Media-Mania.de

 Die amerikanische Nacht


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Die Tochter des berühmten Filmemachers Stanislas Cordova wird in einer Lagerhalle tot aufgefunden. Aber nicht etwa ein Unfall hat das Leben der grandiosen Pianistin beendet. Ashley Cordova ist nach Lage der Spuren freiwillig in den sicheren Tod gesprungen. Ein Schock für ihre Fans und eine gute Gelegenheit für Scott McGarth, der noch eine Rechnung mit Stanislas Cordova offen hat. Denn lediglich eine gedankenlose Bemerkung über den Horrorfilmproduzenten hatte gereicht, um den erfolgreichen Journalisten und Buchautor beruflich wie privat zu vernichten. Inzwischen nun lebt dieser allein, hält sich mit kleinen Aufträgen über Wasser und wittert eine Chance, endlich hinter die Machenschaften des skandalumwobenen Meisters des Schreckens zu kommen. Und wie es der Zufall so will, bleibt er bei seinen Recherchen nicht allein und findet in dem Junkie Hopper und der untalentierten Schauspielanwärterin Nora Halliday zwei ambitionierte Partner, die mit ihm auf die Suche nach Ashleys Vergangenheit gehen. Ein nervenaufreibender Trip, der in Cordovas Privatanwesen endet und alles Geglaubte auf den Kopf stellt.

"Die amerikanische Nacht" ist nach "Die alltägliche Physik des Unglücks" der zweite Roman von Marisha Pressl, der es mit jedem guten Thriller aufnehmen kann. Neben gesellschaftlichen Verstrickungen und mystischen Einschlägen sind es vor allem die spannungserzeugenden Elemente, die das wendungsreiche Geschehen bestimmen. So zieht der vom Leben gebeutelte Scott McGarth quer durch New Yorks finstere Ecken, taucht in die Horrorvisionen eines Stanislas Cordova ein oder nimmt es mit den Erscheinungsformen Schwarzer Magie auf. Szenen, die ohne Blutvergießen ablaufen, dafür aber eine Beklommenheit erzeugen, die überaus wirkungsvoll ist. Deshalb lebt dieses Hörbuch von einer Atmosphäre, die unheimlich daherkommt, von Dingen, die nicht fassbar sind und von Figuren, deren zwielichtiger Charakter offen zutage tritt. Ein komplex erdachter Plot, der durch geschickte Täuschungen überzeugen kann und damit den Hörer immer wieder überrascht.

Erzählt wird die mystisch angehauchte Geschichte aus der Sicht des Journalisten Scott McGarth, der als Icherzähler in Erscheinung tritt und dessen Berichte regelmäßig von der Verlesung wichtiger Fakten ergänzt werden. So erhält der Hörer mehrfach Kenntnis von Zeitungsartikeln, E-Mails und Krankenhausakten oder erfährt interessante Neuigkeiten aus Scotts geschriebenen Notizen. Ein Wust an Informationen, die dem Hörer das Leben der Familie Cordova nahe bringen und Anhaltspunkte für den Tod von Ashley liefern. Dabei ist es nicht nur Scott MaGarth, der die Entwicklung der Recherchetätigkeit bestimmt. Auch der unstete Hopper und die quirlige Nora mischen ordentlich mit und bringen Abwechslung in das Geschehen. Charaktere, die von der Autorin gut gezeichnet sind und durch ihnen eigene Besonderheiten nie langweilig werden.

Fazit:
"Die amerikanische Nacht" ist ein spannender Roman, der durch verschwommen konstruierte Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion eine Atmosphäre entwickelt, die den Hörer von Beginn an gefangen hält. Von Wolfram Koch mit einem starken Ausdruck und passenden Gefühlen gelesen, ist dieses Hörbuch eine gelungene Adaption aus filmreicher Handlung und fesselndem Hörgenuss. Eine Empfehlung für Fans undurchsichtiger Geschichten, die gerne lange Zeit im Trüben fischen.

Eine Hörprobe gibt es auf der Verlags-Website.

Dorit Wiebke



CD | CD-Anzahl: 8 | Erschienen: 23. September 2013 | Laufzeit: 599 Minuten | Originaltitel: Night Film | Preis: 24,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
AusgeliehenGlaube der LügeWinter in MaineDer große GatsbyThe Beautiful and Damned