was bedeutet der Maori-Ausdruck für Neuseeland übersetzt? Kannst du dir vorstellen, was der berühmteste Verbrecher angestellt hat?

Durch die abwechslungsreichen Themen hat das Buch kaum Längen und eignet sich perfekt, um immer mal wieder in die Hand genommen zu werden. Die kleinen Abschnitte lassen sich häppchenweise lesen, so dass dieses Buch quasi das literarische Gegenstück zum Snack ist.
Leider gibt es auch den ein oder anderen längeren Abschnitt, der besser ebenfalls kurz geraten wäre. Vor allem das Kapitel über die 25 härtesten All-Blacks aller Zeiten liest sich für Rugby-Fremde sehr rätselhaft. Die ganzen Spieler sagen einem durchschnittlich Sportinteressierten nur selten etwas, dazu wird in den Biographien auf Sportereignisse angespielt, die hierzulande unbekannt sein dürften. So fühlt sich der Leser das ein oder andere Mal als würden sich Partygäste unterhalten, ihn aber nicht einbinden.

Bis auf dieses kleine Manko ist "Das kuriose Neuseelandbuch" ein besonderes Buch für jeden Fan des Landes. Egal, ob man bereits da war oder noch von einer Reise träumt, hier sind viele Informationen versammelt, die sich so bestimmt nicht in den üblichen Reiseführern finden.

Anja Thiemé



Softcover | Erschienen: 17. August 2012 | ISBN: 978-3596512515 | Originaltitel: The New Zealand book of lists | Preis: 9,99 Euro | 320 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
All you can eatAuf entlegenen PostenWasserweltenUnbekannte KaltwasserweltenLonely Planet Neuseeland