Media-Mania.de

 Das UPgrade, Band 1: Wunder, Würfel, Weltfestspiele


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Auf den ersten Blick scheint Ronny Knäusel ein ganz normales Ost-Kind zu sein, das sich nichts sehnlicher wünscht, als ein Abo des Comicmagazins Mosaik. An seinem siebten Geburtstag geschieht allerdings etwas sehr Merkwürdiges. Eben noch lag er auf seinem Bett, während seine Mutter in der Küche das Essen für seine Kindergeburtstagsfeier vorbereitete, und lauschte im Radio der Liveberichterstattung direkt vom Alexanderplatz, als es passiert. *Schwupp* ist er selbst vor Ort und das nur, weil er es sich ganz doll gewünscht hat. Was für eine Fähigkeit! Für den Anfang ist Ronny aber vor allen Dingen verwirrt und kann noch gar nicht zuordnen, was genau da eben vorgefallen ist.

Irgendwie scheint auch der Musiker Cosmo Shleym etwas mit dem Geschehen zu tun zu haben, denn schnell wird klar, dass Ronny nur dann teleportieren kann, wenn er ein bestimmtes Lied aus seiner Feder hört. Viele Jahre in der Zukunft wird Cosmo zu einem Suchenden und in seiner Nähe können Menschen sehr merkwürdige Dinge passieren. Die geheimnisvolle Frau Bellmann ist ebenfalls an Shleym interessiert, bekommt ihn aber einfach nicht zu fassen.

Ein DDR-Superhelden-Science-Fiction-Abenteuer. Was für eine Idee!
"Das UPgrade" von Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld ist ein in jeder Hinsicht ungewöhnlicher Comic. Wie anhand des Settings bereits zu erahnen ist, stammt er nicht nur aus Deutschland, sondern nimmt sich auch die deutsche Geschichte rund um den Mauerfall vor, wenn auch auf eine völlig abgedrehte Weise. Schließlich ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Gabe sich selbst und andere Menschen und Dinge teleportieren zu können für die Bürger der DDR von unschätzbarem Wert ist. Wie Ronny sie in Zukunft einsetzen soll, wird zwar schon angedeutet, detaillierter wird es aber erst in den zukünftigen Bänden. Vorerst geht es darum, Ronny vorzustellen und es gibt auch schon einen kleinen Einblick, wie er seine Fähigkeit erhalten haben könnte. Noch sind die Hintergründe für den Leser unverständlich und von Geheimnissen umrankt. Anders sollte es bei einer auf insgesamt zehn Bände angelegten Reihe auch nicht sein.
Die gelungene Mischung zwischen alt und neu macht besonderen Spaß. Dem Team Graupner und Wüstefeld ist es gelungen gleichzeitig die typischen Klischees der DDR aufleben zu lassen, ohne sie ins Lächerliche zu ziehen, und ein abgefahren modernes Design zu kreieren. Die Zeichnungen und Farben sind von durchgehend hochwertiger Qualität und erinnern (gerade bei dem Charakter Frau Bellmann) an den Comic "Skydoll" und die Bilder von Barbara Canepa. Sie stellen eine perfekte Symbiose aus DDR-Feeling und hypermoderner Gestaltung dar.

Besonderen Spaß macht die Darstellung der DDR. Ronnys Akzent ist hervorragend gelungen und jeder, der auch nur eine grobe Idee davon hat, wie es in der DDR zuging, wird seine wahre Freunde an den Details haben, von "echten DDR-Kindern" mal ganz zu schweigen.
Übrigens: Dass das Comicmagazin Mosaik immer wieder vorkommt, ist kein Zufall. Es war nicht nur sehr beliebt, sondern die Macher des "UPgrades" haben selbst dafür gezeichnet.

Die ersten drei Bände von "Das UPgrade" wurden bereits bei einem anderen Verlag (beziehungsweise der dritte als Eigenveröffentlichung) herausgebracht. Mit dieser Neuauflage erfährt die Serie jedoch ein absolut gelungenes (Achtung, Wortspiel!) Upgrade. Mit Cross Cult als Verlag wird die Reihe einem noch viel breiteren Publikum nahegebracht. Außerdem wurde der Band noch einmal deutlich überarbeitet. Er liegt jetzt als edles Hardcover vor, in der Gestaltung wurde mit Farben und Spotlack experimentiert. Selbst für Leser, die die Erstveröffentlichung schon besitzen, lohnt sich der neue Band, denn er enthält nicht nur zahlreiche Skizzen, sondern auch einige zusätzliche Seiten mit einer Bonusepisode.

Fazit:
"Wunder, Würfel, Weltfestspiele" der Auftaktband zu einer zehnbändigen Reihe ist hervorragend gelungen und macht einfach nur Spaß. Einen so hochwertigen Comic aus Deutschland sieht man nur selten. Hier stimmt einfach alles. Die Geschichte ist facettenreich und spielt auf verschiedenen Zeitebenen. Es gibt jede Menge Humor, hinter dem sich die spannende Geschichte aber nicht verstecken muss. Wenn die Fortsetzungen halten, was hier versprochen wird, wird "Das UPgrade" garantiert zum Kult.


Es lohnt sich ein Blick auf die Leseprobe, die der Cross Cult Verlag auf seiner Webseite anbietet.


Bine Endruteit



Hardcover | Erschienen: 1. März 2015 | ISBN: 9783864256684 | Preis: 20,00 Euro | 64 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Grenzfälle/Falling BarriersDie Berliner MauerGhost Rider - Nackte AngstPioniernachmittag in TenochtitlanSie bringen mir Susan zurück