Media-Mania.de

 Spiegelschatten


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Ein Sprachwissenschaftler der Uni Bonn liegt erschlagen in seiner Wohnung und niemand kann sich erklären, warum der beliebte Assistent eines Professors sein Leben lassen musste. Auch die Volontärin Romy Berner nicht, deren Bruder den Toten gefunden hat und die im Auftrag des KölnJournals recherchiert. Schon bald passiert ein zweiter Mord und wieder ist es ein Freund ihres Bruders Björn, der von einem Unbekannten überwältigt und getötet wurde. Von diesem Zeitpunkt an ist für Romy klar, dass sich der Mörder im unmittelbaren Umfeld ihres homosexuellen Bruders befindet und einen nicht zu kontrollierenden Hass gegen Männer mit einer derartigen Neigung hegt. Aber nicht nur sie stellt den inzwischen offensichtlich gewordenen Zusammenhang her. Auch Kommissar Bert Melzig ist sich sicher, dass es eine derartige Verbindung gibt, kann aber weitere Morde nicht verhindern.

"Spiegelschatten" ist der zweite Teil um die Volontärin Romy Berner, die beim KölnJournal tätig ist und keine Mühe scheut, eine gute Story zu Papier zu bringen. Während es in "Teufelsengel" eine gefährliche Sekte war, die Romy um ihr Leben bangen ließ, ist es diesmal ihr Zwillingsbruder Björn, der in den Fokus eines Serienmörders gerät. Eine Gefahr, die schnell zum Albtraum wird und dadurch den Handlungsverlauf bestimmt. Ständig spürt der Hörer die Angst, der die Geschwister ausgesetzt sind, und nimmt gleichzeitig an ihren Bemühungen teil, die Identität des Mörders zu enttarnen. Dabei ist es vor allem Romy, die sich auf Spurensuche begibt und in grenzenloser Naivität viel riskiert. Eine Figur, die von der Autorin Monika Feth facettenreich dargestellt wird und nicht zuletzt deshalb an Sympathie gewinnt. Doch nicht nur die Gefühlswelt der um ihren Bruder bangenden Volontärin wird offenbart, auch der Mörder kommt zahlreich zu Wort und lässt unverblümt in sein grauenvolles Inneres blicken.

Gelesen wird das Hörbuch von Katja Danowski, Jürgen Uter, Jacob Weigert und Aleksandar Radenkovic, die es durch ihre wechselnden Interpretationen gut verstehen, den unheilvollen Thriller zu Gehör zu bringen. Während Katja Danowski die Rolle der Volontärin Romy Berner übernimmt und die Ereignisse aus deren Sicht erzählt, sind die männlichen Parts unter den drei Sprechern aufgeteilt. Eine gelungene Umsetzung, die es dem Hörer jederzeit ermöglicht, die Beweggründe, Gefühle und Handlungsweisen der beteiligten Personen nachzuvollziehen.

Fazit:
"Spiegelschatten" ist ein packender Jugendthriller, der mit interessanten Figuren, einer aktuellen Problematik und überraschenden Wendungen überzeugt. Akustisch gut in Szene gesetzt, bietet er nicht nur jugendlichen Hörern Spannung bis zur letzten Minute!

Eine Hörprobe gibt es auf der Verlags-Website.

Dorit Wiebke



CD | CD-Anzahl: 5 | Erschienen: 24. Oktober 2012 | ISBN: 978-3833730139 | Laufzeit: 446 Minuten | Preis: 19,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SilbertodSchattengrundTheo Boone und der unsichtbare ZeugeSaeculumSchweig still, süßer Mund