Media-Mania.de

 Familie Grunz hat Ärger

Autoren: Philip Ardagh
Illustratoren: Axel Scheffler
Übersetzer: Harry Rowohlt
Verlag: Beltz & Gelberg

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Familie Grunz ist anders als die meisten Familien - und mehr als gewöhnungsbedürftig! Statt in einem richtigen Haus wohnen die Grunzens in einem selbst gebauten Wohnwagen, der von den beiden Eseln Klipp und Klapp gezogen wird, und statt Frieden und Harmonie herrschen hier meist Chaos und Geschrei.

So ist es kein Wunder, dass sich der Sohn der Familie, der Einfachheit halber "Sohnemann" genannt, des Öfteren fragt, ob er wirklich das Kind seiner Eltern ist. Denn Sohnemann ist viel, viel normaler als seine schrägen Eltern - und er hat mit seiner Vermutung völlig recht: Herr Grunz hat ihn vor langer Zeit einfach von einer Wäscheleine gestohlen, wo er zum Trocknen hing. Nun beginnt eine abenteuerliche Elternsuche voller verrückter Wendungen und ebensolcher Erlebnisse!



Philip Ardagh ist ein Garant für schrägen Humor und fröhlich-anarchische Kinderbücher, die sich kein bisschen um Konventionen, Logik und gute Manieren scheren und stattdessen auf Wortwitz und Komik setzen. Kommen dann noch Harry Rowohlt als Übersetzer und Axel Scheffler als Illustrator dazu, ist der Spaß vorprogrammiert - so auch in "Familie Grunz hat Ärger". Die Eltern Grunz sind wohl der Albtraum jedes gutbürgerlichen Familienidylls: Sie sind schmutzig, laut, chaotisch und nicht gerade die Hellsten. Demgegenüber ist Sohn Sohnemann erstaunlich normal - was auch kein Wunder ist, wurde er doch als Baby von einer Wäscheleine gestohlen und gelangte so in die eigenwillige Familie Grunz hinein.

Diese rasant erzählte, irrwitzige Geschichte in vierzehn Kapiteln ist für Kinder ab etwa acht Jahren auf jeden Fall ein großer Spaß, vor allem auch, wenn das Buch von den Eltern mit viel Stimmeinsatz vorgelesen wird. Der derbe Humor, die komischen Ereignisse und die oft reichlich sinnfreien Dialoge der Grunzens sind einfach zu schön, wenn man sich als Erwachsener darauf einlässt. Wer das Vorlesen lieber anderen überlässt, kann in diesem Fall auch bedenkenlos zur Hörbuchausgabe greifen, die von Harry Rowohlt wie immer mit Leib und Seele höchst eigenwillig und schreiend komisch vorgetragen wird. In diesem Fall entgehen den jungen (und jung gebliebenen) Betrachtern dann aber die tollen Illustrationen, die das Buch schmücken. Zeichner Axel Scheffler ist vor allem bekannt für seine wunderbaren "Grüffelo"-Illustrationen, er hat aber auch zahlreiche weitere Kinderbücher fantasievoll bebildert. Die seltsame Familie Grunz ist Scheffler ausgezeichnet gelungen, die teils recht schrägen Bilder reizen immer wieder zum Schmunzeln.

Albern, lustig, chaotisch: "Familie Grunz hat Ärger" ist ein Riesenspaß für Kinder ab acht Jahren. Mehr Infos zum Buch, Spiel und Spaß in Form von Wallpapers, einem Bastelbogen und einem lustigen Test "Gehörst du zur Familie Grunz?" gibt es auf www.familie-grunz.de

Christina Liebeck



Hardcover | Erschienen: 31. Juli 2013 | ISBN: 978-3407820327 | Originaltitel: The Grunts in Trouble | Preis: 12,95 Euro | 240 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Mr Gum und die Kristalle des UnheilsSie sind ein schlechter Mensch, Mr Gum!Panik im AtlantikShaun das Schaf: Die HörspieleMr Gum und der fliegende Tanzbär