Media-Mania.de

 Mein Haus ist zu eng und zu klein

Autoren: Julia Donaldson
Illustratoren: Axel Scheffler
Übersetzer: Salah Naoura
Verlag: Beltz & Gelberg

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Bildqualität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Oma Agathe hat ein Problem: Ihr Haus ist zu klein. Tagein und tagaus klagt sie und seufzt: "Was soll ich bloß machen, es passt nichts hinein, mein Haus ist zu eng und zu klein." Ein weiser Mann, der ihre Klage hört, empfiehlt, das Huhn ins Haus zu holen. Oma Agathe ist verwundert, aber sie tut, wie ihr geheißen, und holt das Huhn ins Haus. Zu mehr Platz führt das allerdings nicht, nur zu einem zerbrochenen Milchkrug. Der Weise rät, die Ziege ins Haus zu holen; die frisst die Gardine und nagt am Tisch. Oma Agathe holt schließlich noch auf Anraten des Weisen das Schwein und die Kuh ins Haus, doch schließlich sagt er: "Schmeiß alle raus!" Verwundert ob dieses Sinneswandels schmeißt Agathe alle Tiere wieder raus. Und siehe da! Mit jedem Tier, das das Haus verlässt, wird dieses größer und größer: "Ohne Kuh, ohne Huhn, ohne Ziege und Schwein ist es kein bisschen zu eng und zu klein."

Axel Scheffler und Julia Donaldson sind mit ihrem Buch "Der Grüffelo" in vielen Kinderzimmern zu finden. Die Illustrationen von Axel Scheffler, aber auch die Reime von Julia Donaldson (und deren deutsche Übersetzung) haben einen hohen Wiedererkennungswert. In Anbetracht der Fülle an Büchern des Duos, ist es nicht verwunderlich, dass manche der Bücher weniger gelungen sind. Das ist bei "Mein Haus ist zu klein und zu eng" jedoch nicht der Fall. Die Reime passen, Schefflers Illustrationen sind wie erwartet und die Geschichte selbst ist witzig und auch schon für die kleinsten Leser ab zwei Jahren interessant immerhin kommen Tiere drin vor, die in einem Haus jede Menge Chaos stiften. Aufgrund der fehlenden Fähigkeit zum Perspektivenwechsel wird allerdings das eigentliche Thema des Buches, dass nämlich gleiche Situationen unterschiedlich bewertet werden können, kaum in der Form zu den kleinsten Lesern vordringen - was aber dem Lesespaß nichts anhaben kann. Ältere Kinder ab fünf Jahren können dann schon eher verstehen, dass Dinge sich ändern können, wenn man sie aus einer anderen Perspektive betrachtet. Für diese Kinder ist die Geschichte wiederum wahrscheinlich zu kurz und kleinkindhaft, um langfristig das Interesse aufrechtzuerhalten. Eltern, Lehrer oder Erzieher könnten sie aber als Aufhänger für ein kindgerechtes, "philosophisches" Gespräch nutzen.

Fazit: Chaos-stiftende Tiere im Haus, gelungene Reime und typisch schefflersche Illustrationen machen das Buch zur Lieblingslektüre kleiner Rabauken zwischen zwei und vier Jahren.

Einen Blick ins Buch (leicht versteckt unter "Inhalte" - "Seitenübersicht") gibt es hier auf der Website des Verlags.

Katja Maria Weinl



Hardcover | Erschienen: 12. Mai 2014 | ISBN: 9783407795571 | Originaltitel: A Squash and a Squeeze | Preis: 8,95 Euro | 26 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schau mal, so viele TiereWenn kleine Tiere wütend sindDer GrüffeloZoggWo ist Mami?