Media-Mania.de

 Gone Girl - Das perfekte Opfer


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Fünf Jahre sind der Journalist Nick und die Psychologin Amy verheiratet, als etwas Schreckliches geschieht. An ihrem Hochzeitstag verschwindet Amy aus dem gemeinsamen Haus und nur die Spuren der Verwüstung weisen darauf hin, dass sie es nicht freiwillig getan hat. Nick, der sofort die Polizei einschaltet und auf dem weitläufigen Grundstück nach ihr zu suchen beginnt, muss schon bald einsehen, dass seine Bemühungen sinnlos sind. Denn weder er noch die herbeigerufenen Beamten finden eine brauchbare Spur und deshalb beginnen sie, unangenehme Fragen zu stellen. Und während Nick von Beginn an behauptet, dass seine Frau das Opfer einer Entführung geworden ist, häufen sich schon bald die Verdachtsmomente gegen ihn. Denn ein lautstarker Streit in der Nacht zuvor, das Auftauchen einer heimlichen Geliebten und die entfernt geglaubten Spuren von Amys Blut lassen schon bald alle an seiner Unschuld zweifeln. Ein verzweifelter Kampf um die Wahrheit beginnt, der Ungeheuerliches zutage bringt.

"Gone Girl - Das perfekte Opfer" ist ein psychologisch ausgefeilter Roman, der langsam beginnt, in seinem späteren Verlauf aber immer nervenaufreibender wird. Doch bevor der Hörer den ganzen Umfang des dramatischen Geschehens begreift und dabei tief in menschliche Abgründe blickt, lässt Gillian Flynn seine beiden Hauptprotagonisten die Geschichte ihrer großen Liebe erzählen. Eine Beziehung, die unweigerlich zum Scheitern verurteilt ist und die schlechten Seiten beider Ehepartner gnadenlos zum Tragen bringt. Dabei fangen die Schilderungen von Nick an dem Tag an, an dem seine Ehefrau spurlos verschwindet, während von Amy anfangs nur Auszüge aus ihrem Tagebuch verlesen werden, die später von den aktuellen Handlungen der noch lebenden Ehefrau ersetzt werden. Zwei Sichtweisen, die unterschiedlicher nicht sein können und den Hörer regelmäßig in die Irre führen.

Gelesen wird der wendungsreiche und mit einem überraschenden Ende versehende Roman von Christiane Paul und Matthias Koeberlin, die dem undurchsichtigen Geschehen eine zu ihm passende, unterschwellig spannende Note verleihen. Dabei gelingt es beiden Sprechern hervorragend, ihre Figuren mit Leben zu füllen und deren Handlungsweisen und Beweggründe nachvollziehbar darzustellen. Und während Matthias Köberlin eher ruhig und besonnen liest und den Journalisten Nick von einer anfangs beunruhigten, später eher berechnenden Seite zeigt, ist die Interpretation von Christiane Paul von Unzufriedenheit und Schuldzuweisungen geprägt. Darstellungen, die den beiden Protagonisten gerecht werden und ihre Rollen in dem durchtriebenen Spiel unterstützen.

Fazit:
"Gone Girl - Das perfekte Opfer" ist ein von unendlich vielen Emotionen und falschen Erwartungen getragener Roman, der seine anfängliche Ruhe schnell vergessen lässt. Das Psychogramm einer Beziehung, die mit Liebe beginnt und mit Hass endet.

Gleich mehrere Hörproben gibt es auf der Website des Verlages.

Dorit Wiebke



MP3-CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 22. August 2013 | ISBN: 978-3839812518 | Laufzeit: 842 Minuten | Originaltitel: Gone Girl | Preis: 19,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
GrabkammerEndgültigMein bist duTodeswunschHingabe