Media-Mania.de

 Mords-Hochzeit

Serie: Mords-, Band 5
Autoren: Carsten Sebastian Henn, Ralf Kramp, Monica Mirelli
Illustratoren: Ralf Kramp
Verlag: KBV

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
In Welterscheid läuten ab jetzt regelmäßig die Hochzeitsglocken, schließlich hat es sich der Klempner und Freiherr Manni von Düppersbecker zur Aufgabe gemacht, frisch verliebte Paare - oder einfach alle heiratswilligen - in seinem "Wedding Heaven" zu trauen und nebenbei Geld zu scheffeln. Natürlich ist da Omma Brock nicht weit, denn auch sie will etwas vom "Hochzeitskuchen" abhaben und verdingt sich kurzerhand als Weddingplanerin. Wie soll es anders sein, zieht sie Kaplan Florian Unkel, der sich dieser unheiligen Sache niemals freiwillig angeschlossen hätte, durch Erpressung mit hinein.
Doch der Mord an dem schmierigen Fotografen Eugen Hillerich durchkreuzt die Vorhaben aller Beteiligten und ruft Kommissarin Carola Coltella auf den Plan. Angesichts der Tatsache, dass die Todesursache zunächst uneindeutig ist und Hillerichs "charmante" Art ihm zu Lebzeiten gleich mehrere Feinde verschaffte, steht Coltella vor einem Rätsel. Jeder entwickelt nun seine eigene Theorie - ob mit den Ermittlungen beauftragt oder nicht. Die Suche nach dem Täter und das übliche Chaos beginnen.

Viele kuriose Charaktere mit ulkigen Namen, flotte Sprüche und eine skurrile (wenig realistische) Situation jagt die nächste. So lässt sich auch der fünfte Kurzkrimi (160 Seiten) "Mords-Hochzeit" von Carsten Sebastian Henn, Ralf Kramp und Monica Mirelli beschreiben. Neben dem obligatorischen Mord - hier an dem aalglatten Journalisten Hillerich - und der Suche nach dem Täter gibt es weitere bizarre Nebenhandlungen, die die Lachmuskeln des Lesers reizen. Ob allerlei Verwicklungen in Mannis "Wedding Heaven", Omma Brocks generelles Lügengeflecht, Kaplan Unkels verdeckte Ermittlungen auf dem eifelanischen Versuchsgelände Area 51 oder Einblicke in Kommissarin Coltellas bescheidenes Privatleben, hier wird ein amüsanter Wirrwarr geboten.
Dabei gleicht diese Wedding-Kaschemme mehr einer Hochzeitshölle: Denn wer möchte wirklich in einer staubigen, verkitscht dekorierten Garage, mit zusammengewürfeltem Mobiliar, zwischen knittrigen Postern "mit nacktärschigen Putten" und Glühweinduftkerzen heiraten? Unglaublich aber wahr, es finden sich tatsächlich Interessenten. Das wiederum bedeutet jede Menge Spaß für den Leser.
Gerade weil so viel passiert und jeder seine Finger irgendwo drin hat, ist die Auflösung des Falls für den einen oder anderen vielleicht unbefriedigend. Der Spaß kommt hier definitiv vor dem eigentlichen Kriminalfall. Und Spaß verbreiten liegt den drei Autoren total. Als eingespieltes Team ergänzen sich ihre jeweiligen Kapitel genau und münden am Ende in einer gemeinsamen Passage.

Passend zum Thema kommt der kleine KBV-Roman in einem weißen Organzabeutel mit weißen Seifen-Herzen daher und eignet sich für Krimi-Fans als nettes Mitbringsel oder ganz einfach zur eigenen Unterhaltung.

Fazit: Für schlimme Tage ist "Mords-Hochzeit" der Muntermacher schlechthin. So klein und handlich passt er in jede (Hand-)Tasche und kann an jedem Ort erheitern - lautes Lachen als Nebenwirkung. Mögen noch viele weitere Geschichten aus der "Mords-"Reihe folgen.

Sarah Mehring



Softcover | Erschienen: 1. Juni 2013 | ISBN: 978-3942446884 | Preis: 9,95 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TotgequatschtEifel-NachtMord im Eifel-ExpressTatort Eifel 3Mords-Geburtstag