Media-Mania.de

 Pferdefreundinnen, Band 1: Ricki und das klügste Pony der Welt

Serie: Pferdefreundinnen, Band 1
Autoren: Ina Brandt
Illustratoren: Elke Broska
Verlag: Kosmos

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Rickis Familie ist aus der Stadt fort und in ein Bauernhaus am Stadtrand gezogen. So sieht sich Ricki nun, am Anfang der Ferien, ohne ihre alten Freundinnen und in einem fremden Haus wieder, und sie muss all ihre Sachen in ihr neues Zimmer räumen.
Aber es gibt die Aussicht auf Reitstunden auf dem nahen Ponyhof, und das kann Ricki kaum erwarten. Tatsächlich bereiten ihr der Kontakt zu den Pferden und das Reiten von Anfang an riesige Freude, und sie lernt die gleichaltrige Maja kennen, die ganz in der Nähe wohnt. Als zwei ältere Mädchen beginnen, Maja zu mobben, weil diese ein eigenes Pony besitzt, während die anderen auf den Reitschulponys reiten, stellt sich Ricki entschieden und mutig auf Majas Seite. Die beiden werden Freundinnen.
Doch immer wieder verschwinden Majas Sachen vom Ponyhof, ihr Fahrradreifen ist platt, und schließlich öffnet sogar jemand heimlich die Tür der Box von Majas Pony, das zum Glück nicht zu Schaden kommt. Ricki versucht zusammen mit Maja, herauszufinden, wer dahinter steckt vermutlich die zwei Mobberinnen. Am Ende ist es allerdings das aufgeweckte und lebhafte Pony Mücke, Rickis besonderer Liebling, das den wesentlichen Hinweis gibt: das klügste Pony der Welt!

Viele Mädchen sind bereits im Grundschulalter regelrecht verrückt nach Pferden, und an diese Zielgruppe richtet sich die Reihe "Ponyfreundinnen", deren erster Band "Ricki und das klügste Pony der Welt" Gegenstand dieser Rezension ist.
Die achtjährige Ricki präsentiert sich als liebenswerte und couragierte Persönlichkeit, die auch mehrmals geschickt, freilich ohne altkluges Auftreten, Konflikte löst. Unerschrocken greift sie ein, als die ihr noch fremde Maja von den neidischen älteren Mädchen bedrängt und beleidigt wird. Um die ärgerlichen Vorfälle aufzuklären, die in der "Befreiung" des Ponys gipfeln, glänzt Ricki mit einem kreativen Einfall, und es scheint ganz, als verstünde Mücke sie genau, als sie ihm davon erzählt.

Ein wenig Krimi steckt also auch in diesem spannenden Buch für Grundschülerinnen, das aufgrund der recht großen Schrift auch schon für Zweitklässlerinnen gut zu lesen ist. Unkomplizierte, gleichwohl stilistisch perfekte Sätze tragen dazu bei, dass die Lust am Lesen nicht verloren geht. Als kleines Schmankerl findet sich alle paar Seiten eine schwarz-weiße Illustration. Ein paar mehr, vielleicht sogar eine auf jeder Doppelseite, würden jedoch nicht schaden, da Leseanfänger häufig auch von einem Bildchen zum anderen lesen.
Auf jeden Fall bietet die Reihe bereits einen packenden und sympathischen Start, und wer diesen Band gelesen hat, möchte natürlich mehr von Ricki, Maja und ihren Ponys wissen mehrere Folgebände sind bereits erhältlich.
Eine Leseprobe ("Blick ins Buch") wird auf der Verlagsseite zum Buch angeboten.

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 6. Februar 2012 | ISBN: 9783440130667 | Preis: 6,99 Euro | 94 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Ellika Tomson und ihre Entdeckungen im blauen HausPferdeDu denkst, du weißt, wer ich binJulie und SchneewittchenSchlaf, Kindlein, schlaf