Media-Mania.de

 Shades of Grey, Band 2: Gefährliche Liebe

Serie: Shades of Grey, Band 2
Autoren: E L James
Übersetzer: Andrea Brandl
Verlag: Goldmann Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Es schien ihr das einzig Richtige zu sein. Ana würde Christian nie genügen, ihm nicht geben können, was er meint zu brauchen, also hat sie ihn ebenso schnell verlassen, wie sie zusammengekommen waren - von jetzt auf gleich. Doch Gefühle lassen sich nicht einfach so an- und ausschalten und Anas Verlangen nach Christian ist trotz allem ungebrochen. Eine Woche vergeht, die wohl schlimmste ihres Lebens, würde man Ana fragen. Auch Christian scheint es nicht besser zu gehen, denn er bittet um ein letztes Treffen. Und es kommt, wie es kommen muss, die beiden haben sich während ihrer Trennung wie geprügelte Hunde gefühlt und umso leidenschaftlicher feiern sie nun ihr Wiedersehen. Doch dieses Mal soll ihre Beziehung nach anderen Regeln laufen. Christian ist bereit es mit einer echten Beziehung zu versuchen und damit zum ersten Mal eine ernsthafte Bindung mit einem anderen Menschen einzugehen.

Soweit so gut, doch trotz aller Liebe, steht noch immer Christians Vergangenheit zwischen den beiden und die könnte sich als gefährlicher erweisen, als man denkt, denn nicht alles, was vergangen ist, ist auch vergessen ...

Mit "Gefährliche Liebe" geht E. L. James "Shades of Grey" in die nächste Runde.

Nach einer dramatischen Trennung im letzten Band führt "Gefährliche Liebe" die zwei Liebenden wieder zusammen. Doch dieses Mal soll alles anders laufen - eine echte Beziehung und mehr Vanilla-Sex, als Sadomaso-Praktiken. Was dem Ganzen etwas die Würze nimmt, denn was E.L. James nun an Erotik bietet, ist doch mehr 0815.

Trotzdem sorgt die Autorin dafür, dass es dem Leser nicht langweilig wird. Gleich zwei Charaktere aus Christians Vergangenheit, kommen in diesem Band über die Nennung ihrer Namen hinaus vor.

Da wäre zum einen die mysteriöse Mrs. Robinson, Elaine Robinson um genau zu sein. Ob eine namentliche Parallele zur berühmt berüchtigten Elaine Robinson aus "Die Reifeprüfung" Zufall ist oder aber E.L. James sich bewusst an einer Variante von aus zwei mach eins versucht hat, ist ungewiss. Unmissverständlich jedoch ist die Abneigung ihrer Hauptfigur Ana gegen die 'Kinderschänderin', die sich Anas Meinung nach an Christian vergangen hat.

Die zweite Nebenfigur die E.L. James heranzieht, um ihrer Geschichte Würze zu verleihen, ist Christians Ex-Sub Leila. Und wieder einmal lässt die Autorin bei dieser Figur durchblicken, dass Leute, die BDSM praktizieren, alle nicht ganz dicht sein können - denn so viel sei verraten, auch Leila entpuppt sich als ziemlich verdrehter und auch abgedrehter Charakter.

BDSM kommt damit auch in diesem Band irgendwie nicht gut weg. Dafür bekommt der Leser aber massig Drama und noch mehr dramatische Augenblicke geschenkt, die mit erotischen Leckerbissen versüßt werden.

Alles in allem also ein gelungener Beziehungsroman, mit vielen Hochs und Tiefs, so wie es sich für ein Buch dieses Genres gehört.

Sandra Seckler



Hardcover | Erschienen: 28. Januar 2013 | ISBN: 978-3442313488 | Originaltitel: Fifty Shades Darker | Preis: 16,99 Euro | 606 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Geheime LustDas LustrouletteUngekannte LeidenschaftGeheimes VerlangenBefreite Lust