Media-Mania.de

 Dragon Kin, Band 5: Dragon Sin

Serie: Dragon Kin, Band 5
Autoren: G. A. Aiken
Übersetzer: Michael Siefener
Verlag: Piper

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Sie ist die Erstgeborene in einer Familie von geborenen Drachenkriegern. Rhona, die Furchtlose hat sich als ebenso talentiert wie ihre restliche Familie erwiesen. Doch statt eine Ausbildung im Anubail-Gebirgen anzunehmen, um eine große Drachenkriegerin zu werden, ist sie mit ihrem Los als Soldatin zufrieden. Denn was ihre Mutter Bradana, die Verstümmlerin, nicht wahr haben will ist, dass ihre Tochter nicht mit dem Herzen dabei ist, denn ihre geheime Leidenschaft ist die Schmiedekunst.

Doch nun steckt Rhona schon seit 5 Jahren in diesem verfluchten Krieg fest, Seite an Seite mit den barbarischen nordländischen Blitzdrachen, die der Meinung sind, eine Frau sei nur dazu da, Kinder zu bekommen und die Höhle zu hüten. Dann erhält Rhona jedoch einen Spezialauftrag, der sie weg von der Front führt, sie soll ihre Cousine Keita und ihren ausländischen Freund Ren in die dunklen Ebenen begleiten und ausgerechnet der Blitzdrache Vigholf, der Abscheuliche, soll ihr dabei Rückendeckung geben. Dabei sollte er lieber einen großen Bogen um Rhona machen, seitdem er ihren Lieblingsspeer zerbrochen hat. Doch bis auf Rhona wissen alle, dass Vigholf schon lange ein Auge auf die feurige Südländerin geworfen hat und sieht in dieser Mission die Gelegenheit ihr endlich etwas näher zu kommen ...

Über ein Jahr hat es gedauert G. A. Aikens "The dragon who loved me" auch in Deutsch herauszubringen. Mit "Dragon Sin" hat das Warten aber nun ein Ende und "Dragon Kin" geht in die nächste Runde.

Die Rahmenhandlung nähert sie mit "Dragon Sin" einem weiteren Höhepunkt, nachdem einige Zeit seit dem letzten Band vergangen ist und sich die verbündeten Drachen und Menschen sich seit 5 Jahren im Krieg befinden, scheint nun der entscheidende Angriff kurz bevorzustehen.

Doch die Haupthandlung findet abseits des Schlachtfeldes statt, denn G. A. Aiken widmet sich der Drachin Rhona und ihrem heimlichen Verehrer Vigholf die in diesem Band auf gemeinsame Mission gehen. Wie so oft macht es die Autorin ihren Protagonisten allerdings nicht all zu leicht ihre Leidenschaft zu befriedigen, nicht zuletzt durch ständige kriegerische Handlungen. Daher ist auch "Dragon Sin" sicherlich nichts für jemanden von der zarten Sorte, hier wird gekämpft und gemordet und es fließt viel Blut und das Blutvergießen macht selbst vor den Jüngsten nicht halt.

Die Jüngsten sind allerdings nicht diejenigen, die Blut lassen, sondern diese mysteriöse Generation, die eigentlich nicht sein sollte, da Drachen und Menschen normalerweise keine gemeinsamen Kinder zeugen können, sind diejenigen, die das Blut vergießen. Hier sprengt die Autorin definitiv die Skala des Glaubwürdigen, denn ihre jüngsten Protagonisten mit ihren ungewöhnlichen Fähigkeiten sind unverständlich und auch beängstigend und dabei kaum ihren Windeln entwachsen. Aber trotz ihres Glaubwürdigkeitsproblem haben diese Figuren ein großes Potential, denn hier kratzt die Autorin erst an der Oberfläche von dessen, was sie aus diesen Figuren noch machen kann. Noch ist nicht klar, welche Rolle die Götter diesen Kindern zugedacht haben und es wäre eine Verschwendung würde die Autorin diese Figuren in nächster Zeit nicht ins Rampenlicht stellen.

Damit ist dieses Buch wieder eine interessante Mischung aus fantastisch, mythischem, Sex, Blut und naja ... Rock 'n' Roll, aber den gibt es dann doch nicht in dieser Welt nicht.

Trotzdem beeinflusst es das Resümee nicht, G. A. Aiken hat wieder einen einzigartigen Roman hingelegt, der sich perfekt in das große Ganze einfügt und alles bietet, was Liebhaber dieser Reihe so mögen.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite zu finden.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 1. Januar 2013 | ISBN: 978-3492268967 | Originaltitel: The Dragon Who Loved Me | Preis: 9,99 Euro | 392 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
SerafinaDragon KissDragon TouchDragon FeverDragon Fire