Media-Mania.de

 Technische Chemie

Autoren: Manfred Baerns
Verlag: Wiley-VCH

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Die chemische Industrie ist einer der komplexesten, kapitalintensivsten und forschungsaufwändigsten Wirtschaftszweige. Chemiker, die in diesem Zweig unterkommen wollen, bedürfen fundierter Kenntnisse über die Prozesse chemischer Produktion. Das Lehrbuch "Technische Chemie" verspricht in seiner zweiten Auflage sowohl Studenten als auch autodidaktisch Lernenden einen verständlichen Einstieg ins Thema.

Das großformatige und über 700-seitige Lehrbuch ist in fünf große Bereiche gegliedert. Im ersten Teil wird ein ökonomischer und historischer Abriss über die chemische Industrie gegeben und außerdem eine Charakterisierung chemischer Produktionsverfahren sowie eine Einführung in die Katalyse geboten. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Reaktionstechnik. Im dritten Abschnitt werden unter dem Oberbegriff Grundoperationen die thermodynamischen und mechanischen Grundlagen dargestellt.
Der vierte Teil des Lehrbuches behandelt Fragen der Verfahrensentwicklung, wobei auch Faktoren wie Wirtschaftlichkeit eine Rolle spielen. Im letzten Kapitel schließlich werden die chemischen Prozesse von den Rohstoffen bis zum Endprodukt dargestellt. Im Anhang des Bandes werden einige Größen und Daten tabellarisch aufbereitet. Außerdem findet sich dort ein Stichwortverzeichnis.

Das Lehrbuch "Technische Chemie" von Wiley bietet tatsächlich einen verständlichen und umfassenden Einstieg in alle wesentlichen Bereiche technischer Chemie, wobei durchgängig auf einen Praxisbezug geachtet wird.

Insbesondere dieser Fokus auf den Praxisbezug fällt schon auf den ersten Seiten auf. In nicht vielen naturwissenschaftlichen Lehrbüchern findet der Leser längere Ausführungen zur historischen Entwicklung eines Industriezweigs oder ganze Unterkapitel, die sich mit Wirtschaftlichkeitserwägungen beschäftigen. Dieses Lehrbuch gibt den Studierenden einen Einblick in ihren späteren Beruf als technischen Chemiker und blickt über den Tellerrand der reinen Chemie hinaus.
Aber auch sonst ist das Buch sehr stark praxisbezogen. Es wird sehr viel mit Beispielen gearbeitet, die aus Unternehmen stammen und sehr gut die theoretischen Darstellungen ergänzen. Auch haben die Autoren durchweg auf Verständlichkeit geachtet. Selbst frühe Semester sollten kaum auf Verständnisprobleme stoßen.

Allenfalls zwei Punkte fallen kritisch auf bei diesem Lehrbuch. Zum einen wird der Text zwar durch viele Formeln und graphische Darstellungen ergänzt, aber durch so gut wie keine Fotografien, obwohl sich viele Stellen im Text dafür eignen, durch ein visuelles Beispiel ergänzt zu werden. Da das Buch auch durchweg schwarz-weiß gestaltet ist, laden manche Seiten, die nur aus Text und Formeln bestehen, nicht gerade ein zum Lesen. Zum anderen fehlt dem einen oder anderen Lernenden vielleicht die Möglichkeit den Lernerfolg zu überprüfen. Es gibt keine Aufgaben oder Testfragen zu den einzelnen Kapiteln.

Dennoch ist dieses Buch jedem Studenten und Interessierten zu empfehlen. Es ist überdurchschnittlich praxisbezogen und leicht verständlich geschrieben!

Auf der Verlagswebsite gibt es eine Leseprobe.

Andreas Schmidt



Hardcover | Erschienen: 11. September 2013 | ISBN: 978-3527330720 | Preis: 85,00 Euro | 736 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
WirtschaftswunderwagenDas visuelle Lexikon der NaturwissenschaftenLexikon des UnwissensDie ElementeIndustrielle Anorganische Chemie