Media-Mania.de

 Ziemlich beste Freunde

Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Als die Geschichte des Philippe Pozzo di Borgo als Kinofilm herauskam, wurde sie ein großer Erfolg: Ein reicher französischer Geschäftsmann erleidet einen Sportunfall und bleibt vom Hals abwärts gelähmt. Er benötigt einen Pfleger und entscheidet sich für den algerischstämmigen Kleinganoven Abdel Sellou, und nun prallen zwei Welten aufeinander; es kommt immer wieder zu witzigen Szenen, und Pozzo di Borgo findet zu seinem Lebensmut zurück.
In der hier vorgestellten Geschenkausgabe des Hörbuchs, in dem der Protagonist seine Geschichte erzählt, erfährt der Hörer von einer recht unbeschwerten Kindheit des Sohnes aus sehr wohlhabendem Hause und einem gleichsam vorgezeichneten Lebensweg als aufstrebendem Geschäftsmann. Der junge Philippe verliebt sich in die zauberhafte Béatrice, nach einiger Zeit heiraten die beiden. Es scheint, als erwarte das Paar ein perfektes Glück. Doch wenngleich wirtschaftlich alles wunderbar läuft Philippe arbeitet erfolgreich als Manager und Geschäftsführer eines weltberühmten Champagnerhauses -, gibt es erste Wolken im privaten Bereich: Béatrice erleidet eine Reihe von Fehlgeburten. Schließlich zeigt sich, dass eine schwere Erkrankung die Ursache ist. Und dann kommt es zu dem Unfall beim Gleitschirmfliegen.
An die autobiografischen Kapitel schließt sich ein ausführlicher Text von Pozzo di Borgo, Jean Vanier und Laurent de Cherisey an, betitelt "Ziemlich verletzlich, ziemlich stark. Wege zu einer solidarischen Gesellschaft". Es geht darin um das Ziel, die modernen Gesellschaften von ihrer Verknüpfung der Wertschätzung eines Menschen mit seiner Leistung beziehungsweise seinen Einkünften zu lösen.

Wer die Fröhlichkeit des Films im Hörbuch erwartet, wird enttäuscht sein: Ein erheblicher Teil der Autobiografie befasst sich mit der Kindheit und Jugend des Protagonisten, mit der jungen Liebe und Ehe. Das Grauen angesichts der Fehlgeburten und Béatrices schrecklicher Krankheit sowie Pozzo di Borgos allmählicher Gewöhnung an seine Behinderung nach dem Unfall werden sehr ergreifend, intensiv und ausführlich geschildert, vielleicht bisweilen so ausführlich, dass der Hörer mit der Zeit etwas abstumpft. Abdel Sellous Anstellung und vor allem dessen Historie und Eskapaden finden zwar immer wieder Erwähnung, doch hat der aus einer völlig anderen Schicht stammende Pfleger eine wesentlich weniger bedeutende Rolle als im Film, und zu lachen gibt es praktisch nie etwas; dies soll keine Kritik darstellen, sondern lediglich falschen Erwartungen angesichts der Filmkomödie begegnen.
Es geht im Buch vor allem darum, wie der Autor zu Lebensmut und psychischer Kraft zurückfindet, auch wenn er Verluste hinnehmen muss nicht nur in Bezug auf seine Selbstständigkeit; er verliert zudem geliebte Menschen. Und er nimmt bei keinem Thema ein Blatt vor den Mund.
Ein sehr ernstes Hörbuch mit enormem Gehalt und Tiefgang also. Hierzu trägt auch das Bonusmaterial bei, ein Interview mit dem Sprecher, Philippe Pozzo di Borgos deutscher Stimme Frank Röth, eingeleitet durch einige Minuten Making-of mit eingespielten Sequenzen aus dem Film.
Frank Röth liest exzellent, er fühlt sich ausgezeichnet in den Protagonisten und die Handlung ein. So wird die Spannung trotz gelegentlicher Längen gehalten. Die sieben CDs sind einzeln in Umschlägen und zusammen in einer schönen Kartonschachtel verpackt; die Edition umfasst zudem ein sehr gut gestaltetes Booklet und empfiehlt sich somit nicht nur durch Inhalt und Sprecher. Sehr niveauvolle "akustische Lektüre". Nur eben keine Komödie.

Eine Hörprobe wird auf der Verlagsseite zum Titel angeboten.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 7 | Erschienen: 23. August 2013 | ISBN: 9783833729898 | Laufzeit: 443 Minuten | Originaltitel: Le Second Souffle/Tous intouchables ? | Preis: 22,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
6 Uhr 41Glaube der LügeMadame BovaryVerdiFrösche