Media-Mania.de

 Mit Perlen stricken

Einfach mit Häkelnadel, Fadenschlaufe oder Auffädeln

Autoren: Susanne Schaadt
Verlag: OZ creativ

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Preis - Leistungs - Verhältnis
Stricken mit Perlen ist keine Zauberei. Das Ergebnis allerdings kann sich sehen lassen. Dreizehn verschiedene Modelle stellt die Autorin Susanne Schaadt in diesem kleinen Kreativbuch vor. Darunter zwei Paar Stulpen und zwei Taschen - eine für den Alltag und eine für den besonderen Moment am Abend. Außerdem ein Schultertuch, ein Kosmetikbeutelchen, zwei Schals, etwas Schmuck und eine Mütze. Und dies alles geschmückt durch feine Perlen.
Das in der Mitte eingeheftete achtseitige Technikheft beschreibt drei verschiedene Methoden zum Stricken mit Perlen: mit der Häkelnadel, einer Fadenschlaufe und dem Auffädeln. Zusätzlich findet sich in dem Heft ein Strick-Grundkurs mit weiterführenden Techniken, wie beispielsweise verschränktem Zunehmen oder dem Verzopfen.

Wer schon einige Strickerfahrung hat, wird irgendwann Interesse an neuen Techniken und Ideen haben. Dabei ist das Stricken mit Perlen eine Möglichkeit mit recht wenig Aufwand tolle Effekte zu erzielen. Sind die verschiedenen Varianten erst einmal verinnerlicht, können sie auch auf andere Strickstücke als die im Buch vorgestellten angewandt werden. Der Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Susanne Schaadt hat mit den dreizehn in diesem kleinen Buch präsentierten Modellen eine schöne Auswahl getroffen. Alle Stücke sind relativ einfach nachzuarbeiten, sodass der Fokus immer auf dem Stricken mit Perlen liegt und nicht etwas dann doch auf besonders komplizierten Farb- oder Lochmustern. Es gibt zwar auch einige Musterstrickereien, jedoch sind die verwendeten Garne eher etwas handfester und Lace-Strickerei aus hauchfeinen Garnen sucht man vergebens. Genau diese Konzentration auf das eigentliche Buchthema ist den Machern hoch anzurechnen. Für die einzelnen Strickteile hätten allerdings in vielen Fällen andere Perlen verwendet werden sollen. Denn häufig sind die kleinen Schmuckstücke auf den Fotos kaum zu sehen, da sie farblich zu sehr der jeweiligen Wolle ähneln.

Jedes Modell wird auf einem ganzseitigen Foto gezeigt, das der ausführlichen Anleitung gegenübersteht. Die Materialliste liefert immer Angaben zum Garn inklusive Informationen zur Lauflänge und Materialzusammensetzung und auch zu den Perlen unter Nennung der Anzahl und auch der Perlengröße. Alle Anleitungen sind gut verständlich und auch die Strickschriften sind übersichtlich und einfach zu lesen.

In der Mitte des kleinen Buches findet sich das Technikheft. Alle dort beschriebenen Techniken sind anhand von deutlichen Fotos und Zeichnungen dargestellt. So kann es jeder schnell schaffen, mithilfe der Häkelnadel-, Auffädel-, Umschlagersatz- oder auch Nähnadelmethode Perlen in sein Projekt zu stricken. In jeder der Anleitungen ist die verwendete Methode genannt und kann dann nachgeschlagen werden.

Auch wenn manche Strickteile auch von Anfängern nachgearbeitet werden können, richtet sich das Buch doch eher an Stricker und Strickerinnen, die schon etwas Erfahrung haben. Es bietet eine kleine, aber hübsche Auswahl an Strickmodellen und mit dem Technikheft eine Übersicht von Methoden mit Perlen zu stricken, die auch für viele weitere Ideen genutzt werden können.

Sandra Wiegratz



Softcover | Erschienen: 1. August 2012 | ISBN: 978-3841061645 | Preis: 7,99 Euro | 31 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Perlen aus PerlenPerlenschmuck in geometrischen FormenTextiler Schmuck selbst gemachtGlasperlenketten häkeln - Das MusterbuchRundgefädelte Ketten & Armbänder