Media-Mania.de

 Star-Lord, Band 2: Rendezvous mit Hindernissen

Serie: Star-Lord, Band 2
Autoren: Sam Humphries
Illustratoren: Paco Diaz, Paco Medina, Freddie Williams
Übersetzer: Alexander Rösch
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Peter Quill aka Star-Lord, der Anführer der Guardians of the Galaxy, ist immer für ein kleines Solo-Abenteuer zu haben. In "Rendezvous mit Hindernissen" macht er Bekanntschaft mit der Slaughter Squad, den grausigen Anhängern des mörderischen Mr. Knife, der es auf Peter abgesehen hat. Während eines Holo-Dates mit Kitty Pryde gelingt es der Slaughter Squad, Peter zu entführen. Auf Star-Lord wartet eine böse Überraschung ...

Nachdem der erste Teil von Star-Lord storytechnisch noch nicht 100-prozentig in die Gänge kam, dreht Autor Sam Humphries im zweiten Teil auf und legt jeweils einen drauf, was Spannung, Humor und Action betrifft. Wo Band 1 noch recht nett, aber nicht besonders mitreißend dahinplätscherte, ist Band 2 ein echter Volltreffer, der die Erwartungen an ein Star-Lord-Abenteuer voll und ganz erfüllt. Das liegt zum einen daran, dass die Bösen hier so richtig fies und gemein sind und dass die Slaughter Squad, bestehend aus Mister Knifes "Aufräumern", auch optisch einiges her macht. Zum anderen steht die Beziehung von Peter und Kitty Pryde, wie der Name des Bands schon andeutet, im Mittelpunkt der Story. Tatsächlich ist Kitty sogar der heimliche Star der Handlung und nimmt die Sache selbst in die Hand, als es brenzlig wird. Nach wie vor ist die Mutantin von der Erde sich nicht sicher, was sie von Peter und seinen vielen illegalen Eskapaden halten soll. Das romantisch geplante Holo-Date droht dann zum vollkommenen Desaster zu werden - und zwar schon bevor die Slaughter Squad auftaucht und die Verabredung endgültig sprengt.

Die Macher haben in diesen Szenen viel Humor bewiesen und zeigen in Sprech- und Denkblasen nicht nur, was Peter und Kitty sich reichlich unbeholfen zu sagen haben, sondern vor allem, was die beiden jeweils gerade denken. Das sorgt für filmreife Situationskomik und einen hohen Unterhaltungswert. Und keine Angst: Es wird weder zu schnulzig noch zu harmonisch, denn Peter Quill hat alle Hände voll zu tun, die Mitglieder der Slaughter Squad in Schach zu halten. Zusätzlich gibt es in diesem Band eine recht dramatische Enthüllung für Peter und den Leser sowie einen spektakulär bösen Plan von Mr. Knife, der für die zukünftige Entwicklung der Storyline viel Spannung verspricht (fortgesetzt werden soll dieser Teil der Handlung dann in einem Crossover der Guardians of the Galaxy und den X-Men). Das Artwork (Paco Medina, Freddie Williams und Paco Diaz) mit seinen klaren Linien, den ausdrucksstarken Charakterzeichnungen und den gigantischen Monstern kann sich ebenfalls sehen lassen.

Fazit: "Star-Lord 2: Rendezvous mit Hindernissen" bietet eine sehr kurzweilige, grafisch toll in Szene gesetzte Mischung aus Action, Spannung und romantischer Comedy. Mr. Knife und die überaus düsteren Schurken der Slaughter Quad bieten ein gutes Gegengewicht zum verliebten Geplänkel von Peter und Kitty, die sich in diesem Band endlich richtig nah kommen.

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 28. Juli 2015 | ISBN: 9783957609992 | Originaltitel: Legendary Star-Lord | Preis: 9,99 Euro | 100 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Rocket Raccoon 1: Der Letzte seiner ArtRocket Raccoon 2: Quer durch die Galaxie und dann linksGuardians of the Galaxy: Krieger des Alls 3Guardians of the Galaxy 5: Tödliche GeheimisseSpace Outlaw