Media-Mania.de

 Florenz!


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Florenz - die Bedeutung dieser Stadt für Italien, ja, ganz Europa lässt sich nicht in wenigen Sätzen zusammenfassen. Die Renaissance-Metropole war jahrhundertelang führend in Bezug auf Kunst, Wissenschaft und Kultur; (Textil-) Industrie, Handel und Bankwesen stellten ihr wirtschaftliches Gedeihen sicher. Neben der herrschenden Familie der Medici gibt es viele andere Namen, die Florenz berühmt gemacht haben, darunter Dante Alighieri, Bocaccio, Galilei, Giotto, Michelangelo und Leonardo da Vinci, um nur einige willkürlich herauszugreifen.
In der Kunst- und Ausstellungshalle der BRD (Bonn) ist bis zum 9.3.2014 eine Ausstellung zu sehen, für die das hier besprochene Buch "Florenz!" als Katalog fungiert. Und wie viele heutige Ausstellungskataloge beschränkt sich auch dieser nicht darauf, die einzelnen Exponate knapp in Wort und Bild vorzustellen, sondern er gibt einen vielschichtigen Einblick in die Florentiner Geschichte und erläutert die Bedeutung der Stadt für die kulturelle und geistige Entwicklung ganz Europas. Auch der heutige Umgang des Gemeinwesens Florenz mit diesem einmaligen Erbe gehört zu den Themen des Buchs.
Auf Vorworte und Einleitung folgen nicht weniger als zwölf Essays, die ganz unterschiedliche Aspekte aufgreifen; hier seien nur ihre Titel aufgeführt, damit der Rahmen der Rezension nicht gesprengt wird: "Florenz als Raum-Experiment und Selbstausstellung", "Die Stadt, das Gemeinwohl, das Seelenheil, die Memoria. Hospitäler und Bruderschaften in Florenz zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert", "Die Würze Italiens. Florentiner Künstler, ihre Stadt und ihr Ruf", "Der Florentiner Dom im städtischen Kontext", "Politik in Florenz", "Die Florentiner Wirtschaft", "() Vom Schreiben, Drucken und Sammeln in Florenz ()", "Weltkultur am Arno. Renaissance, Renaissancen und Florenz", "Florenz - Matrix der Wissenschaft", "Ursprung und Glanz der Galleria dei Lavori der Medici", "Entstehung und Konsolidierung der Florentiner Museumslandschaft in der Zeit der Habsburg-Lothringer", "Die Konstruktion der Florentiner Renaissance im 19. Jahrhundert".
Der selbstverständlich den Hauptteil darstellende eigentliche Katalog ist wie auch die Ausstellung chronologisch gegliedert; die Abschnitte zu den einzelnen Epochen sind jeweils in mehrere Themen aufgeteilt, zu denen stets Einführungen angeboten werden. Im Anhang finden sich Bibliografie, Abbildungsnachweis und Impressum. Ganz hinten enthält eine Doppelseite den Medici-Stammbaum.

Bereits ein erstes Blättern durch die Essays vermittelt einen Eindruck vom hohen Anspruch dieses Werks - und ein "Sich-Festlesen" lässt sich kaum vermeiden, bieten die Essays doch nicht nur einen breiten, umfassenden Themenbogen, sondern zudem einen enormen Gehalt und darüber hinaus, wiewohl von ausgezeichneten Fachleuten verfasst, eine angenehme Lesbarkeit auch für Laien. Die Lektüre dieser weit über einen kunst- und kulturhistorischen Abriss hinausgehenden Essay-Sammlung ermöglicht es dem Leser, Florenz aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln kennen und in den europäischen Kontext einordnen zu lernen. Sämtliche Essays enthalten zahlreiche ergänzende Illustrationen - Karten, Abbildungen von Gebäuden, Gebäudekomplexen, Kunstwerken, Schriften und vielem mehr.
Keineswegs jedoch tritt der Katalog selbst angesichts der Essays in den Hintergrund. Die einzelnen Exponate der sehr gut strukturierten Ausstellung werden in angemessener Größe abgebildet; aufgrund des enormen Umfangs der Ausstellung freilich überwiegend nicht in luxuriösen Formaten. Neben den Basisinformationen wie Katalognummer, Entstehungszeit und -ort, Material, Maßen, Eigentümer und Inventarnummer findet der Leser zu jedem Ausstellungsstück eine sorgfältige Beschreibung einschließlich des jeweiligen Kontextes. Zu einigen Exponaten gibt es keine Abbildungen, sondern nur die Informationen und Beschreibungen. Diese fallen jedoch nicht ins Gewicht.
Natürlich dient das Buch zuvörderst dazu, Ausstellungsbesuchern eine sorgfältige Vor- oder Nachbereitung zu ermöglichen, doch dank der Vielseitigkeit der Ausstellung und den Ausführungen im Katalog, nicht zuletzt aber aufgrund der Themenvielfalt - und ihrer gründlichen und dabei sehr gut allgemeinverständlichen Ausarbeitung - der Essays bietet es wunderbare Lektüre und wertvolles Anschauungsmaterial für jeden, der sich für Florenz, die Toskana, Geschichte und Kunst interessiert. Wer einen Florenzbesuch plant, kann sich mittels dieses Buchs ideal darauf vorbereiten. Das Wissen, das der Band so anschaulich vermittelt, stellt auf jeden Fall für den Leser eine Bereicherung dar; der nicht ganz niedrige Preis ist angesichts der hohen Qualität von Inhalt, Aufmachung und Material mehr als gerechtfertigt.
Eine enorme Leistung von Kuratoren und Verlag!

Zur Website der Bundeskunsthalle in Bonn mit Informationen zur Ausstellung: "Florenz!"

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 30. November 2013 | ISBN: 9783777420899 | Preis: 49,90 Euro | 386 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Töchter der Steppe, Söhne des WindesDie größten Rätsel der KunstKunst und AlchemieFlorenz für 5 Florentiner am TagDie Kunst Italiens