Media-Mania.de

 Guardians of the Galaxy 5: Tödliche Geheimisse


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
"Guardians of the Galaxy 5: Tödliche Geheimnisse" enthält auf rund 100 Seiten zwei Episoden aus dem Jahr 2013: Peter Quill aka Star-Lord, Anführer der Guardians of the Galaxy, hütet ein dunkles Geheimnis - und genau das kommt nun ans Licht. Er erzählt mehr oder weniger freiwillig Gamora, wie es dazu kam, dass Drax und er dem Cancerverse entkamen, Richard Rider aka Nova jedoch nicht. Was genau hat sich abgespielt im Kampf von Drax, Nova und Star-Lord gegen den Titanen Thanos?
In der zweiten, kürzeren Story sichten die Wächter der Galaxie einen SHIELD-Helicarrier, der unter dem Kommando von Nick Fury steht. Die Besatzung des Helicarriers befindet sich mitten im Kampf gegen die Skrulls. Die Guardians of the Galaxy werden in die Schlacht hineingezogen, doch irgendetwas geht dabei nicht mit rechten Dingen zu ...

Ungewohnt ernst geht es in diesem fünften Band der Guardians of the Galaxy zu, der Titel "Tödliche Geheimnisse" ist Programm. Peter beichtet Gamora, was sich im Cancerverse zugetragen hat - eine Enthüllung, auf die Fans schon länger gewartet haben: wie es kam, dass Thanos noch am Leben ist und warum Drax und Star-Lord dem grauenvollen Paralleluniversum entkamen, Richard Rider aber nicht mehr zurückkehrte. Die Geschichte (im Original: Guardians of the Galaxy # 18-20) ist packend und atmosphärisch dicht erzählt; sie ist Teil der Original Sin-Storyline. Nicht nur der Kampf gegen Thanos steht im Mittelpunkt, sondern im Cancerverse bekommen es Star-Lord, der tot geglaubte Drax und Nova mit einer so coolen wie fiesen Version der Avengers, den "Revengers", zu tun. Und obwohl es haufenweise beeindruckend in Szene gesetzte Action und Kämpfe auf Leben und Tod gibt, bleibt die Stimmung düster und drückend. Eine sehr emotionale Episode, in der Star-Lord ausnahmsweise einmal keine große Klappe hat.
Die zweite Geschichte (im Original: Guardians of the Galaxy Annual 1: Homesick), in der die Guardians Nick Furys Team im Kampf gegen die Skrulls unterstützen, besitzt zum einen eine clevere Auflösung am Ende und viel Wortwitz, zum anderen ist sie entsprechend dem Titel "Heimweh" voller Melancholie, denn in einer kleinen Rahmenhandlung sinniert Carol Danvers, die als Captain Marvel mittlerweile Teil der Guardians of the Galaxy ist, wehmütig über vergangene Zeiten.

Insgesamt also eine gute Zusammenstellung, in der gefühlsmäßig Melancholie und Schuldbewusstsein dominieren, aber natürlich auch Action und Spannung in beeindruckenden Zeichnungen nicht zu kurz kommen.


Bei Panini Comics gibt es eine Leseprobe: "Guardians of the Galaxy 5: Tödliche Geheimnisse"

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 9. Juni 2015 | ISBN: 9783957984098 | Originaltitel: Guardians of the Galaxy (2013) | Preis: 12,99 Euro | 108 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls 1Rendezvous mit HindernissenRocket Raccoon 2: Quer durch die Galaxie und dann linksGuardians of the Galaxy: Krieger des Alls 4Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls 3