Media-Mania.de

 Benni Bärenstark, Band 1: Die roten Taxis

Serie: Benni Bärenstark, Band 1
Autoren: Peyo
Illustratoren: Peyo
Übersetzer: Wiebke Besson, Max Murmel
Verlag: Toonfish Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Benni Bärenstark ist acht Jahre alt, klein und eher schüchtern. Aber er ist stark. Er kann Autos anheben, schneller laufen als ein D-Zug, locker über Häuser springen und Löcher in Wände pusten. Nur einen Schnupfen darf er sich nicht einfangen, dann nämlich sind seine schönen Superkräfte dahin und er ist nur mehr ein ganz normaler Junge.
Genau das aber passiert ihm, als er seinem Freund, dem Taxifahrer Piepke, helfen will. Der hat Ärger mit einem Konkurrenzunternehmen. Die roten Taxis beherrschen seit kurzem das Stadtbild und schnappen ihm immer mehr Kunden vor der Nase weg. Da kann Herr Piepke mit seinem Oldtimer-Taxi kaum mehr mithalten. Doch wirklich wütend macht ihn, dass die Fahrer der roten Taxis ihn mit Gewalt verdrängen wollen, ihm sogar sein Auto zerdeppern. Und nicht nur Benni schöpft Verdacht, als der generöse Chef der "Rote Taxi GmbH" Besserung verspricht, offensichtlich aber ungeniert lügt und betrügt. Doch Benni kann nichts machen er hat dummerweise einen Schnupfen und sowieso glaubt ihm keiner der Erwachsenen, dass er Superkräfte hat. Da heißt es abwarten und seinen Verstand benutzen.

Im Januar 1962 veröffentlichte Peyo, Schöpfer der weltberühmten Schlümpfe, mit "Benoit Brisefer: Les taxis rouges" das erste Abenteuer des in Deutschland Benni Bärenstark genannten Jungen mit Superkräften. Im Vordergrund steht dabei das mutige Verhalten eines Achtjährigen, der den Erwachsenen ein ums andere Mal helfen muss, Verbrechen zu verhindern.
Dabei legte Peyo besonderen Wert auf Humor, eine abwechslungsreiche Handlung und zahlreiche Actionszenen, die Bennis Kräfte zur Schau stellen sollten.
Immerhin zwölf Alben gibt es von "Benni Bärenstark", und der toonfish-Verlag, Imprint des großen Splitter-Verlags, nimmt sich dieser Serie erneut an und zwar mit alten und neuen Alben.

Der Leser wird es dem Verlag danken, denn die einfachen Zeichnungen, die unkomplizierte Handlung, der herrlich lockere Humor von Peyo und die liebenswerten Charaktere, die diese bunte, schlichte Welt bevölkern, machen auch heute noch Spaß.

Zwar kann man keine Hochglanzoptik erwarten und detailreich sind die Zeichnungen und Bilder von Peyo auch eher selten - es herrschen halt große, gleichmäßige Farbflächen vor doch das erwartet bei einem mehr als fünfzig Jahre alten Comic auch keiner. Doch hinsichtlich Humor und Story kann dieses Album auch heute noch überzeugen und wird ganz sicher seine Zielgruppe Kinder ab acht Jahren und jung gebliebene Erwachsene finden und überzeugen.


Eine Leseprobe finden Sie hier!

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 1. Februar 2013 | ISBN: 9783868699326 | Originaltitel: Benoit Brisefer: Les taxis rouges | Preis: 12,95 Euro | 64 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
HeldenschlumpfHexerei und ZaubersprücheDer Page des KönigsJohn-JohnFrau Albertine