Media-Mania.de

 Die nackte Kanone 1-3


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Die nackte Kanone (1988):

Der angesehene Industrielle Vincent Ludwig (Ricardo Montalbán) plant ein Attentat auf Königin Elisabeth II. von England, die im Rahmen ihres USA-Besuchs auch Los Angeles beehrt. Lieutenant Frank Drebin (Leslie Nielsen), seines Zeichens tollpatschigster Polizist von L.A., kommt der Verschwörung auf die Spur, doch stellt er sich dabei derart ungeschickt an, dass Bürgermeisterin Barkley (Nancy Marchand) ihn als Gefahr für den Staatsbesuch der britischen Monarchin sieht und von den Ermittlungen abzieht. Doch Drebin lässt sich nicht entmutigen und versucht gemeinsam mit Ludwigs Sekretärin Jane (Priscilla Presley), den Anschlag zu verhindern ...

Die nackte Kanone 2½ (1991):

Auf das Institut des renommierten Energieexperten Dr. Meinheimer (Richard Griffiths) wird ein Bombenanschlag verübt; dieser erforscht im Auftrag der US-Regierung alternative Energieformen, die Kohle, Öl und Atomkraft künftig obsolet machen sollen. Die Spuren führen zum Industriellen Quentin Hapsburg (Robert Goulet), der eine Entscheidung Meinheimers zugunsten erneuerbarer Energien verhindern will. Meinheimer entgeht zwar dem Anschlag, wird aber von Hapsburg durch einen Doppelgänger ausgetauscht, der anstelle des echten Meinheimer eine Fortsetzung der Nutzung herkömmlicher Energiequellen empfehlen soll. Doch Hapsburg hat die Rechnung ohne Lieutenant Frank Drebin gemacht, der mit seiner Schusseligkeit den durchtriebenen Plan zunichte zu machen droht ...

Die nackte Kanone 33⅓ (1994):

Frank Drebin befindet sich im wohlverdienten Ruhestand und hat sich inzwischen schon in die Rolle des Hausmannes eingelebt. Doch die Unterwelt schläft nicht: Eine Bombendrohung veranlasst die Polizisten Hocken (George Kennedy) und Nordberg (O. J. Simpson) dazu, ihren einstigen Kollegen um Unterstützung zu bitten. Von seiner geliebten Jane verlassen, willigt Drebin ein und heftet sich an die Fersen der Samenbankmitarbeiterin Tanya Peters (Anna Nicole Smith). Diese steht unter dem Verdacht, mit dem Urheber der Bombendrohung in Kontakt zu stehen. Über sie soll Drebin in einer Undercover-Mission an den wahren Schurken herankommen.

Leslie Nielsen war in mehreren Genres unterwegs von Science Fiction ("Alarm im Weltall") über Horror ("Prom Night", "Creepshow") bis hin zum Katastrophenfilm ("Stadt in Flammen", "Die Höllenfahrt der Poseidon") , doch internationalen Ruhm erntete er als Komiker. Bereits 1980 glänzte der Kanadier in einer größeren Nebenrolle in der turbulenten Spoof-Comedy "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug", bevor er acht Jahre später mit der Slapstick-Komödie "Die nackte Kanone" ein Kino-Spin-off zur TV-Serie "Die nackte Pistole" einen Welterfolg landete und sein Name fortan mit der Figur des trotteligen Unterweltschrecks Frank Drebin unauflösbar verbunden war. Den ungebrochenen Kultstatus, den Drebins Abenteuer bis heute genießen, verdanken sie hierbei nicht zuletzt Nielsens grandiosem Spiel: Selbst in den aberwitzigsten Slapstick-Momenten und komischsten Dialogen bleibt er ungerührt und trocken, und seine unnachahmliche Mimik setzt nicht selten noch einen drauf. Dabei kippt seine Darstellung nie ins Überzogene über, sondern sitzt gekonnt und bearbeitet das Zwerchfell des Zuschauers in der Folge umso treffsicherer. Tatsächlich zählen gerade die ersten beiden Teile der Trilogie zu den stärksten Filmen des kanadischen Blödelbarden.

Mag die Filmreihe aber auch vorwiegend von Nielsens Spiel leben, so ist das nur die halbe Miete. Das ZAZ-Trio (David Zucker, Jim Abrahams, Jerry Zucker), das bereits in "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" zur humorigen Höchstform aufgelaufen ist, brennt auch hier wieder ein dichtes Gag-Feuerwerk ab, in dem sich gelungene Slapstick-Einlagen, kultverdächtiger Wortwitz und einfallsreiche Dialoge ("Das ist im Rotlichtbezirk. Ich frage mich, was Savage in so einer Gegend zu suchen hat." "Sex, Frank?" "Äh, nein, im Moment lieber nicht, Ed. Wir haben zuviel Arbeit.") die Klinke in die Hand geben. Darüber hinaus werden besonders in Teil zwei und drei zahlreiche Hollywood-Filme (von "Casablanca" über "Gesprengte Ketten" bis hin zu "The Untouchables") durch den Kakao gezogen, womit Filmfans zusätzlich auf ihre Kosten kommen. Auch wenn nicht immer jeder einzelne Kalauer zündet und mehrere Gags aus der TV-Vorlage recycelt worden sind, so hat das humorige Gemisch nichtsdestotrotz auch fünfundzwanzig Jahre nach der Premiere des ersten Films nichts von seiner Wirkung verloren.

Qualitativ herrscht innerhalb der Trilogie jedoch ein ziemliches Gefälle: Wird der Zuschauer in den ersten beiden Teilen noch von einer wahren Gag-Lawine überrollt, so bemüht "Die nackte Kanone 33⅓" vermehrt Witze aus dem ersten Film, wodurch der dritte Teil über weite Strecken abgeschmackt wirkt. Auch steht die Dichte zündender Kalauer und Slapstick-Momente deutlich hinter jener der beiden Vorgänger zurück, so dass sich die eine oder andere Länge einschleicht. Somit ist "Die nackte Kanone 33⅓", bei dem David Zucker den Regiestuhl für Peter Segal ("50 erste Dates", "Spiel ohne Regeln") geräumt hat, ein weitgehend überflüssiger Anhang, der lediglich den einen oder anderen humorigen Treffer landet, ansonsten aber nicht an das Zwerchfellbombardement der beiden Vorgänger heranreicht.

Freilich sind die Abenteuer des trotteligen Lieutenant Frank Drebin alles andere als anspruchsvolle Komödienkost, aber das wollen sie auch nicht sein. Stattdessen liefern Zucker, Abrahams und Zucker kurzweiligsten Artilleriebeschuss auf die Lachmuskeln ab, der zu keinem Zeitpunkt ernst genommen werden will und der dank Leslie Nielsens herrlich ernstem, ja fast stoischem Spiel selten sein Ziel verfehlt (sieht man einmal von der erhöhten Blindgängerdichte in "Die nackte Kanone 33⅓" ab). So ist die absurde Komik der Filmreihe gut gealtert und lädt auch ein knappes Vierteljahrhundert später zu mehrmaligem Sehen ein.

Kritik zur Blu-ray Disc:

Die HD-Veröffentlichung der Trilogie wartet mit einer ziemlich wechselhaften Bildpräsentation auf. Der erste Film schneidet hierbei am besten ab, denn er liefert einen überwiegend ausgewogenen Kontrast, satte Farben und eine gute Detailwiedergabe gerade in Nahaufnahmen ab. Darüber hinaus weist das Bild in mehreren Szenen eine gute Plastizität auf und ist fast durchgehend frei von Verschmutzungen was man von der visuellen Präsentation der beiden Nachfolger nicht behaupten kann. Darüber hinaus kränkelt Teil zwei vorwiegend an inkonsistenter Schärfe, das Bild des dritten Films wiederum wirkt irgendwie hart und unnatürlich. Insgesamt ein recht wechselhaftes Ergebnis, im direkten Vergleich zur DVD jedoch ein sichtbarer Schritt nach vorne, besonders beim ersten Film.
Beim Ton hat sich gegenüber der DVD-Veröffentlichung hingegen nichts geändert: Anstelle restaurierter HD-Tonspuren hat Paramount den Stereo-Ton der DVDs auf die Blu-ray gepresst zumindest was den deutschen Ton angeht. Alters- und quellbedingt macht dieser zwar eine recht unspektakuläre, aber doch solide Figur. So ist die Dialogverständlichkeit jederzeit gewahrt, Störgeräusche lassen sich nicht feststellen. Ein wenig räumlicher präsentiert sich der Originalton, der unkomprimiert und in HD vorliegt.
Beim Bonusmaterial zeigt sich Paramount bedauerlicherweise knauserig, denn Extras sucht man vergebens. Der Blu-ray liegt ein Wendecover bei das war's auch schon wieder! Weshalb Paramount den (ohnehin bescheidenen) Bonus-Content der DVD-Veröffentlichungen nicht übernommen hat, wird wohl auf ewig ein Mysterium bleiben ...

Michael Höfel



Blu-ray Disc | Disc-Anzahl: 3 | EAN: 4010884251579 | Erschienen: 4. Oktober 2013 | FSK: 12 | Laufzeit: 253 Minuten | Originaltitel: The Naked Gun: From the Files of Police Squad! / The Naked Gun 2 1/2: The Smell of Fear / Naked Gun 33 1/3: The Final Insult | Preis: 23,99 Euro | Untertitel verfügbar in: Die nackte Kanone: Deutsch, Englisch, Japanisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Holländisch, Malaysisch, Kantonesisch, Kroatisch, Koreanisch, Französisch, Rumänisch, Serbisch, Slowenisch, Thai, Türkisch

Die nackte Kanone 2 1/2: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Japanisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Holländisch, Portugiesisch, Kantonesisch, Kroatisch, Koreanisch, Französisch, Rumänisch, Serbisch, Slowenisch, Thai, Türkisch, Malaysisch

Die nackte Kanone 33 1/3: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Japanisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Dänisch, Holländisch, Portugiesisch, Kantonesisch, Kroatisch, Koreanisch, Französisch, Rumänisch, Serbisch, Slowenisch, Thai, Türkisch, Malaysisch | Verfügbare Sprachen: Die nackte Kanone: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Französisch (Dolby Digital 1.0), Italienisch (Dolby Digital 1.0), Japanisch (Dolby Digital 1.0), Spanisch (Dolby Digital 1.0)

Die nackte Kanone 2 1/2: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0), Italienisch (Dolby Digital 2.0), Japanisch (Dolby Digital 2.0), Portugiesisch (Dolby Digital 2.0)

Die nackte Kanone 33 1/3: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0), Französisch (Dolby Digital 2.0), Italienisch (Dolby Digital 2.0), Japanisch (Dolby Digital 2.0), Portugiesisch (Dolby Digital 2.0)

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Delta FarceEin verrückter Trip nach BaliMega Monster MovieDie Pute von PanemScary Movie 5