Media-Mania.de

 Liv, Forever

Autoren: Amy Talkington
Übersetzer: Sophie Zeitz
Verlag: Beltz & Gelberg

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Vollkommen unerwartet erhält Liv die Chance, an einer der berühmtesten Schulen des Landes zu Lernen, an der Wickham Hall. Das Stipendium könnte ihr die sonst verschlossenen Türen der besseren Gesellschaft öffnen, wären dort nicht die Mitschüler, die ihr von Anfang an das Gefühl vermitteln, nicht dazuzugehören. Außer Malcolm, der ihr vom ersten Augenblick an sympathisch ist. Sie verliebt sich in den Jungen, ohne zu ahnen, dass ihre gemeinsame Zeit nur sehr begrenzt ist ...

Aus der Feder der preisgekrönten amerikanischen Drehbuchautorin und Regisseurin Amy Talkington entspringt dieser Jugendroman, der eine Mischung aus Romantik und Fantasy vermittelt. Derzeitig arbeitet die Autorin an einem weiteren Jugendroman.

Mit wenig Schnickschnack erzählt die junge Protagonistin Olivia Bloom, die von ihren Freunden und der Familie einfach nur Liv genannt wird, wie es ihr in der Zeit, als sie Wickham Hall besuchte, ergangen ist. Gleich zu Beginn schildert sie lebendig ihr Eintreffen an der Schule, die ersten Berührungspunkte mit den anderen Schülern und die elitäre Art und Weise des Hauses. Sie beschreibt mit ihren Worten eine gemischte Welt, in der die Reichen und Schönen alles besitzen, was sie wollen und die Armen keinen Platz haben. Mit bildlichen Worten wird hier eine gelungene Kulisse erzeugt, die sich jeder Leser vorstellen kann. Auch fällt es sehr leicht, zu Liv eine Verbindung aufzubauen, schließlich sind es ihre Gedanken, die für jeden sichtbar sind.

Neben Liv werden noch ein paar weitere Protagonisten in den Handlungsstrang mit aufgenommen, die immens wichtig für die Geschichte sind. So gibt es dort Gabe, der als Einziger die Fähigkeit besitzt, mit Geistern zu kommunizieren und Malcolm, in den sich Liv sofort verliebt. Zusammen bilden sie ein interessantes und leicht amüsantes Trio, dessen wahre Bedeutung sich aber erst im Verlauf der Geschichte aufklärt.

Die Handlung selbst baut sich logisch auf. In einem angenehmen Tempo werden die Erlebnisse beschrieben, die sich leicht und flüssig lesen lassen. Das Einzige, was ein wenig verstörend ist, sind die fehlenden Emotionen. Der Anfang, bis die Handlung richtig in Gang kommt, dauert erschreckend lang, doch dann ist es soweit und Liv reagiert relativ gefasst. Innerhalb von gerade ein paar Seiten hat sie schon wieder die Kontrolle übernommen und ihr Schicksal akzeptiert. Das geschieht alles ein wenig plötzlich. Die großen Gefühle bleiben dabei einfach auf der Spur. Auch bei der Liebesgeschichte zwischen Liv und Malcolm fliegen kaum Funken. Es ist zwar nett erzählt, doch auch nicht viel mehr. An diesen Stellen hätte die Autorin sich ein wenig mehr Zeit lassen können, stattdessen werden Nebensächlichkeiten präsentiert, die zwar ganz interessant, doch für die eigentliche Geschichte nur bedingt von Bedeutung sind.

Recht überzeugend gestalten sich stattdessen die zwischen den einzelnen Kapitel eingefügten Zusatzseiten, die jeweils von einer anderen Protagonistin beschrieben werden. Ohne nun zu viel über den Inhalt zu verraten, sei gesagt, dass diese kurzen Erzählungen wirklich dramatisch und aufregend sind. Vielleicht sogar fesselnder als der ganze Roman, denn hier wird kurz und prägnant eine gefährliche Situation beschrieben.

Da der Autorin zum Schluss der Geschichte kaum eine andere Möglichkeit offen geblieben ist, sie zu beenden, wird auch hier die Spannung auf einem recht niedrigen Level gehalten. Natürlich versucht Amy Talkington noch einmal die großen Gefühle zu erzeugen, doch so ganz gelingen will ihr das auch dabei nicht. Die Handlung ist halt sehr jugendlich gestaltet und die Erzählweise einfach und übersichtlich.

Fazit: Das Werk liest sich leicht und angenehm. Es beinhaltet eine Geschichte, die für unterhaltsame Stunden sorgen kann, aber nicht muss. Liv ist ein guter Charakter, doch die großen Emotionen kann sie nicht einfangen. Viele Erlebnisse werden zu schnell, andere zu langatmig präsentiert. Insgesamt zeigt es sich also, dass nicht immer ein wunderschönes Cover mit dem Inhalt mithalten kann.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite verfügbar.

Anja Gollasch



Hardcover | Erschienen: 24. März 2015 | ISBN: 9783407744876 | Originaltitel: Liv, Forever | Preis: 14,95 Euro | 316 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schock Labyrinth 3DGeisterritterGeisterritterDein Spiegel - Das große BuchAnyas Geist