Media-Mania.de

 Eloises Hingabe


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Eloise, die als Assistentin in einem Familienbetrieb im schottischen Glasgow arbeitet, hat ein Geheimnis. In ihrer Freizeit schreibt sie erotische Romane unter dem Pseudonym Kat Miller. In ihren Büchern lebt sie ihre Fantasien aus, die von soften BDSM-Spielchen geprägt sind. Schon bald soll sie erfahren, dass ihr Roman um Isabella und Lucian in der Szene gut ankommt. Ihre Geschichten aber basieren ausschließlich auf Recherchen im Internet und anderer Literatur zum Thema eigene SM-Erfahrungen hat sie nie gemacht.
Als dem Familienbetrieb das Aus droht, lässt sich der Inhaber Mr. Hamilton auf Hilfe von außen ein. Sein Sohn, der nicht ganz unschuldig an der Krise des Betriebs ist, hat ihm Victor Lazar empfohlen, der ihm bei der Stabilisierung der kleinen Firma helfen soll. Eher beiläufig erwähnt Eloise Mr. Lazar bei einem Telefonat mit ihrer Freundin Lynn, die in London lebt und erfährt nicht nur, dass Victor Lazar eigentlich Firmen "abwickelt", aber außerdem ein erfahrener Dom ist.
Eloise ist ob der Nachrichten, dass nun dieser Außenstehende kommt und Mr. Hamiltons Betrieb ruinieren wird, alles andere als begeistert und versucht noch ihren Chef zu warnen. Da steht er plötzlich in der Tür: Lucian! Das kann unmöglich sein, denkt sich Eloise, die glaubt ihren fleischgewordenen Traummann vor sich zu sehen, der die Hauptrolle in ihrem letzten Roman spielt. Er ähnelt Lucian bis ins Detail. Als er sich als Victor Lazar vorstellt, verliert Eloise förmlich den Boden unter den Füßen. Sollten ihre Fantasien etwa keine bleiben?

Mit dem hinreißenden erotischen Liebesroman "Isabellas Unterwerfung" legte Kat Marcuse den Grundstock für "Eloises Hingabe". In diesem Roman erzählt sie die Geschichte der Autorin Kat Miller, unbekannt bleibt, wie viel sie dabei auch über sich selbst preisgibt. "Eloises Hingabe" ist erneut im soften Spielbereich der SM zu Hause, geht aber etwas weiter als der Vorgängerroman. In Eloise hat die Autorin wieder eine starke, selbstbewusste Frau in den Vordergrund gestellt. Ihren Helden Victor, der viel Erfahrung in der Szene hat, reizt das besonders. Eloise ist widerspenstig, hat einen eigenen Willen und doch kann sie sich völlig hingeben auch wenn sie diese Erfahrung zusammen mit Victor erst machen muss.
Kat Marcuse erfüllt (sich?) in diesem Buch einen Traum, den sicher viele Leserinnen haben: Sie lässt Eloise auf einen Mann treffen, der nicht nur wie ihr Traummann aussieht, sondern ihm auch charakterlich entspricht, sogar die gleichen Neigungen hat. Dass sie dadurch erst einmal völlig verwirrt ist, ist nicht verwunderlich. Was soll man schließlich tun, wenn der Wunschpartner plötzlich vor einem steht und zudem ebenso fasziniert von seinem Gegenüber zu sein scheint wie man selbst? Ein herrliches Buch, da es genau den Nerv vieler Leser und Leserinnen treffen wird.

Die Handlung rankt sich hauptsächlich um Eloises erste Erfahrungen als Sklavin und der Liebe zwischen ihr und Victor. An der Seite von Eloise erleben die Leser einige Sessions, viele darunter mit mehreren Teilnehmern. Sehr schön wird immer wieder deutlich, wie stark die Liebe zwischen den beiden Protagonisten ist und dass auch das Spiel mit Dritten (und auch Vierten, Fünften ...) diese Liebe nicht zerbrechen lässt. Ihre Beziehung geht daraus eher gestärkt hervor, die völlige Offenheit, das Vertrauen und die Hingabe sind das Geheimrezept.

Alle, die Spaß an eher soften Bondage- und SM-Spielen haben und dabei in einer Liebesgeschichte versinken möchten, sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Es wird deutlich mehr auch auf Bestrafungen und die Wandlung von Schmerz in Lust eingegangen, als in "Isabellas Unterwerfung". Fast wirkt es so, als ob die Autorin sich dieses Mal mehr getraut hätte.
Es ist übrigens nicht nötig, den Vorgängerroman zu kennen, um die Handlung zu verstehen. Jedoch macht es doch mehr Spaß, vorher schon die Geschichte von Isabella und Lucian gelesen zu haben. So können auch alle Anspielungen und Verknüpfungen der Geschichten leichter erkannt werden.

Zur Leseprobe auf der Website des Verlags

Natalie Lang



Taschenbuch | Erschienen: 1. November 2012 | ISBN: 978-3864950247 | Preis: 14,90 Euro | 224 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
LustschmerzThe Rigger - Fesseln der LustIsabellas UnterwerfungBöse NachtGeschichtenFacetten der Lust