Media-Mania.de

 Invasion

Serie: Raving Rabbids, Band 2
Autoren: Thitaume
Illustratoren: Gorobei, Romain Pujol
Übersetzer: Monja Reichert
Verlag: Toonfish Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Bekannt geworden durch die Videospielreihe Rayman - in der der gleichnamige Held seine Welt vor den weißen, zerstörerischen Rabbids beschützen muss - traten die irgendwie doch drolligen Hasen immer mehr in den Vordergrund und erhielten nicht nur ihre eigenen Spiele, sondern sie sind mittlerweile sogar als Figuren und Plüschtiere erhältlich. Auch die Welt der Comics haben sie längst erobert. Mit "Invasion" präsentiert der toonfish Verlag den zweiten Band und damit weitere kuriose Geschichten, der abgedrehten weißen Hasen. Sie sind einfach überall und stiften Unruhe oder Verwirrung - und vor allem sind sie zahlreich! Damit ist wieder jede Menge Spaß garantiert.

Die verrückten Raving Rabbids sind zurück! Schon auf dem Cover (Vorder- und Rückseite sind als ein Bild zu betrachten) erhält man einen guten Eindruck von dem Humor, der einen im Inneren des Buches erwartet. Hier lassen unzählige Hasen ein Suchbild mit "Wo ist Walter?" entstehen - natürlich in einer witzigen Eigenkreation.
Neben den üblichen Streichen der irren Hasen haben sich die Macher einiges Unsinniges einfallen lassen, um den Leser zu unterhalten oder um diesen sogar mit einzubeziehen. Angefangen mit einer ellenlangen Danksagung an Menschen, die überhaupt nichts mit der Erstellung des Albums zu tun haben, über ein großes Bonusspiel, in dem es neun Objekte zu finden gilt, die auffällig unauffällig "versteckt" worden sind, bis hin zu einer Geschichte, die vor dem Spiegel gelesen werden sollte und (gewollten) Kopierfehlern ist alles dabei. Ebenfalls wird endlich geklärt, wohin immer wieder einzelne Socken aus der Waschmaschine verschwinden - denn wer hatte das noch nicht? So warten haufenweise kuriose Geschichten mit den Rabbids und ihren menschlichen Begleitern auf 56 Seiten darauf entdeckt zu werden.

Häufig nehmen die Kurzgeschichten eine Seite ein, an deren Ende immer eine Pointe auf den Leser wartet. Wie schon im ersten Teil "Bwaaaah!" zieht sich kein roter Faden durch dieses Album, alle enthaltenen Handlungen sind unabhängig voneinander und können daher auch kreuz und quer gelesen werden. Dafür treten im zweiten Band mehr Menschen auf, wodurch ein wenig mehr Text in Form von kurzen Dialogen enthalten ist.
Wirklich witzig ist die optische Täuschung auf Seite 12, die aus 25 kleinen Bildern besteht und in der ein Rabbid einem schwarzen Flecken hinterher jagt - der immer dort erscheint, wohin der Leser blickt - und versucht, diesen immer wieder wegzuputzen, was aber nie gelingt, da der Fleck wandert. Daher befindet sich auf dem letzten Bildchen ein halb wahnsinniger und erschöpfter Rabbid mit dem typischen Aufschrei "BWAAAH!".

Da toonfish ein Imprint des Splitter-Verlages ist, kann auch "Invasion" mit einer guten Qualität überzeugen. Der Druck befindet sich auf einem schön soliden Papier und ist in ein ansprechendes Hardcover gehüllt.

Fazit: Die enthaltenen Bildergeschichten sind durchaus lustig und lassen einen häufig schmunzeln, auch haben sich die Autoren viele kleine Spielereien einfallen lassen, um den Leser gut zu unterhalten. Da aber die Geschichten im Nu gelesen sind, stellt sich die Frage, ob jedem das Buch die knapp zwölf Euro wert sind.

Eine Leseprobe gibt es hier.

Sarah Mehring



Hardcover | Erschienen: 1. Mai 2013 | ISBN: 978-3868699241 | Originaltitel: THE LAPINS CRÉTINS 2: INVASION | Preis: 11,95 Euro | 56 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Nichtlustig: Kochbuch des TodesGretchenMonster Allergy: Episoden 5 bis 8UmgedrehtBwaaaah!