Media-Mania.de

 Constantine 2: Zauberer und andere Scharlatane

Serie: Constantine, Band 2
Autoren: Ray Fawkes
Illustratoren: ACO, Edgar Salazar
Übersetzer: Josef Rother
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
John Constantine, mit allen Wassern gewaschener Okkultist und Überlebenskünstler, hat sich mit dem Kult der Kalten Flamme und damit mit seinen größten Feinden Tannarak und Sargon eingelassen. Die beiden schicken ihn nach Moskau, um den mächtigen Viktor Mironov davon zu überzeugen, sich dem Kult anzuschließen. Doch der so teuflische wie geniale Spellbinder Mironov denkt nicht daran, den beiden die Treue zu schwören, klinkt sich stattdessen in Constantines Geist ein und zwingt ihn, sich mit unschönen Dingen aus seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Und dieses Duell der Giganten im Geiste ist erst der Anfang einer Reihe komplizierter und höchst gefährlicher Erlebnisse, denen John sich in Folge ausgesetzt sieht. Die Reise führt ihn unter anderem nach Hongkong, in den deutschen Schwarzwald und sogar quer durch die Zeit und bringt den Okkultisten an die Grenzen seines Verstands ...

Der bei Panini Comics erschienene Sammelband "Constantine 2: Zauberer und andere Scharlatane" beinhaltet die Constantine-Hefte 13 bis 17 (2014) - und ist einfach nur verdammt großartig! Die fünf versammelten Episoden bestechen durch ihren unglaublichen Einfallsreichtum, immer neue Wendungen und magische Duelle, die so verschwenderisch kreativ illustriert und so grandios in Szene gesetzt sind, dass der Leser den Band nicht mehr aus der Hand legen kann. Direkt der Einstieg "Der Irrgärtner" ist ein dramaturgischer und zeichnerischer Paukenschlag zum Auftakt - John im Psycho-Duell mit dem sadistischen Viktor Mironov ist ein Kampf, den jeder Constantine-Fan einfach gesehen haben muss. Gänzlich anders wird die Stimmung in "Die Stimme im Feuer", wo John in der Wüste eine verlassene Hütte jagt, die als wandernde Falle jeden vernichtet, der sie ahnungslos betritt. Teil 3, "Glücksspiel", wiederum führt John und den Leser nach Hongkong in einen magischen, mit Glückssymbolen vollgestopften Palast. Und hier wartet erneut eine vollkommen andere Stimmung: eine fantasyhafte Materialschlacht in einem asiatischen Albtraum-Reich, das von einer durchgeknallten Göttin beherrscht wird. Aufgrund der schieren Masse an Objekten und Wesen, die hier durch die Gegend fliegen, ist es für den Betrachter teilweise schwer, den Überblick zu behalten und zu erkennen, was genau passiert.
Ruhiger und wesentlich düsterer gestaltet sich dann Johns Auseinandersetzung in "Die Gestalt" im Schwarzwald, der hier einer besonders finsteren Version der Grimm'schen Märchen entsprungen scheint. Erneut gibt es allerhand zu bestaunen und mitzufiebern, denn wieder entkommt John dem Tod nur um Haaresbreite, bevor es dann im letzten Teil des Sammelbandes "Welten und Kriege" geradewegs in eine Schlacht im Ersten Weltkrieg geht. Das Ende ist einfach nur krass und lässt den Leser sehnsüchtig den dritten Band von "Constantine" erwarten. Das Bemerkenswerte an "Zauberer und andere Scharlatane" ist, dass alle fünf Hefte mit einem komplexen roten Faden durch die groß angelegte Story führen, dass aber jede der Episoden für sich genommen ein spannendes magisches Abenteuer voller Horror und haarsträubender Monster bietet. Nicht zuletzt erhält der Leser wieder einen größeren Einblick in John Constantines recht kaputte Psyche und mehrere schmerzhafte Einblicke in seine Vergangenheit. Einfach nur gut! Einer der coolsten Anti-Helden aller Zeiten, großartige Illustrationen und eine clevere Story - was braucht es mehr?

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 19. Mai 2015 | ISBN: 978-3957980755 | Originaltitel: Constantine | Preis: 14,99 Euro | 132 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Cape 1969Grimm Fairy Tales 1Marvel Zombies Collection 3Constantine 1: Der Funke und die FlammeConstantine 3: Der böse Doppelgänger