Media-Mania.de

 Heidegger-Handbuch

Leben - Werk - Wirkung

Herausgeber: Dieter Thomä
Verlag: Metzler

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Martin Heidegger gehört sicher zu den bekanntesten Namen der neueren Philosophiegeschichte. Mit ihm assoziiert der Laie vor allem schwierige Texte und ein problematisches Verhältnis zum Nationalsozialismus. Der Einfluss seines philosophischen Werkes ist allerdings unumstritten. Marcuse, Sartre, Foucault, Ahrendt - die meisten großen Denker in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts haben sich mit Heidegger beschäftigen müssen und von ihm beeinflussen lassen.
Auch heute noch ist das Interesse an seinem Werk in der Philosophie groß. Daher überrascht es nicht, dass der Metzler-Verlag sein Heidegger-Handbuch zehn Jahre nach seinem Erscheinen eine zweite überarbeitete Auflage folgen lässt. Das gut 600-seitige Werk hat den typischen Aufbau der Metzler-Handbücher. Eine große Anzahl Philosophen hat zu verschiedenen Aspekten von Heideggers Leben und Werk Artikel verfasst. Diese sind in drei große Abschnitte zusammengefasst.

Der erste Abschnitt erzählt chronologisch von Heideggers Leben und Entwicklung. Im zweiten Teil werden zehn Stichworte seines Werkes ausführlich erläutert, allen voran natürlich Sein und Zeit. Der letzte Abschnitt behandelt den Kontext und die Wirkung seiner Philosophie. Hier werden die Verhältnisse zwischen Heidegger und anderen Philosophen oder Schulen untersucht, beispielsweise zu Jaspers, Schmitt, Sartre, Marcuse und vielen anderen.
Das Buch endet mit einer Chronik des Lebens Heideggers sowie mit einem Literaturverzeichnis und einem Namens- und einem Sachregister.

Das von Dieter Thomä herausgegebene Handbuch zu Heidegger stellt in seiner zweiten umfangreicheren Auflage ein genauso fundiertes und zuverlässiges Nachschlagewerk dar wie die erste Auflage. Der größere Umfang resultiert vor allem durch inzwischen neu zugänglich gemachte Schriften und Briefe. Dadurch haben sich manche neue Schwerpunkte in der Heidegger-Forschung entwickelt, die in der zweiten Auflage durch ein paar neue Beiträge berücksichtigt werden.

Die systematische Ordnung der Beiträge sowie die guten Register machen das Handbuch zu einem gewohnt guten Nachschlagewerk sowohl für Vielnutzer als auch für Wenignutzer. Inhaltlich stellt der Band für Experten eine große Fundgrube und eine Zusammenfassung des derzeitigen Forschungsstandes dar. Durch die vielen Autoren mit ihren verschiedenen Sichtweisen auf Heidegger, erscheint vieles auch aus unterschiedlichen Perspektiven, was bewusst gewollt ist vom Herausgeber. Für den Laien bietet das Werk viele Möglichkeiten einen ersten Einstieg zu finden.

Allerdings sollte der Leser einige Vorkenntnisse der Philosophie oder zumindest der Geisteswissenschaften mitbringen. Die Informationsdichte ist hoch und alle Beiträge sind auf einem anspruchsvollen Niveau geschrieben. Daher ist auch dieses Handbuch aus der Metzler-Reihe eher von Experten für Experten.

Fazit: Ein gutes Handbuch, das sich vor allem an interessierte Geisteswissenschaftler, Studenten und Heidegger-Forschende richtet!

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagswebsite.

Andreas Schmidt



Hardcover | Erschienen: 15. Juli 2013 | ISBN: 978-3476022684 | Preis: 59,95 Euro | 604 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aristoteles-HandbuchLuhmann-HandbuchDie Aktualität HusserlsJean-Paul Sartre zur EinführungJäger der verlorenen Zeit