Media-Mania.de

 Töchter der Lagune


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Desdemona und Angelina träumen beide von der Liebe, die sie hoffentlich an die Seite eines beeindruckenden Mannes mit großer Zukunft führen wird. Während die jüngere Angelina vor allem das Gefühl der Schmetterlinge im Bauch mag, ist ihre große Schwester Desdemona unsterblich in Christoforo Moro, einen Freund ihres Vaters, verliebt. Der ältere Mann erwidert ihre Gefühle und trotz der zu erwartenden Widerstände von Gesellschaft und Familie werden die beiden ein Liebespaar. Als eine drohende Verlobung Desdemonas sich abzeichnet, heiratet das Paar kurzerhand heimlich. Doch ihr Glück können sie nicht lange genießen: Moro soll wieder mit seinem Schiff auslaufen, um die zypriotische Stadt Famagusta vor der Belagerung der Türken zu retten. Desdemona und Angelina begleiten ihn auf dieser gefährlichen Mission.

Parallel dazu begleitet die Venezianierin Elissa ihre Eltern Richtung Rom. Doch auf der Schifffahrt werden sie von Piraten angegriffen, die Eltern sterben und Elissa selbst wird von Piraten verschleppt. Sie soll als neues Spielzeug in den Harem Selims des Zweiten in Konstantinopel eingegliedert werden, da seine einheimischen Gespielinnen ihn langweilen.

Shakespeares Werke müssen immer wieder für Neuauflagen herhalten, seien es Romane oder auch Filme. Silvia Stolzenburg hat sich "Othello" als Inspiration ausgewählt und lässt die venezianische Intrige in neuem Gewand auferstehen.

Die Rahmenhandlung aus "Othello" findet sich in Desdemonas Geschichte wieder, die an der Seite ihres frisch-angetrauten Ehemanns Moro Venedig verlässt und in Richtung Kriegsfront aufbricht. Neu an der bekannten Handlung ist ein zweiter Strang, nämlich der der Venezianerin Elisa, die in einem Harem landet. Somit wechselt der Leser öfter mal die Seiten: Mal ist er in Venedig, dann in einer belagerten Stadt und wieder ein paar Seiten weiter im Herrscherpalast des belagernden Sultans.
Der Hauptaugenmerk der Handlung liegt ganz klar auf Desdemona und Moro sowie auf Elissa im Harem. Diese Charaktere werden am weitesten ausgebaut, auch wenn hier durchaus noch Lücken bestehen. Weitere Charakter wie zum Beispiel der Intrigant Jaro oder auch der Sultan selbst erhalten ebenfalls viel Raum. Leider sind aber gerade diese "Bösewichter" sehr einseitig dargestellt, der Sultan noch mehr als Jago, der auch im Original der Intrigant ist. Selim kann nur gehasst werden als grausamer Herrscher, der die über 100 Frauen seines Harems missbraucht und sich nicht um sie kümmert. Hier wären mehr Grautöne durchaus wünschenswert gewesen.

Die Handlung wechselt alle paar Seiten den Blickwinkel, auch Nebencharaktere werden hier berücksichtigt. So ist es schwer, sich wirklich auf einen Charakter und seine Eigenschaften einzulassen, - kaum ist man im Geschehen drin, wechseln Ort und Person auch schon wieder. So erhält der Leser zwar einen umfassenden Überblick über sämtliche Gefühlswelten, Gedanken und Pläne, andererseits verliert er die Möglichkeit wirklich Sympathie zu entwickeln. Zu sehr wird er durch die ständigen Wechsel der Unterkapitel auf Distanz gehalten.
Die vielen Wechsel sorgen zwar dafür, dass keine Langeweile auskommt, aber richtig auf das Geschehen einlassen ist leider auch nicht möglich. Kaum ist der Leser im Geschehen, wird er mit einem Cliffhanger direkt wieder verabschiedet und muss sich einige Unterkapitel gedulden, bis die Handlung fortgesetzt wird.

Alle, die frustriert vom Original-"Othello" immer wieder bedauern, dass die Intrige Jaros so unglücklich für die Liebenden ausgeht, darf hier auf das Ende hoffen: "Othello" bildet zwar die Vorlage, wird aber nicht sklavisch befolgt.

Abwechslungsreich ist das Geschehen, dass muss der Autorin gelassen werden. Verschiedene Schauplätze, ganz unterschiedliche Motivationen und Personen werden beleuchtet, so dass "Töchter der Lagune" ein breites und gut recherchiertes Bild der venezianischen Gesellschaft vom 16. Jahrhundert bietet und zugleich auch einen Blick in außereuropäische Regionen und Lebensweisen gewährt.

Anja Thiemé



Hardcover | Erschienen: 1. Juli 2012 | ISBN: 978-3937357607 | Originaltitel: Deutsch | Preis: 16,95 Euro | 404 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Töchter der SündeDer DamenfriedeDie Medica von BolognaDie eiserne KroneDer Teufelsfürst