Media-Mania.de

 Die drei ???: Die drei ??? und der Zeitgeist

6 Kurzgeschichten


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Dieser Band besteht aus sechs Kurzgeschichten, die allesamt einen Bezug zur Zeit haben:

Hendrik Buchna lässt Peter Immer und immer wieder ... am Strand aufwachen, wohl wissend, dass ihm nur wenige Minuten bleiben, um zur Zentrale zu kommen und Justus vor einem folgenschweren Ereignis zu retten.
Die drei Fragezeichen übernehmen natürlich auch Marco Sonnleitners Fall Der Raub der Zehntausend, bei dem nicht nur eine große Lotterie, sondern auch ein merkwürdiger Hilferuf eine ältere Dame in Aufruhr geraten lässt. Während die Zeit vergeht, versuche die Detektive das Rätsel zu knacken.

Eine gelöschte Kurzgeschichte kurz vor dem Abgabetermin beschäftigt die Freunde in Der verschwundene Zeitgeist von André Minninger. Der Autor kann den Jungen auch einen Tatverdächtigen nennen, was die Ermittlungen beschleunigt, bevor Ben Nevis die drei ??? mit Leaving Nineteen Sixy-Four nicht nur aus ihrer Zeit holt, sondern sie mit einem geheimen Auftrag zwanzig, vierzig und sechzig Jahre in der Zeit springen lässt - in die Zukunft!

Nach dem Sprung nach vorn lässt André Marx die Jungen den Rückwärtsgang einlegen und die Story damit beginnen, dass auf Justus geschossen wird. In welche Schwierigkeiten hat sich der erste Detektiv da nur gebracht? In Form von kurzen Rückblenden wird die Auflösung präsentiert. Den Abschluss der Kurzgeschichtensammlung macht Christoph Dittert mit der doppelten Geschichte Zeit der Opfer, Zeit der Wunder, bei der sich die Detektive einmal in der Zeit der Wikinger und einmal in der fernen Zukunft als Detektive austoben dürfen.

Kurzgeschichten, dritter Versuch: "Die drei Fragezeichen und der Zeitgeist" bietet "nur noch" sechs verschiedene Geschichten von sechs unterschiedlichen Autoren, nachdem der Auftakt der Kurzgeschichtenbände ("... und die Geisterlampe") noch zwölf und Das Rätsel der Sieben sieben Kurzgeschichten enthielten. Dadurch haben die Fälle etwas mehr Platz oder - um im Kontext zu bleiben - mehr Zeit, um vertieft zu werden; zumindest theoretisch. Gemein haben die Werke dieses Bandes nur den mitunter latenten Bezug zur Zeit, was auch intensiv genutzt wird, um die Detektive in außergewöhnliche Situationen zu bringen, die in einem normalen Fall nicht möglich wären. Das Reisen durch die Zeit wäre da ein Beispiel, bei dem die Freiheit die drei Fragezeichen einmal völlig aus ihrer Zeitlinie zu reißen voll ausgekostet wird. Als Ermittler bei den Wikingern oder als die drei galaktischen Zeichen in der Zukunft. Auch der nicht chronologische Aufbau einer Geschichte, bei der der Leser rückwärts durch den Fall geführt wird, bietet etwas Anderes, Neues, was so nicht in den normalen Bänden praktiziert wird. Aber nicht alle Autoren bedienen sich dieser Möglichkeit, sondern einige lassen ihre Geschichte einfach ganz normal ablaufen und integrieren irgendwie eine Zeitkomponente, mal als einfaches Zeitfenster, mal als lockere Assoziation, dem Zeitgeist.

So, wie die ausgeschöpften Möglichkeiten variieren, so schwankt auch die inhaltliche Qualität der Geschichten. Buchnas "Immer und immer wieder ..." bietet einerseits eine sehr geschickt aufgebaute zusätzliche Szene für den alten Fall "Der magische Kreis", die in sich stimmig und unterhaltsam ist, während andererseits Nevis' "Leaving Nineteen Sixty-Four" zwar einen interessanten Start hinlegt, aber einfach ein vernünftiges Motiv und eine nachvollziehbare Handlung vermissen lässt. Die beiden Geschichten ohne innovativeren Bezug zur Zeit - "Der Raub der Zehntausend" und "Der verschwundene Zeitgeist" - wirken dagegen beinahe fehl in der Anthologie, da sie sich kaum etwas wagen und einfach eine versteckte Frist den Kern der Geschichten darstellt. Bleiben noch "Rückwärtsgang" und "Zeit der Opfer, Zeit der Wunden", die beide durch die aufgebrochene Form der sonst üblichen Erzählweise herauszustechen. Sei es durch Rückblenden oder den Umstand, dass die Detektive sich selbst literarisch in die Vergangenheit und Zukunft versetzen und in den Fußnoten ihren Schabernack treiben.

Kurzum: dritter Anlauf und es wird besser mit den Kurzgeschichten: "Die drei Fragezeichen und der Zeitgeist" bietet sechs Fälle, die zwar immer noch durchwachsen ausfallen, aber größtenteils gute Konzepte und Ideen aufweisen.

Kosmos bietet einen Blick ins Buch.

Nicolas Gehling



Hardcover | Erschienen: 7. März 2014 | ISBN: 9783440135914 | Preis: 8,99 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Todesgefahr - SammelbandSkateboardfieberDas Rätsel der SiebenZwillinge der FinsternisDas Rätsel der Sieben