Media-Mania.de

 Winter Soldier, Band 1: Der längste Winter - Megaband

Serie: Winter Soldier, Band 1
Autoren: Ed Brubaker
Illustratoren: Butch Guice, Michael Lark
Übersetzer: Michael Bregel
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Durch den letzten Captain-America-Film - in Deutschland unsinnigerweise mit dem Titel "The Return of the First Avenger" versehen - wurde der Winter Soldier James "Bucky" Barnes auch einem breiteren Publikum bekannt gemacht. Für Panini ist dies natürlich die ideale Gelegenheit, einen umfangreichen Sammelband mit insgesamt 14 Heften herauszugeben, die von einem der schwierigsten Einsätze des nun für S.H.I.E.L.D. arbeitenden Barnes erzählen.

Insgesamt enthält der Megaband 3 Geschichten aus der Feder von Ed Brubaker, der sich vor allem durch seine Modernisierung der Figur Captain America verdient gemacht hat. Diese drei Geschichten sind durch einen roten Handlungsfaden miteinander verbunden, der sich zum einen mit der sowjetische Vergangenheit des Winter Soldier und zum anderen mit dessen Beziehung zu der Black Widow befasst.

"Der längste Winter"
Bucky Barnes, ehemaliger Kampfgefährte von Captain America und später manipulierter Attentäter der Sowjetunion, gilt als tot. Doch in Wahrheit arbeitet der Winter Soldier im Geheimen für S.H.I.E.L.D., zusammen mit seiner Geliebten Natasha Romanow, besser bekannt als Black Widow.
Barnes und Romanow sind auf der Suche nach tiefgefrorenen Schläfern aus der ehemaligen Sowjetunion, als sie feststellen müssen, dass ein Unbekannter die Männer, welche einst von Barnes selbst trainiert wurden, aus dem Kälteschlaf befreit hat. Die Spur führt die beiden S.H.I.E.L.D.-Agenten zur Botschaft von Latveria, dem von Dr. Doom diktatorisch regierten europäischen Land. Doch ist dies vielleicht nur falsche Fährte?

"Gebrochen"
Der wahre Feind hinter den Plänen mit Latveria ist enttarnt, doch Leo Novokov, der letzte der aufgeweckten Schläfer, ist noch auf der Flucht. Die Ermordung des zweiten "Bucky" Fred Davies führt Barnes und Romanow erneut auf dessen Spur. Doch schnell stellt sich heraus, dass Novokov damit eine Falle aufgebaut hat, und nun besitzt er das, was Barnes am Wichtigsten auf dieser Welt ist: Natasha Romanow.

"Auf der Jagd"
Mit Hilfe von Professor Rodchenko, dem ehemaligen wissenschaftlichen Leiters der sowjetischen Schläferakademie, ist es Novokov gelungen, Natasha Romanows alte Identität als russische Attentäterin zu reaktivieren und damit ihre Erinnerung an Barnes zu löschen. Gemeinsam mit seinen Kampfgefährten Captain America, Wolverine, Hawkeye und Daredevil macht sich der Winter Soldier daran, seine Geliebte aus den Klauen seines ehemaligen Schülers zu entreißen mit ungewissem Ausgang ...

Was als Spionage-Thriller beginnt, entwickelt sich für Bucky Barnes zu einer persönlichen Angelegenheit, wenn es darum geht, die einzige Person zu retten, die nachvollziehen kann, was er während seiner Zeit in der Sowjetunion durchgemacht hat. Brubaker ist es gelungen, aus einem Jugendlichen, der im Zweiten Weltkrieg an der Seite von Captain America gekämpft hat, einen erfahrenen Kriegsveteran mit charakterlicher Tiefe zu erschaffen. Wenig erinnert an den Teenie-Sidekick aus einer vergangenen Comic-Epoche. Zeitweise hat man vielmehr den Eindruck, einen Thriller ähnlich der "Bourne-Identität" in den Händen zu halten. Positiv fällt zudem auf, dass die epische Erzählung fast ohne Cameo-Auftritte weiterer Superhelden des überfüllten Marvel-Universums auskommt. Lediglich Dr. Doom als Diktator von Latveria in "Der längste Winter" sowie Captain America, Daredevil, Hawkeye und Wolverine als Buckys Unterstützung in "Auf der Jagd" geben sich die Ehre. Allerdings hätte sich Brubaker die Verwendung des Red Ghost sparen können, dessen superintelligente Affen nicht sehr glaubwürdig erscheinen. Insgesamt ist jedoch eine homogene, spannende Erzählung um den Winter Soldier entstanden.

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass es einerseits natürlich sinnvoll ist, Eigennamen der verschiedenen Helden unübersetzt zu lassen, andererseits dadurch aber auch ein gewisser Bruch im Leseprozess entsteht. Figuren wie Dr. Doom oder Wolverine sind mittlerweile zu etabliert, um ihre Namen ins Deutsche zu übertragen, aber gerade der Winter Soldier oder die Black Widow ließen sich leicht übersetzen. Ebenso ist es seltsam, dass die Akademie für sowjetische Schläfer in Moskau amerikanisch als "Red Room" bezeichnet wird.

Neben dem Autor sind bei einem Comic natürlich vor allem die Zeichner wichtig. In dem vorliegenden Megaband teilen sich diese Aufgabe Butch Guice ("Der längste Winter", "Auf der Jagd") und Michael Lark ("Gebrochen"). Beiden Künstler gelingt es exzellent, die Politthriller-Atmosphäre der Geschichten einzufangen. Während Guice mehr Schattierungen und Details in seine Zeichnungen einbaut, wirken Larks Arbeiten stellenweise kantig und weniger ausgearbeitet. Dies tut dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch, denn letzten Endes sind die Unterschiede relativ marginal.

"Der letzte Winter"-Megaband erzählt eine bewegende und spannende Geschichte um den Winter Soldier Bucky Barnes und die Organisation S.H.I.E.L.D. Autor Ed Brubaker entwirft einerseits einen Spionagethriller, erzählt andererseits aber auch die Geschichte einer schwierigen Liebesbeziehung zwischen zwei ehemaligen russischen Attentätern, hervorragend in Szene gesetzt von Butch Guice und Michael Lark. Wer ein Fan von Robert Ludlum oder John le Carré ist, findet hier die nächste Entsprechung ihres Stils in Form eines Marvel-Comics. Vor allem aber Fans von Captain America und dem Winter Soldier sollten sich von dem hohen Preis nicht abschrecken lassen, denn sie bekommen eine hervorragende Geschichte aus der Feder Brubakers am Stück, auf 300 Seiten erzählt, die auf Englisch in diesem Umfang nicht als Einzelband erhältlich ist.

Markus Goedecke



Softcover | Erschienen: 29. April 2014 | ISBN: 978-3-86201-990-8 | Originaltitel: The Longest Winter / Broken Arrow / Black Widow Hunt | Preis: 28 Euro | 300 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Ultimate Avengers - The MovieDie SchlangeDer Hammer, der in die Yancy Street fielMarvel Movies: Iron ManMarvel 1602