Media-Mania.de

 Ni No Kuni

Der Fluch der Weißen Königin


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Strategie
Der junge Oliver lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Als nach einem Unfall seine Mutter stirbt, ist er zunächst sehr unglücklich. Doch auf einmal wird sein Kuscheltier zu einer lebendigen Fee, die ihn auffordert in einer Parallelwelt einen bösen Fluch zu besiegen. Als er die Chance erblickt auf diese Weise auch seine Mutter zum Leben zu erwecken, willigt er ein und reist in eine mittelalterliche Fantasy-Welt...

Über dieser Welt liegt ein bedrückender Schleier. Viele leiden an Antriebslosigkeit und Schwermut durch den Fluch der weißen Hexe. Oliver muss zunächst die Magie erlernen, seine Fähigkeiten gegen Monster zu kämpfen verbessern und viele Rätsel und Missionen lösen.

Das Spiel

"Ni No Kuni" verknüpft viele bekannte Spielelemente zu einem klassischen Rollenspiel. Der Spieler bewegt die meiste Zeit die Hauptfigur Oliver aus der Vogelperspektive durch verschiedene Umgebungen, beispielsweise magische Wälder, mittelalterliche Städte oder Wüstenregionen. Dabei ist er immer auf der Suche nach bestimmten Gegenständen oder Informationen.

Nebenbei müssen viele kleine und einige große Monster besiegt werden, was mit Erfahrungspunkten, Geld und oft auch mit Gegenständen belohnt wird. Ganz klassisch steigt Oliver Stufe um Stufe auf, erlangt immer bessere Gegenstände und Zaubersprüche und wird immer mächtiger. Außerdem bekommt er so genannte Vertraute im Laufe des Spieles, die er im Kampf an seiner Stelle benutzen kann und die ebenfalls Erfahrungspunkte sammeln und ausgerüstet werden können.

Kämpfen

Kämpfe werden in Echtzeit ausgefochten. Trifft Oliver auf der Karte auf einen Gegner, wird in den Kampfmodus gezoomt. Der Spieler hat jederzeit die Wahl zwischen Oliver und seinen Vertrauten hin und her zu wechseln und zwischen Angriffs- und Verteidigungsaktionen zu wählen. Außerdem stehen mit fortschreitendem Spielablauf immer mehr Kampfzauber und Tricks zur Verfügung. Tricks sind die Spezialaktionen der Vertrauten. Wichtig ist hierbei, dass Oliver und die Vertrauten sich sowohl dieselben Lebenspunkte als auch dieselben Magiepunkte teilen. Der Spieler kann also nicht durch bloßes Wechseln des Kämpfers eine Niederlage vermeiden, sondern muss eher überlegen, welche Aktion gerade notwendig ist.

Grafik und Handlung

Das gesamte Spiel ist in einer typischen Anime-Grafik gehalten. Die Handlung wird vor allem durch kurze Filme vermittelt, die immer dann starten, wenn ein spezieller Ort erreicht wird, eine Figur angesprochen wird oder ein spezieller Gegner besiegt wird. Oft werden automatische Dialoge aber auch ohne Filmsequenz während des Spielablaufs abgespielt. Bei der gesprochenen Sprache hat der Spieler dabei die Wahl zwischen Englisch und Japanisch. Untertitel gibt es in vielen weiteren Sprachen, auch in Deutsch.

"Ni No Kuni" ist ein atmosphärisch großartiges Rollenspiel, das gerade jüngere Spieler begeistern kann, aber auch Erwachsene fesseln sollte, die solche Spiele mögen. Gerade wer noch Rollenspiele auf Konsolen der 1990er Jahre gespielt hat, dürfte sich begeistern lassen.

Atmosphäre: Optik und Sound

Das ganze Spiel, sowohl wenn der Spieler selber steuert als auch die Sequenzen zwischendurch, sind in einer liebevoll gestalteten Anime-Grafik. Die Bewegungen und Animationen sind sehr flüssig und sauber geworden. Das Aussehen der Figuren ist ein wenig zu kindlich geraten. Letztlich bleibt aber der positive Eindruck für den Spieler als würde er selbst einen Anime im Fernsehen steuern. Die ganze Atmosphäre ist stimmig und macht einfach Spaß.

Die Musik setzt dabei auch stets passend ein und steigert die Wirkung noch. Schade ist nur, dass während einiger Dialoge die englische Tonspur nicht einsetzt und der Spieler nur die Untertitel lesen kann. Der einzige auffällige technische Fehler im gesamten Spiel.

Story und Spielablauf

Die Story ist nicht besonders spektakulär, ist aber sehr konsequent und in sich schlüssig. Das Hauptmotiv der Handlung, die Herzen einer ganzen Welt von einem bösen Fluch zu befreien, hat etwas bezaubernd-märchenhaftes. Daher ist das Spiel für Kinder und Märchenfans sehr gut geeignet. Der Stil der Grafik harmoniert daher sehr gut mit der Story. Vielen dürfte diese Grundidee aber stellenweise auch zu naiv und kitschig sein.

Das Spiel besitzt ohne Zweifel einen Suchteffekt, wie so viele gute Rollenspiele. Stellenweise ist der Wechsel zwischen langen Dialogen und Filmsequenzen auf der einen Seite und actionreichen Phasen mit vielen Kämpfen auf der anderen aber nicht sehr gut austariert. Der Spieler wünscht sich oft, endlich wieder in den Kampf ziehen zu können.

Schade ist dabei auch der sehr lineare Ablauf der Story. Es gibt kaum Möglichkeiten von der Handlung abzuweichen. Abwechslung kommt vor allem dadurch ins Spiel, dass der Spieler zwischendurch kleine Quests annehmen und damit Punkte sammelt, die er in besondere Belohnungen eintauschen kann. Dies kann eine kleine Suchmissionen, aber auch eine schwierige Kampfmissionen sein.

Oftmals kommt der Spieler auch weniger durch Kampf voran als durch das Knacken von Rätseln, die in der Regel aber nicht besonders anspruchsvoll sind, sondern deren Lösungen ziemlich auf der Hand liegen. Nichts desto trotz will der Spieler meistens den Fortgang der Handlung unbedingt sehen und natürlich seinen Charakter und die Vertrauten aufstufen.

Das Kampfsystem

Die Kämpfe sind gut und kurzweilig gestaltet. Es gibt eine ungeheure Vielzahl an möglichen Gegnern und mit der Zeit sind die eigenen Optionen durch Magie, Gegenstände und Vertraute ebenfalls sehr zahlreich. Da die Kämpfe in Echtzeit stattfinden, aber der Spieler dennoch strategisch denken muss, ist sowohl taktisches Geschick als auch eine schnelle Handhabung des Joypads gefragt. Der Spieler hat durch die schöne Grafik und das Kampfsystem durchaus auch Spaß daran mal längere Aufstufungsphasen zwischendurch einzulegen.

Fazit

"Ni No Kuni" ist ein atmosphärisch stimmiges Rollenspiel im Anime-Stil mit einer märchenhaften Handlung. Ein gelungenes Kampfsystem und viele kleine Quests sorgen neben der Haupthandlung für viel Spaß. Die ein oder andere Länge zwischendurch und der zu lineare Handlungsablauf sind die einzigen Mankos dieses ansonsten großartig gemachten Spieles.

Andreas Schmidt



Konsolenspiel, | Disc-Anzahl: 1 | Erschienen: 1. Februar 2013 | FSK: 12 | PS3 | Preis: 49 Euro | 1 Spieler | Untertitel verfügbar in: Englisch, Deutsch, Französisch | Verfügbare Sprachen: Englisch, Japanisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Shadowrun: GrundregelwerkGeisterkartelleDungeon FighterDeutschland: Blutige Kriege & Goldene JahreErweiterung Leitmagie