Media-Mania.de

 Dark Wonderland, Band 1: Herzkönigin

Serie: Dark Wonderland, Band 1
Autoren: Anita Howard
Übersetzer: Michaela Link
Verlag: cbt

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Alyssa hat ein Geheimnis, sie kann die Stimmen der Insekten verstehen. Das ist bei weitem nicht so toll, wie es sich anhört, hat diese Gabe doch ihre Mutter in den Wahnsinn getrieben. Nicht nur das, alle ihre weiblichen Vorfahren litten unter dieser Krankheit und es scheint unweigerlich, dass auch Alyssa eines Tages verrückt wird. Da erfährt sie, dass es sich bei dieser Gabe um einen Fluch handelt. Ihre Urahnin Alice war tatsächlich im Wunderland und musste bei ihrer Rückkehr einen hohen Preis bezahlen, der alle weiblichen Nachkommen betrifft.
Nun ist Alyssa fest entschlossen, das Wunderland zu finden, den Fluch zu brechen und ihre Mutter zu retten. Zu ihrem Glück kann sie sich auf ihren besten Freund aus Kinderzeiten verlassen, der ihr zur Seite steht, denn sie wird allen Mut brauchen, um diese Reise zu überstehen.

"Kopf ab!" - Das ist wohl der bekannteste Ruf der Herzkönigin und ihres Hofstaats. Wer jetzt aber an lustige Kinderbücher und Spielkarten denkt, der ist hier falsch. Für Alyssa hat dieser Ruf nichts Heiteres und die Bedrohung ist sehr real. Die Autorin Anita Howard hat eine sehr dunkle Welt entworfen, in der ihre Heldin sich zurechtfinden muss. Ihr Wunderland bildet eine düstere Verlockung, in der nie wirklich klar ist, ob die scheinbare Rettung nicht in Wirklichkeit eine drohende Gefahr ist und umgekehrt.
Auch bei ihren Verbündeten kann sie sich nicht sicher sein. Da ist Jeb, in den sie heimlich verliebt ist, der aber mit dem beliebtesten Mädchen der High School zusammen ist. Er ist ihr Fels in der Brandung, will aber unbedingt, dass sie nach Hause geht, ob der Fluch nun gelöst wird oder nicht.
Morpheus ist ein Fae, schön, zwielichtig und verführerisch. Er will Alyssa unbedingt in seiner Welt halten, ist aber ebenso Freund wie Feind.

So schön kann Fantasy sein. Anita Howard nimmt Lewis Carolls bekannte Figuren und macht etwas Eigenes daraus. Wer ihren Roman liest, wird das weiße Kaninchen oder die Herzkönigin mit anderen Augen sehen. Auch ihr Morpheus ist fantastisch. Noch nie war eine Raupe so verführerisch, so verlockend und so verstörend.
Auf beinahe jeder Seite bekommt die Geschichte eine neue, überraschende Wendung. In Alyssa, die zwischen Kindheit und Erwachsenwerden steht, spiegelt sich diese Zerrissenheit wider, sei es in Aussehen oder Verhalten. Erstaunlicherweise sind es diese Sprünge, die dafür sorgen, dass das Wunderland aus einem Guss erscheint. Die Autorin hat hier eine ganz eigene Welt geschaffen, in der sich zwar an jeder Ecke Hinweise auf die ursprüngliche Alice und ihr Wunderland finden, die aber eigenständig und fantasievoll ist. Dies ermöglicht ihren Figuren, stark zu sein und für sich selbst zu stehen. Alyssa ist eine interessante Heldin, die ihren Weg findet, oft umdenken muss und am Ende entscheidet, was ihr das Wichtigste ist.

"Herzkönigin" ist ein Buch, das Freude macht. Gut durchdacht, fantasievoll nimmt es seine Leser mit auf eine Reise durch eine Welt, in der Faszination und Grusel dicht beieinander liegen. Der vielversprechende Reihenauftakt macht Lust auf mehr und lädt dazu ein, Alyssa auf weiteren Reisen zu begleiten.
Die durchgehend spannende Geschichte hebt sich wohltuend von der Menge der Durchschnittsware ab und Alyssa und ihre Begleiter werden den Lesern lange im Gedächtnis bleiben.

Eine Leseprobe befindet sich auf der Verlagsseite.

Iris Jockschat



Hardcover | Erschienen: 24. November 2014 | ISBN: 9783570163191 | Originaltitel: Splintered | Preis: 17,99 Euro | Dark Wonderland - Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die roten HügelDas Geheimnis der 100 PfortenMagisteriumDie wundersame Geschichte von September, die unter das Feenland fiel und mit den Schatten tanzteHerzbube