Media-Mania.de

 Attraktion der NS-Bewegung

Herausgeber: Gudrun Brockhaus
Verlag: Klartext Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Preis - Leistungs - Verhältnis
Die Forschung zum Aufstieg der nationalsozialistischen Bewegung in der Weimarer Republik ist umfangreich und wird seit Jahrzehnten betrieben. Der Sammelband "Attraktion der NS-Bewegung" von Gudrun Brockhaus versammelt Beiträge, die sowohl historisch als auch sozialpsychologisch und psychoanalytisch die Frage nach der Anziehungskraft des Nationalsozialismus stellen. Er will durch diese interdisziplinäre Fokussierung zu klaren Antworten auf diese vielfältig in der Forschung beantwortete Frage kommen.

Der gut 340-seitige Band vereint 18 Artikel namhafter Historiker und Psychologen, die aus einer Tagung zu dem Thema im Jahr 2013 hervorgingen. Die Beiträge beschäftigen sich mit einer Reihe wichtiger Begriffe und Bezugspunkte der NS-Bewegung wie dem Ersten Weltkrieg, der Volksgemeinschaft oder ihren Feindbildern. Der Band endet mit einem Literaturverzeichnis.

Gudrun Brockhaus' Sammelband "Attraktion der NS-Bewegung" bietet nicht unbedingt neue Themen oder Aspekte zum Nationalsozialismus, sondern überzeugt vielmehr durch die Konzentration auf sozialpsychologische Analysen, also auf die Frage, wie es dem Nationalsozialiasmus gelang, Menschen und Massen für sich zu gewinnen. Auf welche Bedürfnisse der Zeitgenossen hat er anscheinend erfolgreich reagieren können?

In den ersten Beiträgen des Bandes spielen die Bezüge zum Weltkrieg eine große Rolle. Die Grabenkriege des Krieges boten für die Nazis genügend Stoff, um Helden zu kreieren und eine nationale Sendung zu propagieren. In diesen Beiträgen wird gerade auch die Sehnsucht der Frontkämpfer nach Gemeinschaft untersucht, die die NS-Bewegung befriedigen wollte. Der sehr lesenswerte Artikel von Longerich beschreibt weiter, welche Bedeutung die Massenveranstaltungen der NSDAP für das rechte Milieu in der Weimarer Republik hatten. Sie besaßen Eventcharakter und halfen, eine emotionale Bindung an die Bewegung zu schaffen.

Weitere Beiträge beschäftigen sich mit der Bedeutung der Volksgemeinschaft, die Harmonie und Einheit versprach und damit den Menschen als Instrument erschien, vermeintliche Bedrohungen von innen und außen zu beseitigen. Ein Führer und eine Volksgemeinschaft, die sowohl Klassen, aber auch die Geschlechter umfasste, wie der Beitrag von Maubach herausarbeitet, befriedigten die Sehnsucht nach Harmonie und Einheit und den Wunsch, Spaltung und Zwietracht zu überwinden.

Interessant an diesem Sammelband sind zudem die letzten Beiträge, die der Frage nachgehen, inwiefern sich ähnliche Muster auch heute noch im rechtsextremen Milieu finden. Hierzu werden aktuelle Erfahrungen aus Gewaltpräventionsprojekten analysiert, aber auch rechte Flash Mobs und die Motive vergangener und heutiger rechtsextremer Propaganda. Durch diese Beiträge wird besonders deutlich, dass die Gefahr von Rechts nicht nur eine geschichtliche war, sondern auch immer für die Demokratie existiert.

Insgesamt wird in diesem Sammelband aus einer interessanten und erkenntnisreichen Perspektive auf die NS-Bewegung geschaut. Die sozialpsychologische Analyse der Attraktivität des Nationalsozialismus hilft, seinen Aufstieg aus dem Blickwinkel der Zeitgenossen zu verstehen und bietet auch für den Vergleich zur Gegenwart rechtsextremer Milieus einige hilfreiche Anregungen. Dem Band sind viele Leser zu wünschen.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagswebsite.

Andreas Schmidt



Softcover | Erschienen: 10. Juli 2014 | ISBN: 9783837510331 | Preis: 22,95 Euro | 342 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Ende1941Hitler als SymbolpolitikerBerlin 1933-1945Berlin unter Hitler