Media-Mania.de

 Shadowrun-Roman, Band 49: Auf dem Sprung

Serie: Shadowrun-Roman, Band 49
System: Shadowrun
Verlag: Heyne

Cover
Gesamt ++++-
Brutalität
Spannung
Paul Frazer ist am Anfang eine ziemlich arme Sau. Er wacht im miesesten Viertel von Hamburg auf, weiß nicht mal seinen eigenen Namen und kurz danach will ihn ein Killerkommando töten. Vorher taucht eine geheimnisvolle Frau auf, die aber schnell wieder verschwindet.
Paul steckt in echten Schwierigkeiten. Er braucht Verbündete. Die findet er im Rest vom Team Pik Dame. Das Team sollte eigentlich einen gewissen Chardwin Brown in seiner Wohnung abholen und Wegschutz geben. Und in eben dessen Wohnung war Paul erwacht, doch von Brown war weit und breit keine Spur zu finden. Also könnte Paul mehr wissen. Wenn er sich nur erinnern könnte. Das Brown später bei Paul im Schlafsarg tot aufgefunden wird, macht die Sache nicht besser.
Aber erstmal muss die Flucht geregelt werden, denn das Killerkommando hetzt unerbittlich weiter hinter den neuen Verbündeten her. Und immer mehr Unbekannte kommen ins Spiel. Ein großer und mächtiger Konzern steckt auch noch mit drin. Schnell wird die Luft bleihaltig und das Überleben schwer. Es kommt zu einer rasanten und spannenden Hetzjagd. Die Verbindungen sind unübersichtlich. Wer arbeitet für wen und warum?
Wird Paul sich an alles erinnern können? Wenn ja, an was? Wer ist er überhaupt? Und wer sind die Unbekannten? Welche dreckigen Konzern-Angelegenheiten sind da am laufen? Können alle Team-Mitglieder eine Bleivergiftung vermeiden?

Auf dem Sprung ist Band 49 der Shadowrun-Reihe bei Heyne und das erste Buch von Harri Assmann für diese Reihe. Und auch das erste Buch in dem Paul Frazer eine Rolle spielt. In "Töne der Unendlichkeit" und "Elementares Wissen" wird seine Geschichte (und die vom Team Pik Dame) fortgesetzt.

Das Cover ist leider irgendwie nichts sagend.
Sprachlich ist das Buch leicht lesbar. Die Handlung an sich ist aber ziemlich verworren. So einige (Meta-)Menschen haben ihre eigenen Interessen und ihre Hände im Spiel. Erst nach und nach entwirren sich die Fäden. Eventuell schadet es nicht, sich eine Namensliste an zu legen. Vor allem, wenn man mit Unterbrechungen liest.

Eine Menge Charaktere tauchen auf. Einmal Paul Frazer, anfänglich ohne jede Erinnerung und einer Menge Geheimnisse im Kopf vergraben. Dann das Team Pik Dame. Ihm gehören an: Chet (Ork-Samurai), Raton (Riggerin), Chandle (Magierin) und Pandora (Magierin).
Früher war Teresa die Chefin von Pik Dame, heute arbeitet sie "nur" noch als Schieberin. Zack gehörte früher auch zum Team.
Weiter tauchen auf: Das Söldnerteam "Der sibirische Bär"; Claw, ein Löwenschamane aus Afrika; Icebaby, eine taubstumme Deckerin und Snap, ein gehirnkranker Decker mit Anfallen. Und der Troll Rustle und der Hanse-Meta-Untergrund (HMU).

Die Geschichte verbleibt nicht bei Paul, sondern auch andere Charaktere spielen eine größere Rolle. Anfänglich ist auch nicht immer klar, welche. So nähert man sich aus verschiedenen Perspektiven der Lösung. Natürlich können nicht alle Charaktere ausführlich dargestellt werden, aber es gibt ja zwei weitere Bücher.

Wie bei einem Action-Film ließen sich bei diesem Buch sicher Kritikpunkte finden, wenn man die Handlung tiefer gehend beleuchtet. Aber das habe ich nicht getan. Das Buch ist spannend und gut zu lesen. Die Charaktere sind teilweise wirklich einfallsreich. Mich hat es gefesselt. Man sollte es wie einen guten Action-Film sehen.

Bernd Wachsmann



Taschenbuch | Erschienen: 1. September 2003 | ISBN: 3453871928

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GiftmischerGmbHFallen AngelsDer SchattenlehrlingPsychotrop