Media-Mania.de

 Die Welt der Schlümpfe, Band 2: Schlumpfige Weihnachten

Serie: Die Welt der Schlümpfe, Band 2
Autoren: Peyro
Übersetzer: Max Murmel
Verlag: Toonfish Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der belgische Comicautor Peyo, der mit bürgerlichem Namen Pierre Culliford hieß (* 25. Juni 1928 in Brüssel; † 24. Dezember 1992), ist als Vater der Schlümpfe immer noch weltweit bekannt. Gut, dass es das „Studio Peyro“ gibt, in dem seine Witwe und Kinder versuchen, die Schlümpfe nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Der zweite Band der Reihe „Die Welt der Schlümpfe“ bietet dem interessierten Leser fünf Geschichten zum Thema Weihnachten an:

  • Ein schlumpfiges Fest (Seite 3-11)
    Der Weihnachtsmann schaut ausgerechnet bei Gargamel vorbei. Der bekommt aber keine Geschenke, denn er war viel zu böse. Doch was der Weihnachtsmann von dem Zauberer verlangt, um ihm gegenüber Gnade walten zu lassen, ist dann aber doch sehr viel verlangt!

  • Die kleine Tanne (Seite 12-20)
    Schlumpfine wünscht sich einen Tannenbaum für ihr Baby. Holzfällerschlumpf eilt sofort in den Wald, um ihr ein schönes Exemplar zu besorgen. Das ist aber gar nicht so einfach, denn jeder Baum scheint bewohnt zu sein. Erst als der Schlumpf eine sehr kleine Tanne findet, kann er ans Werk gehen. Doch dieser Baum ist ausgerechnet eine verzauberte Elfe. Sie wurde verhext, weil sie der Hexe nicht verraten wollte, wo die legendäre „Goldene Tanne“ steht. Wenn nur Gargamel nicht zufällig lauschen würde!

  • Winterschlaf bei den Schlümpfen (Seite 21-29)
    Die Schlümpfe haben Fauli im Wald vergessen. Und während der neben einem Siebenschläfer selig träumt, erscheint ein böser Jäger im Wald und schaut ausgerechnet in die Baumhöhle der beiden Schlafenden.

  • Die seltsamen Schneemänner (Seite 30-38)
    Die Schlümpfe haben eine ganze Schneemanntruppe gebaut. Leider droht eine Schneeschmelze und die Schlümpfe verlassen den Winterwald. Doch die Schneemänner sind lebendig geworden und wollen nicht sterben. Leider bitten sie ausgerechnet Gargamel um Hilfe.

  • Weihnachten für den kleinen Paul (Seite 39-47)
    Gargamel erfährt vom Weihnachtsmann, wie dieser die vielen Hütten und Häuser findet, zu denen er Geschenke bringen muss. Gargamel schüttet Schlafmittel in die Suppe des Weihnachtsmannes und versucht mit Hilfe seines Wissens das Dorf der Schlümpfe zu finden. Gut, dass ihn die Schlümpfe belauscht haben.


Ein schönes Cover, ein wunderbares Thema, herrlich lustige, nette, liebenswerte Geschichten: Auch der zweite Band dieser neu herausgegebenen Geschichten rund um die Schlümpfe ist ein Genuss. In beeindruckender Druckqualität, festem Einband, leuchtenden Farben und mit dem unverwechselbaren Humor des Schöpfers Peyro gelingt es auch seinen Erben die Schlümpfe ins rechte Bild zu rücken.
Modernisiert, runderneuert, frisch und doch liebenswert altmodisch erleben die Schlümpfe in Eis und Schnee wie wichtig es ist, Freunde zu haben, freundlich zu sein und sich niemals unterkriegen zu lassen.

Nicht nur zu Weihnachten machen diese Wintergeschichten Groß und Klein Spaß. Nur ein einziger wird diese Geschichten und vor allem ihr jeweiliges Ende wohl nicht lustig und eher beschämend finden: Gargamel!

Wer sich einmal richtig entschlumpfen will, sollte hier eine ausführliche Leseprobe genießen. Viel Schlumpf dabei!

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 10. Dezember 2012 | ISBN: 9783868699319 | Originaltitel: L'univers Des Schtroumpfs - Noel Chez Les Schtroumpfs | Preis: 12,95 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Artemis Fowl - Der ComicFrisch geschlüpftIm Reich des DonnerdrachenMortHeldenschlumpf