Media-Mania.de

 Maschenglück


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Auch Kreativdesigner lassen sich vom Strick- und Häkelboom leicht anstecken. Diplom-Textildesignerin Angelika Wolk-Gerche hat sich durch die starke Präsenz dieser schönen Techniken neu inspirieren lassen und mit "Maschenglück" nun eine Sammlung von kleineren Strick- und Häkelideen herausgebracht.

Aufgeteilt in sechs Abschnitte werden in "Maschenglück" ganz unterschiedliche Stücke vorgestellt. Die Bandbreite reicht vom gehäkelten Frühstückstablett, umstrickten Vasen und verschiedenen Schlüsselanhängern über gestrickte Kissen, von einem großen Schultertuch und mehreren Taschenvariationen bis hin zu gehäkeltem Schmuck, kleinen Kuschelfreunden und Gemüse für den Kaufmannsladen. In einem vorangestellten Kapitel werden die Basistechniken des Strickens und Häkelns in Zeichnungen wiederholt. Jede Anleitung beinhaltet mindestens ein Foto des fertigen Stücks und Angaben zum verwendeten Material und zur Maschenprobe.

"Maschenglück" richtet sich in erster Linie an Anfänger, die zwar Kenntnisse in den Techniken des Häkeln und Strickens mitbringen sollten, aber trotzdem gerne schnelle Erfolge erzielen möchten. Auch wenn das Häkeln einer kleinen Schildkröte auch einige Stunden dauern kann, ist dies nicht mit der Arbeit an einem Pullover oder einem Tuch mit Lochmuster zu vergleichen. Wer sich an den passgenauen Modellen versuchen möchte, wie beispielsweise die Vasenverkleidungen, sollte außerdem Anleitungen umrechnen können. Schließlich ist fast jede Vase, die zu umstricken ist, und nahezu jedes Tablett, das mit einem Häkelteppich ausgelegt werden soll, unterschiedlich in seinen Abmessungen. Da alle Anleitungen aber auf komplizierte Musterrapporte verzichten und im Großen und Ganzen sehr einfach gehalten sind, ist auch das Umrechnen schnell gemacht.

Bei einigen Modellen findet sich der Name der Strickerin, viel interessanter aber wäre der Name des Designers gewesen. Oder ist dies in jedem Fall die Handarbeiterin? Oder gar die Autorin selbst? Leider geht dies nicht aus dem Buch hervor. Laut Vorwort hat die Autorin erst vor kurzem wieder zum Stricken und Häkeln gefunden, es könnte also sein, dass die Anleitungen aus fremder Hand sind.
Insgesamt ist die Aufmachung des Buches sehr ansprechend. Dank der Fotos kann die eigene Arbeit immer wieder mit der Vorlage verglichen werden und häufig sieht man das fertige Stück aus verschiedenen Blickwinkeln. In manchen Fällen wären mehr Fotos wünschenswert, wie beispielsweise bei den drei Kindermützen. Piratenhut, Wikingerhelm und Prinzessinnenkrone sind gerade ein einziges Mal und dann auch noch gemeinsam auf einem Foto dargestellt. Gerade bei diesen etwas komplizierteren Modellen wären mehr Fotos hilfreich - insbesondere da sich das Buch ausdrücklich auch an Anfänger richtet.
Welche Stücke wirklich praxistauglich sind, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ein Lesezeichen mit Zopfmuster sieht auf den ersten Blick eher unpraktisch aus, da es doch sehr dick wird. Die einfachen Zopfmuster auf einem kuscheligen Sofakissen hingegen machen einen sehr gemütlichen Eindruck. Ganz günstig ist das Buch auch nicht, bei einer kleineren Auflage und dem großen Seitenumfang ist dies aber durchaus nachvollziehbar.

"Maschenglück" bietet einen sehr vielseitigen Querschnitt an Anleitungen für Anfänger. Auch Fortgeschrittene werden das eine oder andere Modell für sich finden, damit aber vor keiner echten Herausforderung stehen - sie sind aber auch nicht die Zielgruppe dieses Kreativbuchs.

Auf der Verlagswebsite steht eine Leseprobe zur Verfügung: zur Leseprobe.

Sandra Wiegratz



Hardcover | Erschienen: 1. August 2012 | ISBN: 978-3772526411 | Preis: 19,90 Euro | 192 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Zauberhafte NaturVolle CRAFT vorausZuhause selbst gemachtTierische FreundeBestickt und zugenäht