Media-Mania.de

 Pink Elephant Cooking

Vegane Rezepte und Yogi-Weisheiten


Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Yoga zu praktizieren, bedeutet in der westlichen Welt für viele Menschen, lediglich die körperlichen Yoga-Übungen zu absolvieren. Dabei ist Yoga so viel mehr! Was Kochen und Essen mit einem ganzheitlichen, achtsamen und für Körper und Geist gesunden Lebensstil zu tun haben - und natürlich was Yoga damit zu tun hat - kann der Leser in "Pink Elephant Cooking" für sich entdecken.

Das schön gestaltete Kochbuch von Martin "Flippo" Riedel und Heather "Daisy" Donaldson bietet vegane Rezepte und Yogi-Weisheiten, liebevoll zusammengestellt, kreativ ausgedacht und rundum sympathisch, weil angenehm undogmatisch präsentiert. Wer bei den Worten Rohkost und Super Food hellhörig wird, wer gut auf Zucker und tierische Produkte verzichten kann - und übrigens auch auf Soja -, wer bei Rezeptnamen wie "BÄM! Energy Balls", "Nutty Mangold" und "What's up Wasabi" Hunger kriegt, sollte sich dieses ungewöhnliche Kochbuch zulegen.



"Pink Elephant Cooking" präsentiert auf knapp 150 Seiten zahlreiche wunderbare und originelle Rezepte für eine Küche voller Lebensfreude und Spaß an gesunder und lebendiger, dabei aber äußerst leckerer Ernährung. Dazu gibt es Yoga-Weisheiten, kleine Anekdoten, allerhand Wissenswertes und Interessantes zu lesen und anzuschauen.
Der Pinki-Style, wie die beiden Autoren ihre Art zu kochen nennen, beruht auf sechs Grundprinzipien: vegan - zuckerfrei - sojafrei - rohkostreich - gespickt mit Superfood - Freestyle. Das liest sich für Einsteiger ins Thema möglicherweise recht strikt und asketisch, wer aber einmal quer durch das kunterbunte Kochbuch blättert und die vielfältigen Rezepte entdeckt, wird rasch vom Gegenteil überzeugt: rohkostreich heißt eben nicht "ausschließlich roh"; "zuckerfrei" bedeutet keinesfalls, dass es hier keine süßen Rezepte und leckeren Nachtische zu entdecken gibt! Und der Verzicht auf Soja (zum Beispiel in Form von Schnetzeln und Würfeln oder Tofu) ist für viele Veganer auf jeden Fall eine schöne Abwechslung, denn in den meisten veganen Kochbüchern dreht sich ziemlich viel um Produkte auf Sojabasis.

Eingeteilt sind die Rezepte in die Rubriken "Yogi Breakfast" (viele Frühstücksideen von Porridge über Misosuppe bis hin zu Reisgerichten - ja, auch zum Frühstück!), "Yogi on the Road" (Gerichte zum Mitnehmen, für die Pause, für unterwegs ...), "Raw Foods/Salate" (Rohes wie etwa Salate aus gekeimten Sprossen oder Zucchinispaghetti), "Mahlzeit!" (hier sind satt machende, warme Hauptmahlzeiten versammelt, von der Suppe bis zur veganen Bolognese) und "Götterspeisen" (gemeint sind Nachtisch und Süßes).

Wer gleich loslegen will, sollte sich trotz der "Freestyle"-Vorgabe - spontan aus dem Bauch heraus kochen gehört zu den Grundsätzen des Pinki-Styles - erst mal einen guten Überblick über vorhandene Vorräte machen und eine Einkaufsliste schreiben. Vieles, was benötigt wird, ist exotisch und teils nur in gut sortierten (Bio-)Märkten oder Asialäden erhältlich (und dort leider oft zu stolzen Preisen). Veganer sind hier leicht im Vorteil, da sie Zutaten wie Datteln und Mandelmus, Tahin oder Agavendicksaft meist schon zuhause haben.
Ist alles vorhanden, können originelle und leckere Gerichte wie "Adzukibean-Burger mit Avocado", "Couscous vom Blech" oder "Super Nori Rolls" gezaubert werden. Das Buch enthält auch eine Vielzahl von Rezepten für (grüne) Smoothies und Shakes, für Dips und Saucen wie etwa Kürbiskernpesto, Mango-Ketchup oder "Holy Guacamole".
Alles klingt ausgesprochen lecker und sieht auch so aus - die Gerichte sind mit schönen Fotos in Szene gesetzt, die direkt Hunger machen. Überhaupt macht die grafische Gestaltung des Buches Spaß: "Pink Elephant Cooking" ist wie eine große Collage aufgemacht und bietet neben den Rezepten zahlreiche Schnipsel mit Tipps und Weisheiten oder mit nützlichen kleinen Infos rund um Lebensmittel. Sehr sympathisch ist auf jeden Fall die Freude der Autoren, die aus diesem Buch spricht - Freude am Kochen und Essen, Freude am gesunden Leben, die hier ohne Dogma, ohne schmerzhaften Verzicht und ohne belehrenden Zeigefinger präsentiert werden.

"Pink Elephant Cooking" ist ein originelles und optisch toll gemachtes Kochbuch, das sich an alle richtet, die ihren Yoga-Lebensstil auf die Bereiche Kochen und Essen erweitern möchten und die Lust auf mehr Energie und Wohlbefinden durch abwechslungsreiche Ernährung haben.

Einen Blick ins Buch gibt es hier auf der Verlags-Website.

Zum Special mit Rezepten aus dem Buch

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 23. März 2015 | ISBN: 978-3517093031 | Preis: 19,99 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Heidi-KochbuchFernöstliche KöstlichkeitenKeine Zeit zum KochenKäse aus FrankreichDie Veggie-Lunchbox