Media-Mania.de

 Süße Versuchung

Autoren: Jim Téhy
Illustratoren: Grelin
Übersetzer: Resel Rebirsch
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Calista will das Leben genießen! Und ihre beste Freundin Anna gibt ihr den nötigen Anreiz, das auf sehr unkonventionelle Weise zu versuchen.
Ines und Jean können sich auf ihre Babysitterin Calista verlassen. Die junge Frau mag ihre Tochter und kommt gut mit ihr zurecht. Als eines Abend Anna vor der Türe steht und bei Calista anruft, kann sie jedoch nicht widerstehen und lässt die Freundin in die Wohnung - die wirklich große und beeindruckende Wohnung. Da kommt Anna eine Idee: Wie wäre es mit einem Contest? Wer Jean als erstes ins Bett kriegt, hat gewonnen. Und nicht nur das, Anna behauptet, es ging um viel mehr, nämlich darum, sich ein tolles Leben ohne viel Arbeit zu zaubern, indem man die Frau an Jeans Seite aussticht und sich einfach ins gemachte Nest setzt. Sie spricht sogar von Scheidung. Ja, Jean ist schon vierzig, aber was soll's, dafür hat er Geld.
Calista steigt voll auf Annas Vorschlag ein und die beiden umgarnen Jean, wo es nur geht. Dabei geht Anna deutlich aggressiver vor als ihre viel zurückhaltendere Freundin Calista. Doch wie weit gehen die beiden wirklich, wenn es auf's Ganze geht? Und was hält Jean überhaupt von der Sache?

"Süße Versuchung" wirkt wie eine Geschichte, die das Leben hätte schreiben können, in diesem Fall war es aber Autor Jim (auch als Téhy bekannt). 2009 haben wir euch seine Graphic Novel "Sonnenfinsternis" vorgestellt, die einen ähnlichen Weg beschreitet. Auch diesmal geht es wieder darum, was wir vom Leben erwarten und wie wir lieben.

Die Protagonistin Calista studiert noch, allerdings nur, weil das der Deal ist, den sie mit ihren Eltern abgeschlossen hat und der ihr zuverlässig fünfhundert Euro monatlich auf ihr Konto bringt. Es wird schnell klar, dass sie ihren Weg im Leben noch nicht gefunden hat und ihre Unsicherheit darauf beruht, dass sie sich gar nicht sicher ist, wo die Zukunft sie hinführen soll. Deswegen lässt sie sich leicht beeinflussen, gerade von der Draufgängerin Anna. Calista lässt sie das nie merken, vielleicht merkt sie es sogar nicht mal selbst, aber auch Anna hat ihre Probleme. Das Interessante an der Geschichte ist, dass auch Nebenfiguren wichtig sind und erzählt wird, wie sie fühlen und wie sich ihr Leben entwickelt. Es wird schnell klar, dass der äußere Schein oft trügt. Der Blick hinter die Kulissen wirkt aber nie überzogen, auch wenn so gut wie jeder ein kleines Geheimnis hat oder sich im Laufe der Handlung eins aneignet.

Obwohl es auf den ersten Blick wie die Geschichte über ein aufregendes Liebesabenteuer klingt, ist "Süße Versuchung" eher von einer gewissen melancholischen Stimmung durchzogen. Der Leser merkt viel mehr als die Charaktere selbst, dass diese fast nie das bekommen, was sie sich wünschen. Was umso bitterer ist, wenn wir realisieren, wie nah an der Realität die Handlung ist. Autor Jim hat interessante Figuren mit starken Charakteren und individuellen Eigenarten geschaffen, die unsere Nachbarn oder Freunde sein könnten. Dadurch fühlt sich alles so real an. Er erzählt von Wünschen und Plänen, der Liebe und dem wahren Leben. Nur das Ende bleibt leider ein bisschen "schwammig". Da vergehen plötzlich einfach so ein paar Jahre und es wird nur noch schnell gezeigt, wie es allen ergangen ist. Sehr schade dabei ist, dass ein besonders interessanter Charakter dabei fehlt.

Aber das ist nur ein kleiner Wermutstropfen in einer ansonsten sehr schönen Geschichte, die Zeichner Grelin zauberhaft in Szene gesetzt hat. Sein Stil kann am besten als europäischer Manga bezeichnet werden. Auch wenn seine Bilder "typisch französisch" sind, zeigen sie deutliche Anleihen aus der japanischen Comickunst. Gerade die jungen Frauen sind ihm gut gelungen, sie sind sexy und verführerisch, dabei aber nie ordinär.

"Süße Versuchung" ist ein wundervoller Comic für Erwachsene, die etwas für die Suche nach dem Sinn des Lebens und Romantik übrig haben.

Zur Leseprobe auf der Website des Splitter Verlags: "Süße Versuchung"

Bine Endruteit



Hardcover | Erschienen: 1. August 2014 | ISBN: 9783868697568 | Originaltitel: Une petite tentation | Preis: 22,80 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Ungekannte LeidenschaftTricksEs geht uns gutEine Nacht in Rom: Zweites BuchEine Nacht in Rom: Erstes Buch