Media-Mania.de

 Zuhause selbst gemacht

Kreativprojekte aus Küche, Wollkorb & Nähkästchen

Autoren: epipa
Verlag: Edition Fischer

Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Preis - Leistungs - Verhältnis
"Do It Yourself" ist mittlerweile ein toller Verkaufsschlager geworden. Durch den immer schnelleren, stark digital geprägten Alltag sehnen sich viele Menschen nach Entschleunigung und Individualität und so kommt Basteln, Handarbeiten und Handwerken wieder stark in Mode. Kein Wunder also, dass auch der Buchmarkt regelmäßig mit neuen Büchern zu diesen Themen aufwartet - so beispielsweise der Verlag Edition Michael Fischer mit dem vorliegenden Buch "Zuhause selbst gemacht".

Das 196 Seiten dicke Buch, das annähernd DIN A4-Format hat, beinhaltet wie der Untertitel es verspricht zahlreiche Ideen aus Küche, Wollkorb und Nähkästchen. Die Rezepte und Anleitungen unterteilen sich dabei in acht Kategorien, die zumindest ganz grob den Rahmen abstecken - beispielsweise einen Ausflug oder ein Kinderfest.

Die meisten Rezepte und Anleitungen beginnen mit einer größeren Ausführung der Autorin, wie sie und ihre Familie dieses oder jenes nutzt, gerne mag oder wie sie auf die Idee kam. Die eigentliche Anleitung verfügt über eine Materialliste und eine in Arbeitsschritte unterteilte Erklärung. Den größten Teil des Buches nehmen jedoch die zahlreichen Fotografien ein, die jede Doppelseite zieren.

Freundlich ausgedrückt: alles eine Frage des Erwartungsmanagements! Bei dem Untertitel "Kreativprojekte aus Küche, Wollkorb & Nähkästchen" geht der Leser leicht von kreativen Ideen mit Materialien aus Küche, Wollkorb und Nähkästchen aus. Was jedoch an simplen Waffeln, einem einfachen Zitronenkuchen oder Zwetschgenmarmelade der große Kreativfaktor sein soll, bleibt offen. Bei einem Kochbuch würde die Auswahl schlichtweg als gerade mal simple Küchenbasics gelten, aber unter dem Anstrich des Selbermachens lässt sich wohl vieles verkaufen.

Nun zum Wollkorb: Bei dem Begriff könnte der Leser auf die Idee kommen, dass das Buch tolle Ideen zum Stricken, Häkeln und Basteln mit Wolle bietet. Stricken gibt es gar nicht in diesem Buch. Gehäkelt wird fleißig, allerdings fünfzig Prozent der Ideen immer nach dem gleichen System - mit Grannys. Und so wirklich überzeugend kreativ sieht dann doch abwechslungsreicher aus.

Positiv gesehen: Nach der Lektüre dieses Buches können die Leser aus Stoffresten jede Menge Decken nähen. Ach Moment: Da es keine Grundanleitungen in dem Buch gibt, richtet es sich an Leser, die die Technik bereits beherrschen, sodass auch davon ausgegangen werden darf, dass Personen, die nähen können, wissen, wie man eine einfache Patchwork-Decke näht.

Generell richtet sich das Buch auf jeden Fall an Leser mit Kindern. Ohne diese machen viele Anleitungen nur wenig Freude. Und nach all dem Negativen auch einmal etwas Positives: Die Aufmachung ist wie von dem Verlag gewohnt qualitativ sehr hochwertig, die Fotografien ansprechend und mit viel Platz gut in Szene gesetzt.

Das war es allerdings schon an positiver Kritik, denn zu Wimpeln geschnittenes Maskingtape an Strohhalmen und eine Doppelseite für Zauberzucker (ohne nun zu viel aus dem Buch zu verraten, es handelt sich um eine Mischung aus 2 Teilen Zucker und 1-2 Teilen Zimt - Unkreative essen gerne auch mal Milchreis dazu, aber das Rezept findet sich nicht im Buch) bringen das Fass zum Überlaufen. Dann ist auch der Preis von knapp 25 Euro wirklich eine Frechheit.

Fazit: Unkreativ, simpel bis banal, keine Vielfalt, dafür aber tolle Fotografien und ein stolzer Preis. Ganz und gar nicht die Qualität, die der Leser von dem Verlag eigentlich gewohnt ist.

Katja Riegler



Hardcover | Erschienen: 6. November 2014 | ISBN: 9783863552237 | Preis: 24,99 Euro | 196 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Softies: 25 schräge Figuren aus StoffSkandinavische SommerzeitBestickt und zugenähtMach was BuntesVolle CRAFT voraus