Media-Mania.de

 Die Insel, Band 1: Touch of Pain

Serie: Die Insel, Band 1
Autoren: Linda Mignani
Verlag: Plaisir d'Amour

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Wenn zwei sich lieben, sollte es eigentlich für ein Leben in glücklicher Zweisamkeit reichen. Doch, was ist, wenn sich Gewohnheiten eingeschliffen haben und das letzte ehrliche Gespräch schon Jahre zurückliegt? Dies ist genau die Situation in der sich Richard und Carolina befinden, er liebt sie, sie liebt ihn und doch stimmt es einfach nicht mehr zwischen ihnen. Ihr Liebesleben ist eingeschlafen und die Zeiten, in denen Carolina einen Orgasmus hatte und ihn nicht vortäuschte, sind schon lange vorbei. Dabei wäre die Antwort so einfach, würden die beiden einfach über ihre sexuellen Neigungen reden doch wie sagt man dem Liebsten, dass man geschlagen werden möchte oder der Liebsten, dass man sie schlagen will?

Richard weiß sich nicht zu helfen, doch er weiß, noch einen falschen Orgasmus seiner Frau kann er nicht ertragen. So reift in ihm der Gedanke an eine Verzweiflungstat, entweder sie rettet die Beziehung oder versetzt ihr endgültig einen Todesstoß. Richard will Carolina auf "die Insel" bringen, ein geheimes BDSM-Resort, das auf besondere Fälle spezialisiert ist. Dort soll, so erhofft sich Richard, Carolina zu ihren devoten sexuellen Neigungen finden und aus Richard der Dom geformt werden, der ihr geben kann, was sie wirklich braucht. Ein riskantes Spiel, doch wenn Richard richtig liegt Jackpot!

"Touch of Pain" aus der Feder von Linda Migani, erzählt die Geschichte eines sich liebenden Paares, was es aber nicht über sich bringt, über seine geheimen sexuellen Sehnsüchte zu reden. Eine Verzweiflungstat soll nun ihre Beziehung retten auf der "Insel" soll aus der männlichen Hauptfigur Richard ein richtiger Dom werden, während seine Frau zu einer demütigen Sexsklavin ausgebildet werden soll.

Verzweifelte Situationen erfordern verzweifelte Maßnahmen. Der Einstieg in diese neue Reihe "Die Insel" schockiert am Anfang doch etwas, aber schnell wird dem Leser klar, dass der Figur Richard praktisch keine Wahl geblieben ist und beide eigentlich tot unglücklich sind, obwohl sie doch so gut zusammenpassen würden, wenn sie nur miteinander reden würden. Ein stimmiges Vorspiel, bevor es dann auf der Insel richtig zur Sache geht.

Wenn man von "der Sache" also BDSM redet, muss man an dieser Stelle deutlich darauf hinweisen, dass Linda Migani auf eine Art und Weise schreibt, die Einsteiger in diese Thematik eher abschrecken könnte. Nur wer die gleichen Neigungen besitzt, kann sich mit den Gefühlen und den Handlungen der Figuren identifizieren, ebenso mit der Art, in der sie geschildert werden. Aber erst wenn man sich so weit in die Figuren hineinversetzen vermag, kann man den sexuellen Handlungen die größtmögliche Lust abgewinnen. Zudem schildert Migani, ihre Story aus zwei Sichten, aus der der devoten Carolina im Wechsel mit der des dominanten Richard, sodass sich sowohl devote als auch dominante Leser angesprochen fühlen. Klar schränkt diese Art zu schreiben, die Leserschaft ein, macht dieses Buch aber innerhalb der wie Pilze aus dem Boden schießenden BDSM-Romanen zu etwas ganz besonderen.

Alles in allem ein Buch der etwas anderen Art mit einem stimmigen Plot und einer erregenden Handlung. Tatsächlich eine Reihe, die das Potenzial besitzt, weitergeführt zu werden, denn "Die Insel" hat noch viele erotische Überraschungen parat.

Plaisir d'Amour bietet auf seinen Seiten eine Leseprobe an.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 1. August 2013 | ISBN: 978-3864950490 | Preis: 14,90 Euro | 195 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Fesseln der FreiheitSafewordGesetze der LustTouch of PleasureDas Lustroulette