Media-Mania.de

 Future X-Cops

Autoren: Jing Wong
Produzenten: Hai Cheng Zhao
Regisseure: Jing Wong
Schauspieler: Bing-Bing Fan, Barbie Hsu, Andy Lau
Verlag: EuroVideo

Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Bildqualität
Brutalität
Extras
Humor
Spannung
Ton
Auf der Erde des Jahres 2080 scheint sich alles langsam zum Guten zu wenden, denn der Wissenschaftler Masterson hat eine Methode gefunden, fast unendliche Energien aus Sonnenlicht zu gewinnen.
Doch eine Gruppe von Terroristen will den Wissenschaftler ermorden, damit andere das Energiemonopol behalten.
Als ihnen das aufgrund der Gegenwehr einer speziellen Cyborg-Einheit der Polizei nicht gelingt, reisen sie in die Vergangenheit, genauer gesagt ins Jahr 2020, um dort ihren Auftrag zu erfüllen.
Der Cyborg-Cop Kidd wird hinterher geschickt, um dieses Attentat zu verhindern.

"Future X-Cops" ist ein nicht ernst zu nehmender Film für junge und jung gebliebene Fans, der seinen Platz im Gebiet zwischen überdrehter Komödie, Science-Fiction und Superhelden-Action sucht.

Die Filmemacher toben sich gern in scheinbar typisch chinesischen Action-Szenen aus, die dann jedoch mit überbordenden Computer-Effekten gewürzt werden. Dabei wirken die "Cyborgs" nicht wie wirkliche Robotermenschen, sondern eher wie wild gewordene Fantasyfiguren (geflügelte Menschen oder Arme, die sich in meterlange Schlangen verwandeln, gehören da noch zu den harmloseren Ideen).
Doch neben solchen Einstellungen beherrschen vor allem komödiantische Einlagen den Film, der dadurch oft genug in den puren Klamauk abdriftet. Um sich beispielsweise in der Vergangenheit zu tarnen, benimmt sich der Supercop wie ein Trottel und stolpert direkt in seiner ersten Szene über seinen Streifenwagen.

Es ist offensichtlich, dass sich dieser Film eher an ein jugendliches Publikum wendet, das selbst den größten Unsinn noch mit einem bewundernden "WOW!" oder einem herzhaften Lachen quittiert.
Wer sich also an diesen Film heranwagt, sollte bereit sein, sich wieder auf dieses naiv-staunende Niveau zu begeben, ansonsten wird er eine herbe Enttäuschung erleben.

Sachlich betrachtet bleibt der Film fortwährend unlogisch und verworren und findet nicht zu einem einheitlichen Ton.
Auch ist nicht jede Computergrafik so gelungen, wie der Regisseur das gerne hätte.
Dazu kommt noch eine ziemlich misslungene Synchronisation, der es zudem nicht gelingt, das typisch exaltierte Spiel der chinesischen Darsteller "einzufangen" und in geordnete Bahnen zu lenken.

Trotzdem ist es durchaus möglich sich mit den "Future X-Cops" zu amüsieren, solange nicht erwartet wird, dass es sich um einen auch nur ansatzweise ernst gemeinten Film handelt.
Stattdessen wird man in eine fröhlich-bunte, aber trotzdem actionreiche Filmwelt hinein gezogen, die zwar nicht ohne Klischees und Logiklöcher bleibt, aber trotzdem fremdartig genug ist, um den Zuschauer zu unterhalten.

Ralf Sandfuchs

Probe



Blu-ray Disc | Disc-Anzahl: 1 | EAN: 4009750391273 | Erschienen: 12. Juli 2012 | FSK: 12 | Laufzeit: 100 Minuten | Originaltitel: Mei loi ging chaat | Preis: 19,95 Euro | Untertitel verfügbar in: Englisch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Kantonesisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Battle PlanetStar Trek Into DarknessConvict 762TO2001: Odyssee im Weltraum