Media-Mania.de

 Die letzten Tage der Dinosaurier

Produzenten: Richard Dale
Verlag: Polyband

Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Über Millionen von Jahren beherrschten die Dinosaurier den Planeten Erde. Ein Meteoriten-Einschlag und seine Folgen beendeten die Herrschaft der riesigen Reptilien und läuteten den Beginn der Säugetiere ein. Die Dokumentation "Die letzten Tage der Dinosaurier" zeigt den Meteoriten-Einschlag und die Folgen für den Globus, die Natur und die Tierwelt.

Die 60-minütige Dokumentation beginnt mit einer kurzen Darstellung der Welt vor 65 Millionen Jahren - vor dem Einschlag. Vom größten Flugsaurier über den Tyrannosaurus bis hin zu gigantischen Pflanzenfressern macht der Film einen kurzen Rundumschlag. Danach folgt ein Zeitsprung: Die Entstehung des Meteoriten, die bereits 100 Millionen Jahre vorher begann, wird dem Zuschauer ebenso vermittelt wie sein langer Weg bis zur Erde.

Doch der Hauptteil der Dokumentation widmet sich der Zeit nach dem Einschlag des Meteoriten: Mit Zeitangabe wird gezeigt, wie sich der Einschlag auf verschiedenen Kontinenten des Globus und die dort lebenden Tiere auswirkt - beginnend mit den unmittelbar betroffenen Dinosauriern, die keinerlei Überlebenschance haben, über die Giganten der Lüfte, die sich dem auf den Einschlag folgenden Feuerregen stellen müssen, bis hin zu den Tieren am anderen Ende des Planeten, die von dem Einschlag zwar nichts sehen können, aber mit den Folgen wie Erderwärmung, saurer Regen, Tsunamis, Feuerstürme und vielen weiteren tödlichen Katastrophen zu kämpfen haben.

Der Einschlag des Meteoriten vor 65 Millionen Jahren beendete die Ära der Dinosaurier und läutete zeitgleich das Zeitalter der Säugetiere ein. Ohne den Einschlag gäbe es die Menschen heute nicht und die Säugetiere würden immer noch ein Schattendasein in einer Welt führen, die von riesigen Reptilien beherrscht wird. Dennoch begeistert kaum ein Thema den Menschen mehr als die Giganten der Urzeit, die einst unseren Planeten bevölkerten.

Sicher: Ein Happy End gibt es bei dieser Dokumentation nicht. Vielmehr folgt eine Katastrophe der nächsten und die Tiere, die die eine überleben, müssen sich direkt der nächsten stellen. Die komplette Vegetation wird vernichtet und nach und nach sterben die überlebenden Tiere in der Reihenfolge der Nahrungskette ab - erst die Pflanzenfresser, dann die Fleischfresser. Anschaulich zeigt die Dokumentation das Ende der Dinosaurier mit all seinen Facetten. Dabei wird eine Handvoll Dinosaurier von vor dem Einschlag bis zu ihrem Tod - teils durch mehrere Katastrophen hindurch - begleitet. Dadurch erhält die sonst sehr nüchtern erzählte Geschichte eine gehörige Portion Dramatik.

Die Animationen sind auf dem aktuellsten Stand der Technik, auch wenn die Darstellung der Bewegungen leider nicht immer auf dem aktuellsten Stand der Paläontologie ist. Doch dies sind nur kleine Details, die nicht wirklich ins Gewicht fallen, da es bei der Dokumentation mehr um die Veränderung der Erde geht und deren Auswirkung auf die Dinosaurier, nicht um die Verhaltensweisen der Dinosaurier an sich - hierfür sind andere Dokumentation nötig. Untermalt werden die sehr gelungenen Animationen von stimmungsvoller Musik, die immer wieder die Dramatik der Ereignisse betont, und einem guten Erzähler.

Fazit:
Eine gelungene Dokumentation, die das Aussterben der Dinosaurier in all seiner Dramatik zeigt. Hier und da wären ein bisschen weniger Dramatik und mehr Sachlichkeit wünschenswert gewesen, doch das ist im Endeffekt immer noch Geschmackssache.

Katja Riegler



Blu-ray Disc | EAN: 4006448360795 | Erschienen: 24. Februar 2012 | FSK: 6 | Laufzeit: 60 Minuten | Preis: 18,99 Euro | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Dinotopia Season 1.2Im Fokus: PaläontologieAls die Dinosaurier die Welt beherrschtenDer Dino-PlanetDie Reise der Dinosaurier - Flucht aus dem Eis