Media-Mania.de

 Theiss Wissen kompakt: Geschichte der USA


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Mit Alexander Emmerich hat der Theiss Verlag einen ausgesprochenen Amerika-Experten für die Reihe "Theiss Wissen kompakt" gewonnen. Unter anderem hat dieser bereits beispielsweise "Der Wilde Westen. Mythos und Geschichte" sowie "Die Indianer Nordamerikas. Mythos, Geschichte, Kultur" (beide ebenfalls im Theiss Verlag erschienen) verfasst. Erst jüngst ist zudem "Die Geschichte der Deutschen in Amerika" (Fackelträger Verlag) von ihm erschienen.

In dem vorliegenden Band, welcher nun in einer zweiten, aktualisierten Auflage erschienen ist, legt Alexander Emmerich die Geschichte der USA in drei Kapiteln dar. Den Kern bildet dabei das zweite Kapitel ("Geburt und Aufstieg der Nation"), in welchem er die Geschichte des Landes chronologisch nachzeichnet. Zuvor klärt er den Leser im einleitenden Kapitel über den Begriff "Amerikaner", die geografischen Voraussetzungen sowie das Selbstverständnis der USA auf. Im abschließenden Kapitel erläutert Emmerich dagegen landestypische Symbole, Erklärungsmodelle sowie kulturelle Besonderheiten. Abgerundet wird das Buch durch Hinweise auf weiterführende Literatur beziehungsweise durch ein Orts- und Sachregister.

Das Buch liest sich insgesamt sehr flüssig, was nicht nur daran liegt, dass die einzelnen Abschnitte recht kurz gehalten werden. Zum anderen schafft es Alexander Emmerich, mit seiner klaren Sprache präzise auf den Punkt zu kommen. Trotz der Kürze der Darstellung verzichtet er hierbei nicht darauf, an entscheidenden Stellen Hintergründe und Zusammenhänge darzulegen. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet sicherlich auch, dass der Autor nicht nur einen chronologischen Abriss liefert, sondern mit dem letzten Kapitel - ausgehend von prägenden Begriffen (zum Beispiel "Freiheit", "The American Dream" oder "Melting Pot") und Orten (zum Beispiel "Mount Rushmore" oder "Hollywood") des amerikanischen Selbstverständnisses - auch die kulturellen und ideologischen Grundlagen der Nation umreißt.

Kurzweilig zu lesen wird das Buch außerdem durch die eingeschobenen Informationen zu einzelnen Persönlichkeiten oder Schlagworten wie "The Star-Spangled Banner" oder die "Prohibition". Denn viele der im Haupttext erwähnten Personen oder Begriffe werden so in separaten Informationsboxen vorgestellt beziehungsweise erklärt. Zentrale Aspekte und Themen wie "Der Ku Klux Klan" oder "Das politische System der USA" werden zudem auf einer oder zwei Seiten in einem Kurztext ausführlicher beschrieben. Gerade für Leser, die schnelle Informationen zu bestimmten Themen, welche im Zusammenhang zur USA stehen, suchen, erweisen sich diese Seiten als großer Gewinn, da diese quasi als eine Art ausführlicher Lexikonartikel zu lesen sind.

Nicht zuletzt sorgen zahlreiche Abbildungen und informationsreiche Karten, die sehr übersichtlich gestaltet wurden, für Abwechslung. Als störend erweist sich lediglich, dass sowohl die Abbildungen als auch die Karten nicht mehrfarbig, sondern in einem Braunstich beziehungsweise in seltenen Fällen auch in Schwarz-Weiß abgedruckt wurden.

Alles in allem aber eine kurzweilig zu lesende Einführung, welche auf klare und präzise Art und Weise die wichtigsten Aspekte der US-amerikanischen Geschichte darlegt.

Eine Leseprobe und weitere Informationen zum Buch finden sich auf der Webseite des Verlages.

Matthias Jakob Schmid



Softcover | Erschienen: 13. März 2013 | ISBN: 978-3806227550 | Preis: 19,95 Euro | 186 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Wir sind die GutenUSA-LexikonSklaverei in AmerikaAmerikas KriegeDie Geschichte der Deutschen in Amerika