Media-Mania.de

 Der Auftrag

Autoren: David Baldacci
Sprecher: Klaus-Dieter Klebsch
Übersetzer: Uwe Anton
Verlag: Lübbe Audio

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Wieder einmal hat Oliver Stone vom Camel Club eine Menge zu tun: Der ehemalige Mörder im Auftrag der US-amerikanischen Regierung befindet sich während eines Staatsbanketts mit dem britischen Premierminister im Lafayette Park, direkt gegenüber dem Weißen Haus, als dort eine Bombe explodiert. Stone überlebt, im Gegensatz zu einem vorüberlaufenden Jogger, und wird prompt vom Präsidenten beauftragt, den Fall zu lösen. Der englische Geheimdienst stellt Stone eine Agentin zur Seite, und nun beginnt eine fieberhafte Suche nach den Hintergründen des Anschlags: Drohen hier mexikanische oder russische Drogenbosse, die um die Vormachtstellung auf dem US-Markt kämpfen? Oder hat der Attentatsversuch einen ganz anderen Hintergrund?
Während immer wieder neue Morde geschehen, kommt auch der den Baldacci-Fans gut bekannte Camel Club aus Gleichgesinnten zum Einsatz, die wie Oliver Stone kriminelle Machenschaften der Regierung aufdecken möchten. Denn es gibt einen Hinweis darauf, dass jemand aus dem Zentrum der politischen Macht eine zentrale Rolle bei dem Fall spielt. Schließlich wird die Luft verdammt dünn für Stone, seine Freunde und die englische Agentin.

Baldacci, der Meister des Polit-Thrillers und der unerwarteten, rasanten Wendungen: Wer "Der Auftrag" hören möchte, sollte - auch wenn es kein Muss ist - die Vorgängerbände gehört oder gelesen haben, denn die Romane um den Camel Club bauen aufeinander auf.
Dieser Band wirkt inhaltlich doch etwas an den Haaren herbeigezogen. Eine wilde Theorie löst die andere ab, wird zwischendurch verfolgt, in Zweifel gezogen, durch neue Morde ad absurdum geführt, verworfen. Am Ende erweist sich die bereits angedeutete Lösung als richtig, aber natürlich ist alles noch deutlich vielschichtiger. Weniger wäre da mehr gewesen.
Das gilt auch für die Anzahl der Protagonisten. Gerade beim Hörbuch, bei dem sich ein Nachblättern nicht so einfach bewerkstelligen lässt, wirken die vielen Personen auch außerhalb des Camel Clubs schlicht verwirrend. Sie treten auf, verschwinden für eine Weile und sind plötzlich wieder da. Irgendwann geraten beim Hörer die Namen und Figuren durcheinander, und da hilft nur die Pausentaste und Nachdenken.
Zudem fällt im Mittelteil die Spannung deutlich ab. Viele Passagen wirken wie Füllsel. Als Ausgleich gibt es dann mehrere Showdowns. Natürlich unter immer neuer Prämisse.
Klingt das wie ein Verriss? In der Tat dürfte das Buch Nicht-Kenner der Serie eher wenig begeistern, wirklich schlecht ist es nicht. Die drei Sterne gelten für Fans der Reihe, die sich trotz der Schwächen logisch fortsetzt und auch die Charaktere glaubwürdig weiterentwickelt. Zudem liefert der Sprecher eine bemerkenswerte Leistung ab, er fühlt sich hörbar in die Rollen ein und versteht es, die Spannungsbögen, sofern vorhanden, mitreißend darzustellen. So erhält der Hörer ein durchaus gutes Thriller-Hörerlebnis - trotz einiger Schwächen.

Eine Hörprobe wird auf der Verlagsseite zum Buch angeboten.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 6 | Erschienen: 14. Februar 2014 | ISBN: 9783785748855 | Laufzeit: 440 Minuten | Originaltitel: Hell's Corner | Preis: 19,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TodeszimmerMein bist duDie AngebeteteIn letzter MinuteBöses Herz