Media-Mania.de

 Dirty Talk

Autoren: Janet Mullany
Übersetzer: Jule Winter
Verlag: Mira Taschenbuch

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Es ist vorbei - nachdem Hugh Jo mit einer anderen Frau betrogen hat, hat sie erst einmal genug von Beziehungen. Hugh und Jo haben sich entfremdet und während Hugh sich eine Frau namens Flowyr angelacht hat, hat auch Jo in den letzten Monaten ihrer Beziehung eine dunkle Leidenschaft entwickelt.

Jo ist Radiomoderatorin, und während sie den klassischen Klängen ihrer Show lauscht, telefoniert sie Nacht für Nacht mit dem mysteriösen Mr D. Es begann als harmloser Flirt mit dem Unbekannten, doch schnell wurden die Gespräche wesentlich intimer und nun haben sie regelmäßig nächtlichen Telefonsex. Schnell lässt sich Jo entlocken, welches ihre intimsten Sehnsüchte sind, wo sie sich am liebsten berühren lässt und welche Stellung sie am meisten erregt. Doch als Mr D. ein reales Date will, rudert Jo zurück, sie ist einfach noch nicht bereit für eine neue Beziehung.
Stattdessen lässt sie sich auf unverbindlichen Sex mit anderen Männern ein und kann es sich nicht verkneifen Mr D. alles haarklein zu berichten. In Wahrheit macht sie alle erotischen Erfahrungen doch nur für ihn, um ihm zu gefallen. Dann jedoch tritt ein neuer Mann in ihr Leben, der mehr sein könnte als ein wirklicher guter Fick. Aber um wirklich frei für ihn zu sein, muss Jo einen Schlussstrich mit Mr D. ziehen, was zu einer scheinbaren Unmöglichkeit wird ...

"Dirty Talk" ist ein erotischer Roman aus der Feder von Janet Mullany.
Ihre Protagonistin ist eine frisch getrennte Frau, die Radiomoderatorin Jo, die von ihrem Ex betrogen worden ist. Dabei war auch Jo nicht ganz unschuldig an der Untreue ihres Gefährten, führt sie doch eine intime Telefonbeziehung mit einem mysteriösen Unbekannten, mit dem sie Nacht für Nacht Fantasien austauscht, wobei meistens sie redet und er lauscht.
Das Verhalten dieser Hauptfigur wirkt leicht verzweifelt, als sie beginnt, sich auf wilde sexuelle Eskapaden einzulassen. Sicherlich nicht die gesündeste Art, mit dem Ende einer Beziehung umzugehen, aber immerhin hat der Leser es mit einem erotischen Roman zu tun und hier ist so was mehr als legitim, denn die Autorin liefert hiermit die erotischen Einlagen.

Trotz des klaren erotischen Tenors bemüht sich Janet Mullany ihre ganze Story stimmig zu präsentieren, was ihr auch sehr gut gelingt. Die Rahmenhandlung ist schlüssig und die erotischen Episoden passen sich sehr gut in die Handlung ein, sodass die Rahmenhandlung nicht als unliebsame Unterbrechung empfunden wird. Die erotischen Szenen selbst unterliegen einer kontinuierlichen Steigerung - von Mal zu Mal werden sie "extremer", entsprechend der wachsenden Erfahrung der Protagonisten, aber auf mehr als ein bisschen Voyeurismus, Gruppensex und Spanking muss man sich nicht einstellen.
Ganz entgegen der Erwartung an solch einen Roman kommt in diesem sogar richtige Spannung auf, jenseits der erotischen, da die ganze Rahmenhandlung sich daran orientiert irgendwann die Identität des mysteriösen Mr D. aufzulösen.

Ein nettes Gimmick ist auch der abnehmbare Schutzumschlag, der aus einer verbotenen Lektüre ein Buch in inkognito macht, bei dem niemand ahnt, was man da liest.

Alles in allem ein gelungener erotischer Roman, der durch einen stimmigen Plot und anregende erotische Szenen überzeugt, die gut miteinander harmonieren, statt sich gegenseitig auszustechen. Und mit 427 Seiten hat man einigen Lesestoff zu genießen.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite zu finden.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 1. Oktober 2012 | ISBN: 978-3-86278-465-3 | Originaltitel: Tell Me More | Preis: 9,99 Euro | 432 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Kate und Leah - Ohne LimitSehnSuchtIm Schatten der LustGefährliches VerlangenUngekannte Leidenschaft