Media-Mania.de

 Die Originale: Reise zum Mittelpunkt der Erde

Folge 19


Cover
Gesamt ++---
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der französische Schriftsteller Jules Verne hat mit seiner Geschichte "Reise zum Mittelpunkt der Erde" einen Klassiker geschaffen, welcher seit seiner ersten Veröffentlichung 1864 häufig gelesen, gehört oder verfilmt wurde. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch ein Hörspiel zu dieser Geschichte in der Reihe "Die Originale" zu finden ist.

Professor Lidenbrock macht eine sensationelle Entdeckung mit dem verschollenen Buch des berühmten Arne Sacknussem. Dabei findet sein Neffe Axel ein weiteres Schriftstück in dem Buch, welches lose eingelegt zu sein scheint. Doch die beiden können es zuerst nicht entziffern und so dauert es seine Zeit, bis sie den Wert des Schriftstückes entdecken. Arne Sacknussem beschreibt darauf, wie man den Mittelpunkt der Erde finden kann und ehe sich Axel versieht, hat sein Onkel bereits die Sachen gepackt und lässt sich nicht mehr davon abbringen, nach Island zu reisen, um dort in den beschriebenen Vulkan zu steigen.

Auf ihrer Reise engagieren sie den wortkargen Reiseleiter Hans, und obwohl Axel das Vorhaben als absurd bezeichnet, bleibt ihm nichts anderes übrig, als seinem Onkel zu folgen. Doch schon nach wenigen Tagen geht ihr Wasservorrat zur Neige und die drei Männer drohen zu verdursten. Werden sie den Weg zum Mittelpunkt der Erde finden und auf Wasser stoßen - oder werden sie ebenso wie einige am Wegrand liegende Skelette scheitern und austrocknen? Und was erwartet sie im Mittelpunkt der Erde?

"Reise zum Mittelpunkt der Erde" ist der neunzehnte Band der Reihe "Die Originale". Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten, die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert. Bei diesem Hörspiel ist der Erzähler zugleich Axel, der Neffe Professor Lidenbrocks, und man erlebt die Geschichte aus seiner Perspektive.

Da es insgesamt nur vier Personen in diesem Hörspiel gibt, muss man vor allem Stefan Schwade und Klaus Schwarzkopf, die Sprecher von Axel und Professor Lidenbrock, ein großes Lob aussprechen, da sie die Geschichte zum Leben erwecken und eine beeindruckende Leistung vollbringen. Die Hintergrundmusik spielt auch in diesem Hörspiel wieder eine große Rolle, da sie die Handlung unterstützt und die unterschiedlichen Handlungsfetzen stimmungsvoll überleitet, wodurch man als Zuhörer immer weiß, wann ein neuer Abschnitt kommt, der vielleicht schon einige Tage später spielt als der Letzte.

Dass bei einem Hörspiel oft stark gekürzt werden muss, ist bekannt, allerdings ist die Kürzung bei dieser CD sehr extrem. So gibt es viele kleine Einstellungen, aber es wird sehr viel ausgelassen und die Geschichte wirkt gestückelt und auseinander gerissen. Gerade diejenigen, die das Buch von Jules Verne kennen, werden über das Hörspiel sehr enttäuscht sein. Vielleicht sollte man sich überlegen, bei dieser Serie des Öfteren einmal zwei CDs für einen Band zuzulassen, damit die Geschichte nicht so stark beschnitten werden muss wie in diesem Fall.

Fazit:
Trotz einer beeindruckenden sprecherischen Leistung wirkt diese Produktion durch die erhblichen Kürzungen stark "zerstückelt", und so lässt das Abenteuer nicht wirklich Spannung aufkommen. Das Hörspiel ist eher enttäuschend und sollte noch einmal überarbeitet werden.

Vera Schott



CD | Erschienen: 1. Januar 2006 | ISBN: B000CF6N4U | Laufzeit: 40 Minuten | Preis: 5,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die geheimnisvolle InselDie Kinder des Käpt´n Grant 1+220000 Meilen unter dem MeerLanzelotReise zum Mittelpunkt der Erde