Media-Mania.de

 Heliosphere 2065, Folge 1: Das dunkle Fragment


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Captain Jayden Cross wird mit der Hyperion eine große Verantwortung übertragen. Schließlich ist das Schiff das bisher einzige mit dem neuartigen Antrieb. Kein Wunder also, dass er im Hintergrund schon mal skeptisch als "Wunderkind" bezeichnet wird. Denn der Captain des Interlink-Kreuzers Hyperion ist jung sehr jung für einen Captain.
Als das Schiff den Auftrag für eine Bergungsaktion in der Nähe des Parlidensektors erhält, ist er gezwungen sich seiner Crew gegenüber zu beweisen. Wird er die schwierige Aufgabe meistern sowohl die Mannschaft des Kreuzers als auch das moderne Raumschiff mit Geschick zu führen und zu handhaben? Und wie wird er reagieren, wenn plötzlich die mit den Menschen verfeindeten Parliden auftauchen sollten?

Zu Beginn einer solchen Reihe mit fortlaufender Story über mehrere Folgen, bzw. Bände im Falle der Romanvorlagen, müssen zunächst die Figuren und die gesamte Umgebung eingeführt werden. Das gelingt in diesen 59 Minuten gut, ist aber noch nicht ganz so spannend. Captain Jayden Cross bleibt als Anführer eher blass, hat dadurch aber viel Potential nach oben. Wenn er die Brücke betritt, folgt zwar ein für den Hörer respekteinflößendes Durchgehen der besetzten Positionen, jedoch bleibt das Gefühl, dass er den Respekt seiner Mannschaft erst noch gewinnen muss. Admiral Sentana Pendergast wiederum, gesprochen von Anke Reitzenstein (unter anderem Samantha Carter in Stargate SG1), macht neugierig auf ihre Person und den möglichen Entwicklungen.

Viel passiert in dieser ersten Folge noch nicht. Das Schiff macht sich auf seine erste Reise und das Ganze auch noch mit einer völlig neu zusammengestellten Crew da kann in den wenigen Minuten, die eine solche Hörspielfolge bietet, noch nicht allzu viel vor sich gehen. Es gibt Anklänge, dass es einen Verräter an Bord geben könnte, die Story wird aber nicht in dieser einen Folge abgeschlossen und der Hörer spürt deutlich, dass hier eine längere Geschichte ihren Anfang nimmt. Erst als dann doch Außerirdische auftauchen, zieht die Spannung etwas an. Die Parliden bleiben aber größtenteils ein Geheimnis, so wie sie auch für die Menschen in "Heliosphere 2065" eines zu sein scheinen. Sie wissen nur sehr wenig über die Herkunft des Volkes und sie sind außerdem ständig maskiert. Bis ihnen einer in die Hände fällt ...

Das zwölf-seitige Booklet enthält neben Informationen zur Serie, der Crew und einer Bio zum Captain auch Zeichnungen der Hyperion-Mannschaft.

"Das dunkle Fragment" macht Lust auf mehr. Hier könnte wieder etwas Großes im Hause Interplanar entstehen.

Mehr zur ersten Folge inklusive einer Hörprobe findet sich auf der Webseite des Verlags: hier entlang.

Sandra Wiegratz



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 28. November 2014 | Laufzeit: 59 Minuten | Preis: 9,49 Euro | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Mark Brandis, Raumkadett - LaurinDie Zeitspule 2Lautlose Bombe 1Sirius-Patrouille 1Geheimsache Wetterhahn