Media-Mania.de

 Wonder Woman Band 1: Blut

Serie: Wonder Woman, Band 1
Autoren: Brian Azzarello
Illustratoren: Tony Akins, Cliff Chiang, Dan Green, Matthew Wilson
Übersetzer: Steve Kups
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Mit "The New 52" hat DC all seine 52 Serien auf Null zurückgesetzt. So dürfen nicht nur Batman, Superman und die Justice League mit neuen Abenteuern beginnen, auch die Prinzessin der Amazonen - Wonder Woman - kann auf ein neues Schicksal hoffen. Und dieses Schicksal hat es in sich. Diana hat es als Tochter der Amazonen-Königin Hippolyta nie leicht gehabt auf der Paradiesinsel. Sie entschied sich schließlich, die Insel zu verlassen und als Wonder Woman unter den Menschen zu leben - fernab von ihrer Mutter.

Als sie der jungen Zola begegnet, wird sie mitten in die Ränke der Götter gezogen. Denn Zola ist schwanger; schwanger vom Herrscher des Olymp - Zeus! Und da sich in all den Jahrtausenden nichts daran geändert hat, ist Hera rasend vor Eifersucht. Sie geht auf Jagd nach dem jüngsten Bastard ihres Mannes, will Zola und ihre Brut tot sehen. Nur mit Wonder Womans Hilfe scheint sie noch eine Chance zu haben, nur will Zola dies selbst zunächst nicht einsehen. Diana flieht schließlich zusammen Zola und dem schwer verletzten Hermes auf die Paradiesinsel. Sie hat nicht geglaubt dort übermäßig freundlich erwartet zu werden, aber die Neuigkeiten, die dort auf sie warten, können Wonder Woman dann doch überraschen. Ihr gesamtes Dasein wird in den Grundfesten erschüttert ...

Wonder Woman ist mit einer eigenen Serie zurück! Das allein ist schon Grund zum Feiern. Dass diese Rückkehr zudem gelungen von Brian Azzarello (100 Bullets, Hellblazer), Cliff Chiang (Red Sonja, Green Arrow and Black Canary) und Tony Akins (Jack of Fables, House of Mystery) umgesetzt wurde, setzt noch einen drauf.
Brian Azzarello ist offenbar kein Freund der großen Worte, denn mit Text hält er sich etwas zurück, lässt seine Kollegen Cliff Chiang (Heft 1 - 4) und Tony Akins (Heft 5 - 6) viel nur mit Bildern erzählen. Keinesfalls mindert dies aber die Spannung oder Unterhaltungswert der Story. Die Panels beider Zeichner sind in den Hintergründen eher detailarm, konzentrieren sich dabei auf das Hauptgeschehen. Besonders in den Kampfszenen ist diese Fokussierung sehr gut gewählt, so konzentriert sich alles auf das Wichtigste und wird nicht durch eine komplexe Hintergrundlandschaft "gestört". Trotzdem unterscheiden sich die Arbeiten der zwei Künstler deutlich. Cliff Chiangs Artwork unterstreicht dabei den modernen Stil von Wonder Woman besser, als das von Tony Akins. Chiang verwendet einen dicken schwarzen Strich, umreißt damit auch häufig die Konturen. Alle Figuren wirken dadurch stärker, sogar selbstsicherer und seine Kunst passt damit perfekt zur Amazonen-Prinzessin. Tony Akins Zeichnungen fallen im Vergleich dazu durch kein besonderes Merkmal auf. So wirken auch die allesamt von Chiang gestalteten Cover, die am Ende des Bandes komplett und ganzseitig abgedruckt sind, wesentlich kraftvoller als Akins Illustrationen.

Azzarellos Neubelebung Wonder Womans wirbelt wirklich alles durcheinander und macht gerade deshalb Lust auf eine Fortsetzung. Die 140 Seiten sind viel zu schnell gelesen. Spannend wird das Ganze auch durch Azzarellos Angewohnheit Götter und Mythengestalten auftreten zu lassen, ohne gleich zu verraten, wer sich hinter den Figuren verbirgt. Zwar ist es oft klar, wer sich da auf den Seiten zeigt, trotzdem macht es das Lesen interessanter, wenn nicht alles sofort mitgeteilt wird und auch mal gemutmaßt werden darf. Letztendlich werden ja immer alle Figuren offenbart, ihre Namen genannt.

Weiter geht es erst im Sommer 2013 mit dem zweiten Wonder Woman Band. Wenn es so weitergeht, ist Wonder Woman wieder eine feste Größe im DC Universum.

Auf mycomics.de kann in den Comic reingelesen werden: zur Leseprobe.

Sandra Wiegratz



Softcover | Erschienen: 9. Oktober 2012 | ISBN: 978-3862014477 | Originaltitel: Wonder Woman 1-6 | Preis: 16,95 Euro | 140 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Göttin der LiebeDiebe im OlympOpfer des KriegesWonder Woman Band 2: FamilieWonder Woman 3: Krieg