Media-Mania.de

 Zwischen den Fronten

Grenzen neutraler Berichterstattung

Herausgeber: Erik Bettermann, Ronald Grätz
Illustratoren: Jürgen Escher
Verlag: Steidl

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Viele Medienkonsumenten unterstellen den Journalisten im Allgemeinen Objektivität, doch wer genauer hinschaut, wird sie auf vielen Gebieten ganz oder in Teilen missen, denn Neutralität ist letzten Endes doch gar nicht möglich. Oder doch? Sind kritische Laien mittlerweile zu misstrauisch geworden?
"Zwischen den Fronten" befasst sich mit den Schwierigkeiten, mit denen sich Journalisten heute konfrontiert sehen, etwa angesichts von Konflikten in ihnen letztlich fremden Kulturkreisen, dem erst in den letzten Jahren aufgekommenen Einsatz von Bloggern und Bürgerjournalisten oder der Unmöglichkeit, anders als "embedded" also unter Geleit, aber auch unter Beobachtung der Truppen einer beteiligten Macht - halbwegs ungefährdet in Kriegsregionen vorzudringen.

Das Buch enthält nebst einer Einführung achtzehn Beiträge von Spezialisten in den wie folgt betitelten Kapiteln:

Politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen
Herausforderungen der journalistischen Arbeit
Case Study Migration in Folge der arabischen Revolutionen
Case Study Nahostkonflikt
Kriege und Krisen im Spiegel von Kunst, Fotografie und Film

Leichthin konsumieren wir Medien: Texte und Fotos oder Filme im Fernsehen, in der Zeitung, im Internet. Und machen uns nur selten Gedanken darüber, wie diese Erzeugnisse journalistischer Arbeit zustande kommen. Im hier besprochenen Buch geht es genau darum, und es greift die unterschiedlichsten Aspekte auf, im Großen und Ganzen am Beispiel der Berichterstattung über die Konflikte im arabischen Raum vom ersten Irakkrieg bis zu den Umbrüchen in den Staaten zwischen Tunesien und Syrien seit 2011.
Zu den zentralen Themen gehören immer die Rezeption der Ereignisse im Westen und die Probleme beim Verständnis der komplexen Hintergründe. In einem Artikel wird aufgezeigt, dass die Experten mit Migrationshintergrund aus dem Konfliktland meist versuchen, den Erwartungen ihrer westlichen Leser oder Zuschauer und Zuhörer zu entsprechen, die folglich nicht etwa die Wahrheit, sofern sie existiert auch dieser Begriff wird immer wieder kritisch beleuchtet , serviert bekommen. Das enorme Spektrum an Teilaspekten umfasst unter vielem anderen die Historie des Kriegs- und Krisenjournalismus, die aktuelle physische Gefährdung des Kriegsberichterstatters, ob "embedded" oder nicht, die Wechselwirkungen zwischen den neuen Medien und ihren Nutzern und den jeweiligen Machthabern während des "Arabischen Frühlings" und danach, die Nutzung von Graffiti als Medium in konfliktbeladenen Zonen wie etwa in Israel und Gaza, Einflüsse auf die Kunst und Einflüsse der Kunst und natürlich immer wieder philosophische Betrachtungen und Deutungsversuche.

Es sind komplexe Artikel und Interviews, gehaltvoll und informativ, die zudem eine Lanze brechen für einen nach allen Seiten offenen Journalismus, der auch Blogger und Bürgerjournalisten einbezieht und ihre unmittelbar erworbenen Erfahrungen und Hinweise mit dem ihnen meist fehlenden detaillierten Hintergrundwissen verflicht. Die Rolle des zeitgenössischen Journalisten wird infrage gestellt, zugleich versuchsweise neu oder in einem erweiterten Rahmen definiert und seine Bedeutung für die Information des Bürgers nachdrucksvoll ergründet. Der Leser sieht nach der Lektüre die moderne Medienlandschaft anders: differenzierter, sicher auch respektvoller und neugierig. Denn statisch ist sie nicht, das vor allem zeigt dieses Buch eindrucksvoll und nachhaltig auf. Es zielt nicht nur auf Journalisten und Studierende entsprechender Fachrichtungen ab, sondern im Grunde auf jeden, der sich kritisch mit der Medienlandschaft und der Arbeit des Journalisten befasst, und bietet reichlich Wissen und Erkenntnisse.

Eine Leseprobe bietet die Verlagsseite zum Buch an.

Regina Károlyi



Softcover | Erschienen: 12. März 2014 | ISBN: 9783869306742 | Preis: 22,00 Euro | 196 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Geschichte der arabischen WeltBreaking NewsWir sind die GutenDer AufstandDer Fluch der bösen Tat