Media-Mania.de

 Die unglaubliche Reise der Abrafaxe: Die Jagd nach Sinclairs Schatz


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Da Abrax und Brabax ihren Freund Califax in ihrem letzten Abenteuer aus der Hand der Rumschmuggler befreien mussten, verpassten sie die Chance Australien mit der Flinders-Crew zu verlassen. Auf der Flucht vor den Schmugglern gerieten die Abrafaxe in eine mysteriöse Höhle, in der ein neuer Zeitsprung ausgelöst wurde.

Doch, irgendwie kommt den drei Abenteurern die Umgebung bekannt vor und sie sollen recht behalten. Der Zeitsprung hat sie an Ort und Stelle "nur" 44 Jahre in die Zukunft reisen lassen und so befinden sie sich immer noch in Sydney. An ihrem ursprünglichen Plan, den Kontinent zu verlassen, halten sie fest, doch für eine Überfahrt benötigen sie Geld, denn noch einmal als Besatzung anheuern wollen sie unter keinen Umständen. So geraten die Freunde an Jane und Stuart Bingley, die eine Farm besitzen und die tatkräftige Hilfe der Abrafaxe für ein Jahr in Anspruch nehmen wollen. Aber da, wo die Abrafaxe sind, ist ein neues Abenteuer nicht weit ...

Mit Heft 447 beginnt eine neue Serie, die die Abrafaxe und den Leser erneut auf eine wundervolle Reise durch Australien mitnimmt. Dabei ist dieses Abenteuer etwas ganz Besonderes, denn an den Ereignissen vor einigen Jahren, waren die drei quirligen Protagonisten ja selbst beteiligt. Damals halfen sie Matthew Flinders auf der Investigator den Kontinent zu kartografieren. So ist auch die Erinnerung an Lieutenant Sinclair, den überkorrekten Rotschopf präsent, der während des Landgangs Gold fand, ihm dann jedoch dank der Abrafaxe der Reichtum verwehrt blieb. Auch er segelte nicht mit Flinders zurück, sondern quittierte den Dienst bei der Navy und machte sich auf die Suche nach seinem Gold - erfolgreich!

Hier setzt die Geschichte wieder ein, denn das Gold wurde nie gefunden und zufälligerweise ist der neue Aufenthaltsort, die Farm, das alte Domizil von Sinclair. Die Suche nach dem Gold kann beginnen. Aber auch sonst erwarten die Abrafaxe nur aufregende Abenteuer, denn die Bingleys mussten sich für ihre Farm Geld leihen. Können sie es nicht pünktlich zurückzahlen, verlieren sie ihr Hab und Gut. Natürlich ruft dies finstere Gesellen auf den Plan, die alles dafür tun, dass auf der Farm immer wieder Probleme und bedrohliche Schwierigkeiten entstehen.
Die Figuren sind liebenswürdig, wie eh und je. Schön gezeichnet und in ansprechende Szenen eingesetzt, bereitet es viel Spaß Abrax, Brabax und Califax in Australien zu begleiten.

Monat für Monat erscheint ein weiteres Heft, dass die Geschichte vorantreibt, bis die Abrafaxe eines Tages wieder mit einem Zeitsprung an einen anderen Ort und in eine andere Zeit reisen werden. Solange bietet jedes Heft eine beeindruckende Mischung aus einer tollen Handlung und einer großen Portion Wissen, die kindgerecht verpackt wird. Während des Australienaufenthaltes bietet es sich natürlich an, Land und Leute weiter vorzustellen. Was ist in den vergangenen Jahren in der realen Welt passiert, wie präsentiert sich eine Großstadt wie Sydney in der Gegenwart? Im kleinen "Rattikon" werden einheimische Tiere vorgestellt, vom Kakadu bis zur Qualle ist alles dabei. Auch interessante Personen der Zeitgeschichte werden informativ und in aller Kürze vorgestellt. Im "Extavium" werden kleine Experimente vorgestellt, die zu Hause durchgeführt werden können - inklusive der Beobachtungen und der passenden Erklärung.

"Die unglaubliche Reise der Abrafaxe" ist im Zeitschriftenhandel und natürlich auch als Abonnement erhältlich. Wer den Einstieg verpasst hat, kann komfortabel über den MOSAIK-Shop bestellen (Direktlink Shop - Serie "Die Jagd nach Sinclairs Schatz").

Kurzum: Das neue Abenteuer in Australien "Die Jagd nach Sinclairs Schatz" hat sich eine uneingeschränkte Empfehlung verdient. Lesespaß für Groß und Klein, schöne Geschichten, interessantes Wissen und die drei Abrafaxe sind immer für einen Spaß zu haben.

Bild
So sieht ein gefüllter Ordner aus.
Tipp: Wer die Hefte sammeln und ordentlich verstauen möchte, dem seien die passenden Ordner und Schuber aus dem Mosaik-Shop ans Herz gelegt. Sie erlauben es, die Hefte einfach und platzsparend zu verstauen. In jedem Ordner ist Platz für zwölf Hefte, die mit den mitgelieferten Stäbchen in der Mitte des jeweiligen Heftes "eingehängt" werden. Bei Bedarf lassen sie sich wieder entnehmen, aber auch das Lesen im eingehängten Zustand ist möglich.

Nicolas Gehling



Magazin / Heft | Erschienen: 1. März 2013 | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella und CaramellaDas Tal der VerbanntenDer Angriff der ZyklozonksDie erste Umseglung AustraliensDie Abrafaxe erobern Rom