Media-Mania.de

 Die drei ???, Folge 165: Im Schatten des Giganten


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Als Bobs Vater im Yosemite-Nationalpark eine Reportage über den dort ansässigen Rettungsdienst schreibt, nutzen Justus, Peter und Bob die Chance und schließen sich an. Während dieser Zeit wollen die Freunde dort campen und die Natur genießen. Doch wo die drei Fragezeichen auftauchen, bietet sich auch meist ein neuer Fall. So treffen sie auf Randy, der ihnen von merkwürdigen Blutspuren im Wald erzählt, die kurze Zeit später wieder entfernt wurden. Natürlich stürzen sie sich mit ihm in die Ermittlungen und lassen sich die Orte zeigen, an denen er das Blut und die verräterischen Spuren gesehen hat. Dann fällt ein Schuss: Justus geht verletzt zu Boden. Hätten sie doch nur auf den dort lebenden Steven und seine Warnung gehört: "Hier leben jene! Und sie töten.".

Fernab von Rocky Beach werden die drei Detektive nicht nur mit einem, sondern gleich zwei neuen Fällen konfrontiert. "Im Schatten des Giganten" ist eine gut umgesetzte Hörspieladaption der gleichnamigen Buchvorlage von Kari Erlhoff, lässt allerdings an Atmosphäre vermissen. Dabei beginnt die Folge stark und der erste Teil der Handlung ist spannend ausgefallen: Blutflecken im Wald sorgen für eine packende Geschichte mit einer überzeugenden Auflösung und allerhand fesselnden Details. Auch auf gruselige Momente muss hier nicht verzichtet werden. Bedrohliche Aussagen, Aktivitäten in der Nacht und erschreckende Funde im Wald bieten in Kombination mit grundsolider Ermittlungsarbeit schlichtweg Unterhaltung. Lediglich der Waffeneinsatz, den Erlhoff so gerne (insbesondere in der kommenden Straße des Grauens) mit "Gewalt" ins Leben der Detektive bringt, passt nur bedingt ins Bild.

Der zweite Fall leidet ein wenig unter altbekannten Problemen. Ihm wird durch die Kürzung auf das Hörspielniveau sehr wenig Zeit eingeräumt und so gestaltet sich das Finale am Half Dome, einem bekannten Wahrzeichen des Yosemite-Nationalparks, überhastet. Quasi in letzter Sekunde können Peter und Randy diesen Berg erklimmen, um dort die Auflösung des zweiten Falls einzuleiten. Vielleicht wäre es besser gewesen diesen Ansatz unter den Tisch fallen zu lassen, denn so wirkt dieser zu Beginn und zum Ende hin einfach nur eingeschoben. Die Ermittlungen dazu halten sich auch in Grenzen. Ein belauschtes Telefonat und eine kurze Nachfrage und schon ist der Fall gelöst - da fehlt es an einem Spanungsbogen. Generell fehlt es beiden Fällen etwas an Untermalung. Wo sind beispielsweise die nervenden Pfadfinder hin verschwunden, die Peter des Nachts seine Nerven kosten?

Kurzum: "Im Schatten des Giganten" ist eine anständige Geschichte, bestehend aus einem überzeugenden Hauptfall und einem Nebenfall, dem allerdings der Spannungsbogen fehlt. Dadurch wirkt dieser verloren und abgehackt - macht trotzdem Spaß.

Im Shop von Europa ist eine Hörprobe vorhanden.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 29. Dezember 2013 | Laufzeit: 60 Minuten | Preis: 6,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die blutenden BilderZwillinge der FinsternisIm Zeichen der SchlangenSkateboardfieberBotschaft aus der Unterwelt